1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Begabung erkennen

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Das innere Tor, 29. April 2016.

  1. Das innere Tor

    Das innere Tor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2016
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hi, bin neu hier und sozusagen über diese Seite "gestolpert". Um meine Frage an euch zu stellen, muss ich mal ein wenig von mir erzählen. Ich litt vor gar nicht allzu langer Zeit an Depressionen und auch gesundheitlichen Problemen welche aus meiner Vergangenheit resultierten und geballt emporstiegen. In dieser Zeit lernte ich immer wieder und immer mehr spirituelle Personen kennen ohne auch nur ein wenig Ahnung davon zu haben. Als ich mich dann mal entschloss zu einer "zufälligen" Bekanntschaft zu gehen, die sich als diplom.sehr fähige Kinesiologin entpuppte, schloss sich der Reigen und ich konnte mit ihrer Hilfe Depressionen und gesundheitl. Probleme erfolgreich bekämpfen. Da die gesundheitl. Probleme lt. Ärzten als unheilbar gegolten haben, hat mich die Genesung vollends von der Kraft der Spiritualität überzeugt. Inzwischen besuche ich die Kinesiologin monatlich um mich mental zu stärken. Jetzt ist es so, dass sich mein spiritueller Horizont ständig erweitert und die Kinesiologin laut ihrer Aussage " eine starke Kraft in mir erkennt" die sich auf Heilungen beziehen soll. Dieser Bestimmung in diese Richtung zu gehen, könnte ich nicht entfliehen. Auch ich selbst meinte schon oft vorher. irgendeine starke Energie zu verspüren. Frage: Wie kann ich das feststellen bzw. mir sicher sein, dass sie sich nicht irrt??? Wenn es so wäre wie kann und soll ich das forcieren?
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2016
  2. Holztiger

    Holztiger Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.437
    Ort:
    Voralpen, Aut
    Geduld

    Wenn der Baum geboren wird, ist er nicht sofort groß.
    Wenn er groß ist, blüht er nicht sofort.
    Wenn er blüht, bringt er nicht sofort Früchte hervor.
    Wenn er Früchte hervorbringt, sind sie nicht sofort reif.
    Wenn sie reif sind, werden sie nicht sofort gegessen.

    Ägidius von Assisi († 1262), einer der Gefährten von Franz von Assisi
    -----------------------
    In diesem Sinne mußt du nichts forcieren. Du kannst der nicht-materiellen Kraft eine gewisse Form geben, wirst dich evtl. für die eine oder andere gestaltgebende Materie entscheiden, -dabei von einer Sache in die nächste stolpern, bis du das Gefühl hast, zuhause angekommen zu sein.

    So zum Beispiel gibt es zahlreiche Geschichten großer Schamanen beiden Geschlechts, die aus der Depression Kraft schöpfend, in eine tiefgründige Spiritualität eingetaucht sind und diese auch leben oder gelebt haben.

    Lass dich inspirieren, von hier und da und überall, aber sei weise in deiner Wahl, denn das andere sind die Fußstapfen anderer...was du jedoch in die Hand nimmst - und nur das- bahnt dir deinen eigenen Weg...es beginnt mit einem kleinen, ersten Schritt, den du vielleicht schon längst gemacht hast...^^
     
    Icelady, laluneebelle, Hiltrud und 2 anderen gefällt das.
  3. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.598
    Ort:
    Wien
    Hm, eine schwierige Sache, wenn man diese Kinesiologin nicht kennt. Es kann reell sein, es kann aber genauso einfach ein Trick sein um dich in den Lehrgang zu bringen. Ein guter Kinesiologielehrgang (Basis) ist halt relativ teuer (so um die 2500-3000 Euro) und zeitaufwändig (monatlich Seminar, wöchentliche bis 14-tägige Arbeit in Peergroups). D.h. da musst Du halt mal für dich entscheiden, ob Du dir sicher genug bist, das auch zu wollen.

    Wenn dir jemand sagt, dass Du dich zum Heiler eigenen würdest, dann ist das nett ... aber hat keine echte Relevanz. Die Frage ist, ob DU das auch möchtest. Ob Du denkst, dass es dir Freude und Spaß machen würde, mit Menschen zu arbeiten und sie auf ihrem Weg zu begleiten. Es klingt zwar geil, und stärkt natürlich das Selbstbewusstsein, der große "Heiler" zu sein ... aber letztendlich ist es auch Arbeit, und zwar sehr psychisch anstrengende Arbeit, auch wenn sie Freude macht.

    Der andere Aspekt ist natürlich - eine Kinesiologieausbildung ist natürlich auch Heilung für dich. Es wird laufend über 1 Jahr hinweg mit dir gearbeitet und Du kannst eine Menge deiner Themen auflösen. Das kann es natürlich auch wert sein, diese Ausbildung zu machen anstatt Einzelstunden zu nehmen.
     
  4. Das innere Tor

    Das innere Tor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2016
    Beiträge:
    4
     
  5. Das innere Tor

    Das innere Tor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2016
    Beiträge:
    4
    Naja, die besagte Kinesiologin unterrichtet selbst nicht. Daher würde sie nicht davon profitieren, wenn ich einen Lehrgang besuchen würde. Ihr abschliessender Rat war, ich besitze diese Kraft,nur weiss ich es noch nicht und die Bestimmung würde mich sowieso in diese Richtung lenken.Ob ich es wolle oder nicht. Aufgrund der "Zufälle" in der Vergangenheit wird das wohl auch so sein.
     
  6. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.598
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ja, ist eine gesunde Einstellung. Ich hatte auch lange Zeit "nur" eine Energetikerausbildung, bis mich dann die Berufung eingeholt hat. Wenn man sich dem Fluss des Lebens anvertraut (und es sich auch leisten kann), dann ergibt sich schon das Richtige.

    Und letztendlich habe ich dann immer wieder Leute kennengelernt, die mich immer ein paar Schritte auf meinem Weg begleitet haben, und ich immer besssere Mentoren gefunden habe die mir weitere Möglichkeiten aufgezeigt haben.
     
    Icelady gefällt das.
  7. Das innere Tor

    Das innere Tor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2016
    Beiträge:
    4
    Ich sehe mich in deiner Antwort auch ein wenig. Wie ich bereits beschrieb wusste ich vor ca. 3 Jahren eigentlich überhaupt nichts von Spiritualität, Esoterik und Kinesiologie. In der Zeit der Depression lernte ich immer wieder in kurzen Abständen Menschen aus diesen Bereichen kennen und sie führten mich geradezu in diese Richtung,als wäre es ihnen aufgetragen worden. Es war sicherlich ein Fingerzeig der Bestimmung in diese Richtung zu gehen. Als ich mal eine Arbeitsstelle für meinen damaligen Second HandShop ausschrieb meldete sich sogar hier ein Naturheiler. Und auch sonst kamen regelmässig spirituelle Kunden in den Laden.Ich fand das dann schon recht witzig, wenn sich Kunden als Hexe oder Heiler outeten und nach Acessoires fragten. Inzwischen kenne ich in meiner Gegend recht viele spirituelle Menschen. Jetzt schreibe ich gerade ein Buch namens "Lichterkrieg" über mein Leben und all das. Vielleicht kann ich damit einigen Menschen wenigstens ein wenig helfen und Wege aus Krisen aufzeigen. Allerdings ist das Manuskript noch nicht fertig, ich arbeite seit 6 Monaten daran und es werden noch einige folgen. Um zu schreiben muss ich die richtige Stimmung haben, da ich beim Schreiben nochmal alles emotional durchlebe, was auch recht anstrengend ist für mich. Mein Leben hat sich total verändert, beruflich sowie auch privat.Ein Umbruch sozusagen ohne ihn herbeizuführen. Die Sichtweise über die Dinge haben sich verändert seitdem.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2016
  8. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.948
    Ort:
    VGZ
    Werbung:
    - Als erstes dich von dem Wort "Einbildung" verabschieden.

    Was, mein Sohn eine Begabung? Wie? Hahaha, der kann sich nicht mal die Schuhe richtig zu binden. Nee, hörn se auf damit.......

    So und ähnliches kommt gerne über einen ausgeschüttet.

    - Sich von der "Gleichwertung" der Mehrheit verabschieden, wäre ein nächster Schritt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen