1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

?? Bilder abfotografieren ??

Dieses Thema im Forum "Kreativität & Spiritualität" wurde erstellt von ~Kaji~, 11. Oktober 2008.

  1. ~Kaji~

    ~Kaji~ Guest

    Werbung:
    Hallo,

    in diesem Forum war ich ja noch nie :) . Was es hier für schöne Sachen zu entdecken gibt!

    Allerdings ist meine Frage eine ganz staubig-trockene. Hat jemand von euch eine Ahnung, wie man Ölbilder fotografieren kann, ohne das auf dem entwickelten Foto die Farben total anders erscheinen? Ich habe mal gehört, man muß die Bilder richtig ausleuchten. Womit? Bestimmte Scheinwerfer?

    Falls jemand eine Idee hat oder mehr weiß als ich: ich wäre dankbar.

    Viele Grüße,
    Kaji
     
  2. Mariposa

    Mariposa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2004
    Beiträge:
    2.763
    Ort:
    Mitten in einem Mohnblumenfeld auf dem Planeten Ve
    Da spielen viele Dinge eine Rolle, darüber könnte man ein halbes Buch schreiben. Kommt auch immer auf die Gegebenheiten vor Ort an. Ausleuchtung, Lichteinfall, Schatten vermeiden, Weißabgleich, der Blitz darf sich nicht spiegeln, Stativ verwenden, höchstwarscheinlich der Einsatz von Softboxen... Hier wäre ein Fotokurs oder ein Grundlagenbuch für Dich am besten. Oder Du beauftragst jemanden damit, wenn es professionell sein muss. Wenn Du noch gar keine Ahnung vom richtigen Fotografieren hast, wohl die Lösung für Dich. Wenn Du es unbedingt selbst machen willst, brauchst Du viel, viel Übung.

    Hier drei gute Bücher:

    Geheimnisse der Profifotografie

    NGS Foto Guide

    Humboldt Fotolehrgang
     
  3. Suena

    Suena Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    1.835
    Liebe Kaji!

    Ich fotografiere meine Ölbilder immer bei ganz normalem Tageslicht. Sobald es eine künstliche Beleuchtungsquelle gibt, spiegelt alles. Sie müssen auch total trocken sein, wenn noch feuchte Stellen drauf sind, geht gar nix.:schmoll:

    Wenn Du unbedingt bei künstlichem Licht fotografieren musst, dann hilft es, die Lampe mit einem weissen Tuch abzudecken (Vorsicht wegen der Hitze), damit das Licht gedämpfter wird.

    Aber es ist eine Spielerei, denn bei künstlichem Licht sind die Farben meist intensiver und leuchtender als bei Tageslicht.

    Ich bin da leider auch kein Profi....

    Liebe Grüße
    Suena
     
  4. ~Kaji~

    ~Kaji~ Guest

    Hallo Mariposa,

    danke für die Hinweise!

    Was sind Softboxen?

    Ansonsten fotografiere ich schon auch so (ohne jetzt große Ahnung zu haben) mit einer Spiegelreflexkamera. (nichts digitales). Ein Stativ habe ich, mit Blitz fotografiere ich an sich überhaupt nicht, da dieser die Bilder meist zu grell ausleuchtet und jegliche Stimmung futsch ist.

    Werde also mal mit verschiedenen Lichteinfällen und ggf. Scheinwerfern experimentieren - oder noch besser, tatsächlich ein paar Bücher zum Thema lesen (die oben stehende klingen ja sehr interessant). Hätte nicht gedacht, daß es so schwer ist (oder Zubehör braucht) um ein gemaltes Bild zu fotografieren. :( Denn wenn ich einfach in die Welt hinein fotografieren, verändern sich die Farben doch auch nicht einfach?

    :foto:

    Kaji
     
  5. ~Kaji~

    ~Kaji~ Guest

    Hallo Suena,

    danke auch für Deine Nachricht.

    Ja, das die Bilder trocken sein müssen, ist klar. Benutzt Du einen bestimmten Firnis, weil die Bilder auch später spiegeln? Bzw. tun sie es ja auch, je nachdem, mit welchem Mittel man malte. Hm...

    Na wenn ich eine befriedigende einfache Lösung finden sollte, kann ich es ja hier mal berichten. Muß doch irgendwie möglich sein, auch ohne Fachmann (denn die sind unbezahlbar...) . :(

    Ansonsten ist es wohl auch Kunst, mit verschiedenen Lampen oder Tüchern davor, Bilder abzulichten und dadurch zu verändern... *gg

    Kaji
     
  6. Suena

    Suena Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    1.835
    Werbung:
    Ich benutze ganz normales Leinölfirnis, auch als Malmittel, wenn ich z.B. mit Lasuren arbeite.

    Ja, würde mich auch interessieren. Ich ärgere mich auch oft, weil die Tageslichtbilder die Farben nicht so wirklich wiedergeben.

    Vielleicht könntest Du es mal einstellen und erklären, wie Du es anders haben möchtest? Ich hab da selbst nicht viel Erfahrung, ich schau halt, dass ich nie mit direkter Beleuchtung arbeite, also das Bild darf auf gar keinen Fall direkt angestrahlt werden, sonst gibts Lichtflecken bzw. Spiegelungen.

    Ich hab allerdings einen Tipp von einem Fotografen bei meinem letzten Bild ausprobiert: Wenn Du mit Blitz fotografieren möchtest, dann solltest Du vor dem Blitz ein Papier aufstellen bzw. hinkleben/befestigen/hinhalten, sodaß der Blitz nicht auf das Bild, sondern hinauf geht (also an die Decke z.B.), so kannst Du Blendungen vermeiden.

    Das hat den Vorteil, dass die Farben besser rauskommen, ohne dass es Spiegelungen gibt.

    Liebe Grüße
    Suena
     
  7. Mariposa

    Mariposa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2004
    Beiträge:
    2.763
    Ort:
    Mitten in einem Mohnblumenfeld auf dem Planeten Ve
    Hallo Kaji,

    Softboxen sind Boxen mit meist einer weißen, durchscheinenden Fläche, die um eine Lichtquelle (Scheinwerfer, Blitz) herum sind, und das zu helle Licht abgemildert wird. Sie werden auch verwendet, um übermäßige Schatten zu vermeiden.

    Hier ein Beispiel für eine kleine Blitz-Softbox, es gibt sie natürlich auch in groß für Scheiwerferlampen, meist ziemlich teuer.

    Und doch, die fotografierten Farben des Bildes können sich sehr wohl von den natürlichen unterscheiden, wenn der Weißabgleich nicht korrekt gewählt wurde.
     
  8. ~Kaji~

    ~Kaji~ Guest

    Wären ggf. irgendwelche Filter (GRaufilter und was es nicht noch alles gibt) eine Möglichkeit?

    (hätt ich ja nicht gedacht, daß ich jetzt auch noch beginnen werde Fotografie zu "studieren" ;) )

    Kaji
     
  9. ~Kaji~

    ~Kaji~ Guest

    Zum Einstellen müßte ich erstmal einscannen... Und dann wissen, wie man hier etwas einstellt.

    Am auffälligsten ist es bei Gelbtönen und Orange. Bzw. wird das, was eigentlich gelb ist ein seltsames orange-braun. Hat auf dem Foto dann auch eine ganz andere Wirkung.

    Mit Blitz mach ich ja nicht mal was.
    (Aber wenn, werde ich mal dran denken - ob es was spannendes ergibt, wenn man farbiges Papier verwendet oder durchsichtige-farbige Folien? Ach, wenn ich doch nur etwas mehr Zeit hätte, momentan könnte ich so unendlich viel ausprobieren, daß ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll. Aber vielleicht ist das ja ganz spannend, im Winter den weißen Schnee - nachts - mit einem Blitz zu fotografieren, der grün oder rot eingefärbt wurde?! Vielleicht bringt es auch nichts, keine Ahnung.)

    Kaji
     
  10. Mariposa

    Mariposa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2004
    Beiträge:
    2.763
    Ort:
    Mitten in einem Mohnblumenfeld auf dem Planeten Ve
    Werbung:
    Du kannst mit Filtern experimentieren. Bei Graufiltern muss aber erheblich länger belichtet werden, als normal, also unbedingt mit Stativ. Eher würde ich aber den Weißabgleich mittels Graukarte ermitteln. Deine Kamera sollte das m.E. können. Wie das bei Dir geht, kannst Du in der Gebrauchsanleitung Deiner Kamera nachlesen. Und künstliche Lichtquellen so anordnen, dass nichts spiegelt, evtl. mittels Reflektor (oder wie schon genannt, behelfsweise mit weißem Papier) umlenken oder abschatten.

    Persönlich mache ich meine Produktfotos mittlerweile bei gutem Wetter und gutem Licht im Freien; allerdings gibt es da wieder andere Herausforderungen. Doch steht jetzt auch die kalte und dunkle Jahreszeit bevor, so dass die 'Außentermine' immer seltener werden.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen