1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ausserkörperliche Erfahrung sind schön manche aber nicht

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Ritter Omlett, 20. November 2004.

  1. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    2.899
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Besonders im Kindesalter hatte ich ausserkörperliche Erfahrungen und einige Astralreisen. Ich hatte sehr lange geprüft, in vielen Büchern gelesen und kann mit Gewissheit sagen, dass es sich nicht bloß um Illusionen oder Träume handelte. Heute habe ich derzeit nur die Anfangsphase der Astralreisen.

    Das ist ein Summen, dass immer lauter wird.
    In diesem Zustand ist es mir nicht möglich mich zu bewegen.
    Ich sehe Farben im Raum.
    Doch danach lässt es wieder nach.
    Aber ich will es wieder können und weiss mit einigen Übungen wird es in einiger Zeit wieder so weit sein.
    In einer früheren Astralreise schwebte ich und war plötzlich in einem dunklem Raum, in einer Art Kellerraum. Eine Stimme erklärte mir, du erkennst nun wie es einer Seele geht, eines Massenmörders oder Serienkillers. In diesem Raum konnte ich nicht raus, ich stieß überall an, doch es war nicht möglich mich zu befreien. Mit dem Befehl, wo danach immer alles aufhört, ich sage einfach aufhören und Schluss, ist damit alles wieder beendet. So wie immer danach, brauche ich ca. eine halbe Minute, da weiss ich wieder dass ich im Schlafzimmer bin muss kurz überlegen aber in welchem, weil ich noch nicht weiss, wer ich bin, danach schießt wieder das Bewusstsein rein.
    Ich ersuche heute meinen Führer, mich nur noch in angenehmen Astralreisen zu schicken, obwohl ich nach so einer Astralreise Menschen in Not besser verstehe, plötzlich deren Leid nachempfinden kann, was nicht immer angenehm ist. Werd mal sehen, wems interessiert, dann kann ich mal mehr darüber schreiben und über meine Erkenntnisse...

    es grüsst Ritter Soletti aus Wien

    :baden:
     
  2. CrazyJacqueline

    CrazyJacqueline Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2004
    Beiträge:
    30
    Ort:
    nähe Hannover
    klar, ich würd gern noch mehr darüber lesen! wen oder was meinst du mit deinem "führer" ?

    ich werde jetzt auch mal wieder versuchen, bewusst eine OBE einzuführen...
     
  3. auf|gefädelt

    auf|gefädelt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    1.294
    Ort:
    Unterwaltersdorf
    Hi Ritter,
    du wirst verschickt??? Astralreisen funktionieren doch über Meditation und gewisse Atemtechnik und anschl. kannst du sozusagen aus deinem Körper austreten, nur ist es nicht ungefährlich, denn man muss wissen wie man wieder in seinen physischen Köper eintritt.
    Aber erzähle mal wäre interessant zu erfahren!
     
  4. Singar

    Singar Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Kiel

    Hallo Tiderl :)

    Nur so mal wirklich aus neugierde - woher hast du das, es sei "gefährlich", und man soll "wissen wie" man wieder in den Körper eintritt?
    Ich würde gerne deine Quelle zu dieser These erfahren, weil ich darüber ganz gegensätzliche Überzeugungen habe ;)

    Gruß
    Singar :)
     
  5. auf|gefädelt

    auf|gefädelt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    1.294
    Ort:
    Unterwaltersdorf
    Von einem Yogi. Es geht ja hier auch um das ganz menschliche Thema Angst! So lange man von einer gewissen Angst besetzt ist sollte man gänzlich die Finger davon lassen, denn dann sei es gefährlich.
     
  6. Singar

    Singar Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Kiel
    Werbung:

    Wer oder was ist "Yogi"? Wo kann ich darüber was nachlesen? Gibt es Internet-seiten oder Bücher davon das diese These näher erleutern kann?
    Ich vertrete zwar ganz andere Ansichten über die sogenannte "Gefährlichkeit" von Astralreisen, und habe dementsprechende Erfahrungen gesammelt, aber bin auch neugierig was es für Belege über die Behauptung gibt, das es Gefährlich sei usw.

    Grüßle
    Singar
     
  7. auf|gefädelt

    auf|gefädelt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    1.294
    Ort:
    Unterwaltersdorf
    Hm??? Du machst sozusagen Astralreisen und hast noch nie etwas über Meditation gehört und Buddha? Wie hast du das denn dann gelernt? Man braucht doch zu Astralreisen eine gewisse Atemtechnik, die man durch Konzentration, Zentriertheit, also Meditation erlernen kann.
    Gib einfach Yogi, oder Buddha ins Google ein, dann kommt einiges
     
  8. Singar

    Singar Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Kiel
    Bewusst mich hingesetzt alà Schule und es "gelernt" habe ich das nicht. Ich benutze keine Atemtechniken, meditiere nicht und ich fange auch nicht an mich auf irgendwas zu konzentrieren. Meine Astralreisen mache ich meißt kurz vorm aufstehen morgends oder wenn ich mittagsschläfchen auf dem Sofa mache.
    Ich denke, es gibt wohl unzählige Methoden für eine Astralreise :)
     
  9. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    2.899
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    hallo und danke für eure Beiträge.

    Ich möchte euch dazusagen, dass Astralreisen nur durch eine bestimmte Meditation oder Atemtechnik zustandekommen, dass diese These nicht stimmt. Die Möglichkeiten kommen unerwartet und Nachts, so ist es bei mir, dabei brauche ich immer nur versuchen entspannt in der Rückenlage einzuschlafen und mit der Zeit bieten sich wieder neue Möglichkeiten.

    Ich denke mittlerweile, dass soetwas normal ist und eigentlich jeder kann. Es ist aber so, dass in der Gesellschaft dieses Thema als Blödsinn abgehandelt wird. Ich bin mir sicher, dass die Dunkelziffer über diejenigen, die das können oder erleben viel höher ist als wir annehmen, denn wenn diese Personen keine Esoterikforum kennen, mit wem sollten sie darüber reden?

    Ich jedenfalls gehe den Weg das Leben nicht nur so zu sehen, dass ich das lebe was ich sehe und empfinde sondern dass was es auch ausserhalb gibt. Ob nun diese Reisen gefährlich sind, kann ich nicht beurteilen, bisher hab ich immer wieder zurückgefunden.

    Die einzigen unangenehmen Begleiterscheinungen, sind knapp danach, mich zurechtzufinden, wer ich bin und wo ich bin, welcher Raum das ist. Tagsüber ist ein instabiles Gefühl noch vorhanden, weil sich, so vermute ich, die Seele noch nicht richtig "eingerenkt" hat.

    Meine Möglichkeiten sind heute sehr selten geworden, waren aber vor einigen Jahren grösser, habe dabei auch eine interessante Lebensform kennengelernt, wobei ich mir überzeugt bin, dass eine körperlose Welt existiert, wo Seelen untereinander kommunizieren. Vom Gefühl her, wie ich es erlebt habte, ist es für mich ausgeschlossen, dass es nur eine Traumvorstellung gewesen ist.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen