1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Blamm Blamm Blamm

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Delphinium, 4. Juli 2010.

  1. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Ich träum in letzter Zeit immer von Schußwaffen und wie ich diese einsetze. Dabei bin ich weder Waffenfreak noch exzessiver Action-Film-Gucker, hey, ich war nicht mal bei der Bundeswehr :) .
    Ich hab auch nur wenig unterdrückte Aggros, ich lebe meine Aggros weidlich aus.
    Trotzdem träum ich dann daß ich auf ominöse, nicht klar erkennbare Ziele schieße. Mit nem Heidenlärm und Unmengen rumfliegender Hülsen. Pistolen, Revolver, Sturmgewehre, MPs, Pumpguns, ja gelegentlich sogar halb - und vollautomatische Schrotflinten und Granatwerfer. Volles Programm. Ich riech sogar den Schwefel/Kordit?geruch.
    Dabei gehen Fenster und Mauern usw. zu Bruch, aber Blut seh ich nie.

    Gibts da irgendeine Traumsymbolik dazu?

    ciao, :blume: Delphinium

    PS: Scheiße, ich hoffe es ist nix sexuelles :tomate:
     
  2. Belle

    Belle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    3.386
    Ort:
    Niflheim
    Doch sexuelles - Rohrkrepierer oder Hinterlader!

    *uuuuuuundweg*

    :kiss4:
     
  3. Sayalla

    Sayalla Guest

    Es ist die Ankündigung einer verzwickten Lage, in die du kommen wirst, wenn du eine Schiesserei hörst. Da du sie jedoch selbst verursachst, könnte man mutmaßen, verursachst du selbst diese Lage.
    Der Traum zeigt dir auf jeden Fall auf, wo noch Handlungsbedarf besteht. Offenbar NICHT bei Lebendem, sondern bei Mauern e.t.c. Könnte als Metapher für die eigenen Grenzen gedeutet werden, die es nun gilt, nochmals anders zu setzen... sich selbst auszubreiten, zu erweitern (durch Wände gehen). Wow.
    Sayalla:)
     
  4. tschü

    tschü Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    494
    Hallo,

    mein Impuls zu deinem Traum: es ist eine Frage, ob man ein Soldat ist oder ein Krieger. Krieger zu sein ist mehr eine geistige Einstellung. Ein Soldat ist eine Majonette sinnloser Zerstörung. Krieger sein hat auch etwas damit zu tun, mutig zu sein, sein Inneres zu erforschen, sich seinen Schattenseiten zu stellen.
    Der heutige „Soldat“ ist ein von den Gefühlen getrennter Zombie, egal ob er als „Politiker“ , Manager etc. auftritt.
    Letztlich ist es auch ein Sache der Transformation, Wut in Mitgefühl, Lust in Liebe, Angst, Wut, Eifersucht in kreative Energien umzuwandeln.

    Vielleicht geht es auch mal darum, zur inneren Ruhe zu kommen, sich zu entspannen und den Geist zu klären. Und noch eine Affirmation vielleicht: „ich vergebe mir und allen anderen und bin von „niederen“ Emotionen geheilt".

    Sei gesegnet,
    liebe Grüße Tschü
     
  5. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Thx schon mal.

    Unwahrscheinlich, weil Hinterlader kommen nicht vor und ne Ladehemmung gibts da auch nicht ;)

    Dann gehts ja ;)

    Darüber ließe sich jetzt trefflich streiten, aber das muß hier ja nicht sein. Du assozierst also die Schußwaffen mit Soldat, Krieger nicht mit Schußwaffen, verstehe ich das richtig?

    ciao, :blume: Delphinium
     
  6. tschü

    tschü Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    494
    Werbung:
    Hallo Delphinium,

    vieleicht passt besser das Wort "innerer Krieger", denn letztlich ist ja der Traum eine Rückmeldung aus dem Inneren.
    Der innere Krieger hat viele Funktionen, zB die (psychischen) Grenzen zu verteidigen, aber eben auch die Energie für die täglichen Aufgabenstellungen oder eben auch um den inneren Schattenseiten zu begegnen. Und bei letzterem ist es vor allem die Bewusstheit, die es ermöglicht, die inneren Konflikte bzw. "Kriegsgefühle" zu transformieren.

    Liebe Grüße,
    Tschü
     

Diese Seite empfehlen