1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Beeinflussung durch Suggestion im Schlaf?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Moonfire, 27. März 2008.

  1. Moonfire

    Moonfire Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo zusammen!
    Ich hätte eine Frage, die mich gerade brennend beschäftigt. Könntet ihr mir dabei vielleicht helfen?
    Wer von euch hat Erfahrung mit Schlaf-Suggestionen - gemeint ist Fremdsuggestion und nicht Selbstsuggestion.

    Folgende Situation: Meine Frau und ich befinden sich in einer schweren Krise und eine Scheidung ist von meiner Seite her recht wahrscheinlich. Sie hingegen will das nicht. Heute Nacht bin ich aufgewacht - bzw. im Halbschlaf gelegen - und habe gehört, wie sie leise auf mich einredet in suggestiven Formeln; dass ich bei ihr bleiben soll, dass ich sie wählen soll usw. usf.

    Kann mir jemand sagen, ob und wie sehr sie mich damit beeinflussen kann - sie hat das wohl nicht zum ersten Mal gemacht. Wie gefährlich ist das und wie kann ich mich schützen?

    Danke!
     
  2. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Das ist ja wohl primitivste Schublade. Du liebe Güte!
    Sag ihr, dass du ein selbständiger entscheidender Mensch bist, und sie ihre Beschwörungen sein lassen muß, weil diese Suggestionen erst recht genau das, was deine Frau nicht will, bestärken werden: Trennung!
    Erkläre ihr, warum diese (meinetwegen jetzige) Trennung aus deiner Sicht besser für beide ist, du hast sie ja mal geliebt, aber das Verblassen der Liebe ist sicher nicht der Grund, denn Liebe ist ja da, sie zeigt sich aus Sicht deiner Frau nur nicht mehr durch dich.
    Huh, das ist leicht gesagt, aber ich denke, dass ist der Weg (daumendrück).
    LG Loge33
     
  3. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.877
    Ort:
    An der Nordsee
    Hallo Moonfire,

    es gibt sogar CDs, die man nachts hören soll, z. B. zum Abnehmen o.ä. Auch Sprachen/Vokabeln soll man angeblich auf diese Art lernen können.
    Ob es stimmt? Ich habs nie versucht und kann nichts dazu sagen.

    Allerdings würde ich unter diesen Voraussetzungen getrenne Schlafzimmer vorziehen, zumal du auch an Scheidung denkst. Mir pers. wäre das ganze nicht recht geheuer.

    LG, Ruhepol
     
  4. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Aaahhh Ruhepol!

    Genau das Empfinden, das es einem nicht ganz geheuer ist, verstärkt diese Pseudo-"Kraft".
    Man setzt sich mit Gebrabbel auseinander, und zwar nicht mit dem Gebrabbel als Gebrabbel, sondern mit den (von mir geglaubten) Intentionen des Wortschöpfers. Wehret den Sinnverfälschungen, Verdrehungen, der List der Schlange! Es sind Worte, sie werden bloß aufgeladen und damit focussiert, die Aufmerksamkeit richtet sich nicht mehr auf das Wesentliche, das was wirklich da ist, sondern wird gelenkt. Das ist das ganze hohle Gebilde.

    LG Loge33
     
  5. Moonfire

    Moonfire Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    2
    Wow, danke für die superschnellen Antworten.
    Danke Loge, ich hab mir eben auch schon gedacht, dass eine Beeinflussung auf diese Art möglich ist. So wie Ruhepol sagt, gibt es ja auch CDs dafür, wobei ich eigentlich nur die Sache mit der selbst besprochenen CD kenne, weil es ja dann die eigenen Stimme ist, auf die man "hört". Kann mir aber durchaus vorstellen, dass auch eine Beeinflussung durch andere möglich ist.

    Habt ihr irgendwelche Ideen, wie ich mich schützen kann? Außer getrennte Schlafzimmer mein ich, weil das geht nicht - außer natürlich komplette Trennung und ausziehen. Macht ein Schutzritual Sinn? Vielleicht gleich kombiniert mit einem Trennungsritual - alles weißmagisch versteht sich.
     
  6. suzyq

    suzyq Guest

    Werbung:
    Ganz banal: Gehörschutz, gibts als weiche Teile, die Du Dir in die Ohren steckst und danach selige Ruhe hast (allerdings hörst Du dann auch den Wecker am Morgen nicht mehr so gut...)

    Vielleicht kannst Du vor dem Schlafen ja auch meditieren und Dich durch eine eigene Suggestion schützen.

    Ich finde solche Manipulationen einfach zum :escape:

    Allerdings denke ich, dass Du baldmöglichst auch eine räumliche Trennung vornehmen solltest. Wenn das mit den getrennten Schlafzimmern nicht geht, dann bleibt wohl wirklich nur noch ausziehen...

    Alles Liebe
    Susy
     
  7. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Hi Moonfire,

    natürlich ist Beeinflussung möglich, aber eben nur, wenn DU dazu die entsprechende Vorarbeit leistest und das willst du ja eben nicht.

    Die Idee mit den Orschützern klingt komisch, ist aber gar nicht übel. Du solltest deiner Frau zudem sagen, dass du das Gebrabbel jetzt nicht mehr hören kannst.

    Schutzritual wäre, wenn du es als Verteidigung machst, nur Passivität und somit indirekt Verstärkung, weil es mit den gleichen Tönungen arbeitet, die deine Frau dir suggerieren will. Sinnvoller wäre m.E. die Zusammenhänge zu erkennen und abzustellen, indem du ihnen die Kraft entzieht.
    Das funktioniert, wenn du ihr mystisches Gebrabbel in thematisch harmlose helle Wölkchen hüllst - oder in irgendeine andere unmystische Vorstellung ersetzt.

    Ein Schutzritual, wie du es nennst, darf also mit den Traditionen, der Färbung des Gebrabbels (Magie, Beschwörung, Stigmata, Bindungen etc.) für dich nicht in Zusammenhang stehen (Handcreme, Hundehaufen, Bleistift, Tapete, Stracciatella-Eis).

    Versuche einmal, ihr gesamtes Spiel weder abzulehnen noch ähnlich strukturierte Gegenmaßnahmen zu ergreifen, NICHT mitspielen ist das Zauberwort.
    Ich weiß, dass das nicht einfach klingt, aber so schwierig ist es auch nicht.

    LG Loge33
     
  8. Alisa

    Alisa Guest

    Ja, durch Bewusstsein und Konfrontation.Rituale dienen lediglich dazu Bewusstsein zu kanalisieren, d.h. auf einen punkt zu bringen.Wenn du dir über die Suggestionen bewusst bist und darüber was du willst und nicht willst bist du schon allein durch deinen Willen geschützt!
    Also denke ich mußt du dir nicht allzu große Sorgen machen.Natürlich kann das nervig sein, wenn man ständig im Schlaf belabbert wird...da sehe ich eher das Problem, dass dadurch deine Nachtruhe gestört wird und dies längerfristig zu Frustationen führen kann.Also solltest du deiner Noch-Frau mitteilen dies zu unterlassen, daß meine ich mit Konfrontation.Ansonsten würde ich eher auf die Couch umziehen, hätte keine Lust auf jemanden, der mir ständig was ins Ohr quasselt und meine Träume stört.Das ist nicht nett!!!
     
  9. ~Kaji~

    ~Kaji~ Guest

    Werbung:
    Na das nenne ich ja auch eine einfallsreiche (oder beeinflußreiche?) Sache. Mir hat mal jemand vorgeschlagen, daß wir uns gegenseitig hypnotisieren könnten und uns unter Hypnose gegenseitig versprechen. Damit auch ja keiner abhauen kann :escape:Obwohl dies ja dann noch von beiden Seiten freiwillig gewesen wäre. Doch einfach nachts im Schlaf... :confused:

    Also ich würde auch in einem anderen Zimmer schlafen. Und dieses von innen abschließen.

    Kaji
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen