1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte um Hilfe..... Energiestoß.....

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Herzlacherin, 23. August 2004.

  1. Herzlacherin

    Herzlacherin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    26
    Werbung:
    Servus an alle!

    Also ich bin zwar schon um die 40, aber in Esoterikfragen wahrscheinlich doch noch etwas grün hinter den Ohren.

    Ich hatte vor kurzem in Croatien ein wunderschönes Erlebnis und weiss nicht recht, was davon zu halten ist:

    Spazierte da ganz zufällig etwas abseits in eine Seitengasse und stand auf einem Kirchenplatz (ganz alte Kirche und rundherum alte Wohnhäuser) und hatte da plötzlich ein eigenartiges Gefühl und der Gedanke kam auch... das könnte ja so ein Kraftplatz sein...
    Wie ich zum Eingang der Kirche ging und auf der zweiten Stufen stehenblieb, da schoss mir plötzlich eine ungewöhnlich starke Energie so von unten nach oben durch meinen Körper. Aus meinem Herzzentrum heraus fühlte ich momentan einen Wirbel von Wärme und Kraft. Dauerte leider nur ein paar Sec, musste gleich weitergehen ins Innere der Kirche, weil Leute hinter mir drängten. Drinnen war das Gefühl wieder weg. Beim Retourgehen -genau auf dieser Stufe- spürte ich das wieder.

    Was ist da passiert? Vielleicht kann mir jemand Genaueres darüber sagen!

    Licht und Liebe!
    Schamballa
     
  2. Jorijama

    Jorijama Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2004
    Beiträge:
    235
    Hallo Schamballa,

    da Du schreibst, dass "Du schon um die 40", vermute ich, dass Du eine Frau bist, mit schon etwas über 40 Lenzen :) In dem Fall gäbe es eine biologische Erklärung: Bei Dir beginnen sich so langsam die klimakterischen Hitzewallungen einzustellen. Bei den einen kommt das früher, bei anderen später.

    Es könnte sich aber hier auch in der Tat um ein Kraftplatzphänomen handeln. Dafür spricht die Tatsache, dass Dir das zweimal an der gleichen Stelle passiert ist. Hattest Du überprüft, ob es auch ein drittes Mal klappt?

    Es könnte sich hier speziell um einen geocereblaren Kraftplatz handeln. Dazu folgende Erklärung:

    Die Erde hat als Lebewesen Organe. Als Gehirn (Cerebrum = Großhirn) dient die Erdoberfläche, genau zwischen dem "nackten" Planeten (Feuer/Erde) und der Biosphäre (Wasser/Luft). Eigentlich ist dieses Gehirn, das man auch als das "Fünfte Element" bezeichnen könnte, zweidimensional. Die Denkvorgänge sind allerdings – aufgrund der Grenzenlosigkeit dieser Fläche – vierdimensional.

    Die planetaren Denkvorgänge finden hauptsächlich auf der der Sonne zugewandten Seite statt, während die Nachtseite der Erde in der Regel ruht. Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel. Dieses irdische Denken erzeugt Wellen, Schwingungen, die, ebenso wie das Denken selbst, vierdimensional sind. Ähnlich den Chladyn'schen Klangmustern, die entstehen wenn man z.B. ein mit feinem Sand bestreutes Blech in Schwingung bringt, bilden sich dadurch Strukturen auf der Erdoberfläche. An deren Linien – hier könnte es sich um in der Geomantie vieldiskutierten Leylines handeln – und vor allen Dingen an den Kreuzungspunkten – dort finden wir die geocerebralen Kraftplätze – sind die Schwingungen besonders deutlich.

    Sensitive Lebewesen können diese Schwingungen wahrnehmen, allerdings nicht in ihrer vierdimensionalen Eigenart, sondern nur als ihr dreidimensionaler Querschnitt, ähnlich wie unsere vierdimensionale Lebensenergie im Querschnitt als Aura "gesehen" werden kann. Dieser dreidimensionale Querschnitt des planetaren Denkens tritt hauptsächlich als Alpha-Wellen in Erscheinung.

    Diese vierdimensionalen Denkmuster auf der Erdoberfläche sind zur Zeit vorwiegend (es gibt auch andere Formen dazwischen) pentagonal; dies allerdings nicht so exakt, wie es sich der eine oder andere geomantische Theoretiker vielleicht wünscht (siehe dazu die kontroverse Diskussion um das "Pentagonale Gitternetz" in der Zeitschrift HAGIA CHORA). Die Strukturen befinden sich vielmehr in ständiger Bewegung (ja fast chaotisch, allerdings mit einem deutlichen Ordnungsprinzip). Die Bewegungen vollziehen sich aber für unsere menschlichen Begriffe sehr langsam. Tausend Jahre sind da nicht nur wie ein Tag, sondern eher wie eine Sekunde.

    Die Größe der Fünfecke bzw. der anderen Formen ändern sich fortlaufend, die Seiten sind nie gleich lang oder genau gerade. In Gebirgen geschieht das Denken durch das Mehr an Oberfläche intensiver, weshalb die Strukturen dort dichter sind als auf dem flachen Land. Die Strukturen gestalten sich auf dem Meeresgrund genau so wie auf der Landmasse. Die Ozeane wirken hier wie eine Lupe mit einem etwas begradigenden Einfluß, so daß diese "Wege" von sensitiven Lebewesen – z.B. Zugvögel – genutzt werden können. Polynesische Seefahrer legten mit ihrer Hilfe weite Strecken zurück und im Mittelalter gelangte ein Gruppe irischer Mönche auf diese Weise mit dem Boot bis Amerika.

    Die Muster dominierten früher auch schon mal in anderen Formen (es kommt da ganz auf die Schwingungsfrequenzen an), z.B. hexagonal (siehe Basaltsäulen aus der Zeit der Abkühlung der Erdoberfläche und bestimmte Kristallformen z.B. Bergkristall). Auswirkungen in unsere dreidimensionale Erfahrungswelt waren und sind immer auf vielfältige Weise gegeben. Gegenwärtig deutet allerdings nichts auf eine bevorstehende abrupte Schwingungserhöhung bei der Erde hin. Wenn, dann geschieht dies für unser menschliches Verständnis ebenfalls sehr langsam, wenn auch manchmal in gewissen Schüben.

    Interessant bei den geocerebralen Kraftplätzen ist hier auch die Eigenschaft von Kristallen, die Informationen dieser Denkvorgänge über lange Distanzen zu speichern vermögen. Kristalle sind deshalb manchmal richtige kleine mobile Kraftplätze. Allerdings trifft dies nicht für jeden Kristall zu. Es kommt darauf an, wie ein solcher Kristall in der Erdoberfläche positioniert war und ob er etwas mit einem geologischen oder geocerebralen Kraftort zu tun hatte. Ebenso sind diese gespeicherten Informationen für uns Menschen kaum verwertbar. Es sind alles nur Denkvorgänge, keine fertigen Gedanken. Die Bewußtseinsbildung unseres Planeten findet in einem ganz anderen Bereich statt.

    Wichtig: Für alle, die an geologische oder geocerebrale Kraftplätze herantreten oder mit "aufgeladenen" Kristallen arbeiten ist wichtig zu wissen, daß diese die Eigenschaft haben, die innere Einstellung des Menschen zu verstärken. Dabei spielt die Qualität dieser Einstellung oder Erwartungshaltung keine Rolle. So können Heilungssuchende die Stärkung ihrer Selbstheilungskräfte erfahren, wichtige Ideen durch Intuition für positive Veränderungen auf individueller wie auch gesellschaftlicher Ebene entstehen, aber auch Fehlgeleitete können an einem germanischen Runenstein ihren inneren Reichsparteitag feiern. Trugschlüssen und Fehlinterpretationen sind hier Tür und Tor geöffnet. Betrug und Scharlatanerie haben ein weites Feld. Daraus ergibt sich eine besondere Verantwortung für alle, die sich ernsthaft mit der Existenz und Wirkung von Kraftplätzen beschäftigen.

    Im Übrigen könnte dieser Platz in Kroatien auch erklären, warum gerade dort eine Kirche hingebaut wurde. Geocerebale Sensivität und religiöse Euphorie hängen oft zusammen.

    So, das ist das, was ich dazu zu schreiben hätte.
    Liebe Grüße
    Jorijama
     
  3. Herzlacherin

    Herzlacherin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    26
    Lieber Jorijama!

    Eine Suchende bzw. noch Unerfahrene in Esoterikdingen als Frau mit "klimakterischen Hitzewallungen" zu bezeichnen finde ich uncharmant...

    Trotzdem ein Dankeschön für die vielen Zeilen...
    ich knie vor Deiner Weisheit!

    Grüße
    Schamballa
     
  4. Jorijama

    Jorijama Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2004
    Beiträge:
    235
    Hallo Schamballa,

    watt biste dann so aufgebracht? Klimakterische Hitzewallungen sind doch ein ganz normaler biologischer Prozess. Wieso biste deswegen so verschnupft? Es wäre die einfachste Erklärung für Deine Erscheinungen. Ich wollte Dir mit meinen Erfahrungen helfen und nicht mit Dir Süßholz raspeln. Wenn Du einen Charmeur suchst, versuche es mal in der Abteilung Kontakte.

    Grüßle
    Jorijama
     
  5. roli

    roli Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    377
    Hallo Schamballa
    Ich weiss nicht in welchem Land Du lebst. Aber in der Schweiz z.B. gibt es im Buchhandel ein Buch "Kraftorte der Schweiz". Die Autoren haben also versucht an eben solchen Orten wie Du es erlebt hast, die Schwingung zu messen. So ist dann dieses Buch entstanden. Tatsächlich, hatten die früheren Erbauer solcher Bauten (Kirchen, etc.) das Gefühl noch um solche Plätze zu finden. Vielleicht wirfst Du mal einen Blick in das Buch, es wird Dir sicher einige Aufschlüsse an Dein Erlebnis geben. Sicher gibt es noch andere Bücher im Buchhandel.
    Gruss Roland
     
  6. Alex

    Alex Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Am Bodensee
    Werbung:
    Hallo Schamballa,

    was du erlebt hast ist ganz normal.

    Passiert mir auch öffters, am ist an einem Kraftort und dann kommt am in Verbindung, Energie durchströmt einen.

    Der eigene Energiekörper geht in Resonanz mit der Schwingung am Kraftplatz. Es ist unterschiedlich erfahrbar, je nachdem wie offen man ist oder in welcher Verbindung man mit dem Platz steht.
    Man kann mit dieser Körperresonaz auch arbeiten, um z.B den Energiefokus eines Platzes zu finden.

    Grundsätzlich ist es die Wahrnehmung der feinstofflichen Energie über das Fühlen.


    liebe grüße

    Alexander
     
  7. Octava

    Octava Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Rheinland
    Also ich denke diese Frage erübrigt sich doch, oder? Aber wahrscheinlich verstehen das nur Frauen ;)

    LG, Octava :)
     
  8. Bijoux

    Bijoux Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    2.383
    Hallo Schamballa,

    Deine mail, die ich soeben las, hat mich spontan aus einem Stimmungstief heraus gerissen, danke!!!
    Erinnerungen an eine Kirche, die ich vor langer Zeit im Urlaub taeglich aufsuchte, weil sie diese Gefuehle in mir wach rief, durchfluten mich, jetzt, in diesem Moment, durch DEINE mail.
    Wunder gibt es immer wieder, heute oder morgen......
    Tausend Dank!

    Je t'embrasse,
    Bijoux
     
  9. Herzlacherin

    Herzlacherin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    26
    :lachen: :lachen:
    ja....

    Sende Dir Licht und Liebe!

    Schamballa
     
  10. Herzlacherin

    Herzlacherin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    26
    Werbung:
    Herzlichen Dank für Deine netten Zeilen!
    :umarmen:

    Sende Dir Licht und Liebe!
    Schamballa
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen