1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Beim essen nicht mitgemacht.

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Herr Hase, 21. April 2007.

  1. Herr Hase

    Herr Hase Guest

    Werbung:
    Grüß Gott!

    Ich war auf einen Bauernhof, ich und mein dummer Bruder saßen bei Tisch und saßen nur daneben und wir schauten zu. Die Familie, die Bauern waren, die schnabulierten. Doch weigerte ich mich am Gastmahl teilzunehmen, wie zu Beginn mein Bruder noch. Irgendwann begab er sich dann doch zu Tisch und ich habe erfolgreich nicht teilgenommen. Ich glaube das es die Suche nach seeligkeit war, am falschen Ort. Oder?
     
  2. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Hallo Herr Hase,

    Ich denke mal, dein Unterbewußtsein wollte dir damit zeigen, das die Suche nach Seeligkeit für jeden von uns andere Bedeutung hat.

    Dein Bruder und die Bauern sind leichter zufrieden zustellen da sie nicht so viel hinterfragen wie du?
    Leider schreibst du nicht, was auf dem Tisch stand.
    Tisch und Essen heißt im Traum: das Einverleiben (geistig/seelisch), was ich brauche um das Leben zu leben welches ich möchte.
    Du hinterfragst mehr und brauchst eine andere Nahrung bzw. Zubereitung und Würze der Speise.

    Alles LIebe
    ______
    Ute
     
  3. Herr Hase

    Herr Hase Guest

    Werbung:
    Also in dem Punkt "Ich denke mal, dein Unterbewußtsein wollte dir damit zeigen, das die Suche nach Seeligkeit für jeden von uns andere Bedeutung hat." muss ich dir Recht geben. Doch in dem anderen Punkt widersprech ich dir. Hinterfragen und so, mein Bruder, der ist Schizophren. In kurzem Satz ausgedrückt, hält er sich an dem fest, was er einfach zu greifen bekommt. Vielleicht fällt es ihm leichter mitzumachen, aber ob es die vorhandene Seeligkeit war, könnte sein, ich weiss es aber nicht. Ansonsten könnte es von der Deutung stimmen. Hmm, da ich noch viel mehr fragen könnt, weil es ein Traum von Seeligkeit war, sollte ich jetzt einen Punkt setzen.

    Herzlichst bedankend und weiterziehend,

    Nenn mich Hase
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen