1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte um Hilfe für eine junge Familie

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Raeubertochter, 24. Juni 2014.

  1. Raeubertochter

    Raeubertochter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    1.008
    Ort:
    Bad Meinberg
    Werbung:
    Ihr Lieben,

    lange habe ich nichts mehr gepostet, aber jetzt habe ich ein Anliegen, bei dem ich von Herzen um Eure Hilfe bitten möchte.

    Eine Bekannte steckt mit ihren beiden Töchtern in Israel fest. Sie kann nur dann mit beiden Töchtern ausreisen, wenn sie 70.000$ hinterlegt, so hat es ein Gericht bestimmt, denn eine ihrer Töchter ist israelischer Staatsangehörigkeit. Und ja, das ist leider gängige Praxis - ein deutsches oder österreichisches Gericht hätte soweit ich weiß ähnlich geurteilt.

    Dieses ist ihre Geschichte: Als Mutter eines kleinen Mädchens hat sie sich in einen Israeli verliebt und ist seinetwegen nach Israel gegangen. Sie hoffte auf das große Glück, die Beziehung war harmonisch. Sie bekam ihre zweite Tochter. Doch dann änderte sich die Beziehung, er wurde abweisend und kontrollsüchtig.

    Sandra spricht kaum Hebräisch, weil sie wegen Schwangerschaft und Geburt den Sprachkurs abbrechen musste. Sie kann daher nicht arbeiten und sie lebt weitgehend isoliert auf einem Dorf. Sie hat wenig Geld und hat alle Reserven aufgebraucht für den aufreibenden Rechtsstreit mit dem Vater der zweiten Tochter. Dessen Vater wiederum ist Rechtsanwalt, so dass sie ständig mit neuen rechtlichen Finten bombardiert wird. Schon um zu verstehen, worum es geht, braucht sie Übersetzer, und um sich zu wehren muss sie Anwälte bezahlen.

    Gerichte haben festgestellt, dass der Vater nicht geeignet ist das gemeinsame Kind zu erziehen, unter anderem weil er stark narzisstisch ist. Und es steht jetzt auch fest, dass Sandra das Land verlassen darf, aber eben nur, wenn sie 70.000$ hinterlegt. So soll gewährleistet werden, dass die Tochter mit dem Vater in Kontakt bleibt.

    Sandra würde in der Schweiz - sie kommt aus der Schweiz - sofort bei ihrer alten Arbeitsstelle im Kindergarten anfangen können. Sie hätte also ein geregeltes Einkommen, Freunde, Familie, und sie würde die Sprache des Landes sprechen, in dem sie lebt. Besonders für ihre beiden Töchter wäre das natürlich eine große Erleichterung.

    Sandra ist ausgebildete Kinderyogalehrin und sehr spirituell. Sie versucht Licht und Liebe zu leben auch in ihrer schwierigen Situation und den Kindern eine fröhliche geborgene Kindheit zu geben.


    Wie schön wäre es, wenn Sandra mit beiden Kindern in die Schweiz zurückkehren könnte! Ich möchte euch von Herzen bitten zu helfen. Sei es nur mit ein paar Euro, oder wenn ihr könnt auch mit viel. Oder verbreitet ihren Hilferuf, postet auf Facebook oder wo immer ihr seid.

    Hier ihr Hilferuf: http://www.gofundme.com/9g2fu8
    Sie beantwortet auch gerne alle Fragen, die ihr habt!
    Alles Liebe und vielen vielen Dank, :liebe1:

    Raeubertochter
    :kiss3:
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2014
  2. Daracha

    Daracha Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    in liebe
    verzeih mir, solche und ähnliche "ansuchen" und gschichtln schmeiss ich täglich in meinen spam ordner....

    ich nehme an, du kennst die betroffene persönlich?

    ps: kein geld aber in einem isolierten dorf computer und www???
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2014
  3. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Ehrlich gesagt gefällt es mir irgendwie nicht..
     
  4. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.013
    Dito..mir auch nicht
     
  5. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.728
    Ort:
    Berlin
    Da steht nicht, dass das Dorf isoliert ist, sondern dass die Frau weitgehendst isoliert ist und am Dorf lebt.
    Israel ist kein Entwicklungsland, die haben Internet.

    :rolleyes:

    Hallo Räubertochter, schön dich mal wieder zu lesen, auch wenn die Umstände ungut sind.
    Ich teil mal die gofundme-Sache auf FB.

    :)
     
  6. Daracha

    Daracha Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    in liebe
    Werbung:
    tja, wenn ich allerdings so dringend geld benötige, bleibt MIR halt keines für computer und internetanschluß übrig...

    wie auch immer
     
  7. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.013
    Man verliebt sich in einen Israeli, man will zu ihm in seine Heimat ziehen

    ist es da nicht das Erste, man lernt die Sprache?..fängt an als der Gedanke kommt nach Israel zu ziehen?

    eine Schwangerschaft ist doch kein Grund nen Sprachkurs abzubrechen
     
  8. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.728
    Ort:
    Berlin
    vermutlich schüttelst du 70.000 locker aus dem ärmel.

    ich könnte das nicht. und hab trotzdem internet und sogar zwei computer und essen und trinken tu ich auch. das sollte die hilferufende wohl auch noch beenden, dann hat sie das geld gleich.

    :rolleyes:
     
  9. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.891
    Ort:
    An der Nordsee
    Habt ihr mal gegoogelt und irgend etwas über diesen "Fall" gefunden? Also z. B. eine Schweizer Zeitung, die darüber gerichtet dass die Frau nun ausreisen darf, ein Hilfe-Aufruf von irgendwelchen Verwandten o. ä.?

    Ich hab nix gefunden, gar nix .....

    R.
     
  10. Daracha

    Daracha Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    in liebe
    Werbung:
    man verzeihe mir, dass ich solche aufrufe nicht ernst nehmen kann - ebensowenig wie mails, die mir versprechen ich hätte sehr viel geld geerbt, etc.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen