1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

blind, Mitleid, knochen in buch, bedrohung..

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Butterflybaby, 13. März 2006.

  1. Werbung:
    Hallo Ihr lieben,
    muss gestehen ich habe mich lange nicht mehr richtig mit meinen Träumen auseinandergesetzt. doch diese Nacht hatte ich einen mit ich glaube vielen symbolen. vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.

    Ich sehe eine Freundin wieder die ich seit etwa 3 Jahren nicht mehr gesehen habe. sah sie früher auch nur ein paar wochen in einem Ferienort.
    Mir fällt dann ein dass ich doch erfahren hatte dass sie erblindet ist, was ich in den Jahren aber vergaß (nur im Traum). Ich sehe wie fern ihr blick ist. Ich freue mich sie zu sehen, fühle mich aber unbehaglich durch ein großes Mitleid dass ich für sie empfinde. ich genieße plötzlich dass ich nicht blind bin.
    während sie grad nicht bei mir ist sehe ich mir irgendeine sammlung von ihr an (es ist das zweite mal das ein buch im sinne irgendeiner sammlung in zuammenhang mit ihr im traum auftaucht). es ist ein buch und da drin sind knochen, wie fossilien. der knochen den ich finde ist etwas bräunlich und mittelgroß. Ich frage mich wie sie das weiterführt da sie jetzt blind ist, frage mich ob sie das nicht endlos traurig macht, sowie alles wozu man augenlicht braucht.
    Als sie kommt schäm ich mich irgendwie in ihre sachen geschaut zu haben obwohl sie sicher nichts dagegen hat. sie geht in ihrem zimmer, der ist abgedunkelt, sie möchte gerne schlafen. dann bin ich in einem zimmer gegenüber, da sind viele leute. ein wildgewordener jugendlicher bedroht uns mit einem messer(schon öfter geträumt dass ich mit messern bedroht werde), es macht mir angst wie er damit rumfuchtelt. ich sag ihr sie soll schnell rauskommen, ich nehme sie an der hand und sag ihr dass wir die treppen runterrennen. irgendwann, vor oder nach dem wegrennen habe ich die spitze des messers mit meiner hand abgebrochen..der traum ändert sich in einem zu spät-zur-schule-gehen-Traum, den ich immermal wieder habe.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen