1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ausführlicher Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Sun22, 31. Dezember 2004.

  1. Sun22

    Sun22 Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    281
    Werbung:
    Hallo ihr da draussen,

    keine Ahnung wie ich das mache, aber in letzter Zeit habe ich immer klarere und komplexere Träume. Wenn das so weitergeht, schreibe ich noch ein Drehbuch und schicke es nach Hollywood :banane: .

    Ort der Handlung: Polizeiwache in USA, die ausschaut wie eine normale Wohnung/Haus. Keine Ahnung, wie ich darauf komme, dass es in USA ist...

    Ich sitzte mit einem ehemaligen guten Freund (J.) in der Küche dieser Wache. Die "beste Wache in ganz USA" (wird nicht ausgesprochen, ist ein Gefühl). Viele Menschen sitzen in dieser Küche und ich "bekomme" die Info: "Die Wache ist rund um die Uhr besetzt, es ist gerade Schichtwechsel" Eine junge Polizistin geht, ein junger Polizist tritt seinen Dienst an.

    J. und ich gehen in den hinteren Teil der Wache/Wohnung. Dort haben sich einige Männer versammelt. Einer davon der beste Freund von J. Allerdings sehe ich ihn nicht, es ist mehr das Gefühl, das er dort ist. Ich gehe in diesen Raum und auf einmal habe ich selbst eine Uniform an. Es ist warm, und ich mache die Bluse auf: "Ist das schlimm?", frage ich "Nein" ist die Antwort.

    Auf einmal stehe ich vor einer weissen Tür J. hat sich schlafen gelegt. Keiner hat es mir gesagt, ich weiss es ganz einfach. Ich laufe vor der Tür auf und ab und weiss nicht, was ich tun soll bzw. wo ich schlafen soll. Dann gehe ich in einen anderen Teil der Wohnung/Haus und spreche mit einem sehr netten Mann (groß, dünn, braunhaarig mit Bart). Ich erkläre ihm, dass ich keinen Platz zum Schlafen habe und J. weg ist. Er antwortet mir, allerdings kann ich ihn nicht verstehen. Ich bitte ihn, es zu wiederholen aber ich verstehe ihn wieder nicht. "Ach so, wir sollen uns im anderen Teil des Hauses unterhalten" Jetzt wird mir klar warum: wir sind in einem Treppenhaus und zuviele könnten unser Gespräch belauschen. Ich sage: "Ok."

    Ich bin mit dem Mann auf der Strasse und wir laufen zu einem anderen Haus. "Eine tolle/hilfreiche Organisation habt ihr da" und er antwortet "Ach, warte erst mal ab, was du hier siehst". Wir stehen vor einer schönen, massiven Holztür. "Das ist doch nur ein Gebäude", sage ich, "aber bei euch geht es um das Leben". Er lächelt nur.
    Jetzt sind wir im Haus mit hohen Wänden, sehr schöne Holzvertäfelung und schönen Schnitzereien. Vor uns steht ein langer Tisch auf dem geschnitzte Figuren aus hellem Holz aufgereiht sind. Der ganze Tisch ist voll von diesen Baum?figuren. "Das muss ja eine wahnsinnige Arbeit gewesen sein", denke ich. Wir laufen zum Ende des Tischen und dann nach rechts und stehen vor einem übergroßen Marien-Bild auf der Maria sehr burschikos dargestellt ist. Es ist nicht nur ein Bild, sondern eine Art Geheimtür die nach oben aufgeht. Hinter der Tür ist ein heller Raum an dem blonde Frauen an einem Tisch sitzen und basteln/unterhalten. Es ist ein Frauenhaus! Ich sage zu der Frau die uns die Tür aufgemacht hat: "Hello" (... schliesslich bin ich ja in USA :rolleyes: ) und gehe nach links. Es sieht hier jetzt aus wie in einem Supermarkt. Ich stehe da so rum und frage die junge Frau neben mir auf Deutsch: "Und, wie geht es dir so?" Ich weiss, das es ihr nicht gut geht. "Hast wohl die Füsse nicht auf dem Boden. Aber das wird schon" sage ich zu ihr.

    Und dann bin ich aufgewacht. Normalerweise schaffe ich es selbst zu erkennen, was ein Traum bedeuten könnte aber in diesem Fall is es so komplex, dass ich keine Ahnung habe. Kann mir da jemand auf die Sprünge helfen?? :kiss3:

    Ich danke euch.

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins Jahr 2005 wünscht
    Sun22
     
  2. Kulkulcan

    Kulkulcan Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    284
    Ort:
    in meiner mitte
    mir ist da als erstes folgendes zu eingefallen:

    die polizeistation könnte ja deine eigene sein...also vielleicht dein bewacher...dein über-ich ...da in der wache hast du ja dann auch so viele schöne figuren /selbstbilder aufgestellt ...das muss wirklich eine heidenarbeit gewesen sein..um das zu unterdrücken was du nicht sehen möchtest...das was nicht an deinem bewacher vorbei kommen darf ...das ist dann vielleicht die geheimtür..und der dahinterliegende raum...aber es sind nur spekulationen...jedenfalls fiel mir das gerade dazu ein beim lesen...vielleicht hilft es dir ja etwas?

    lieben gruss
    kulkulcan
     
  3. Kulkulcan

    Kulkulcan Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    284
    Ort:
    in meiner mitte
    wünsche dir und allen anderen hier übrigens auch einen guten rutsch und alles gute fürs neue jahr 2005

    alles liebe
    kulkulcan
     
  4. Sun22

    Sun22 Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    281
    Hallo Kulkulcan,

    danke für deine Antwort. Die Wache war allerdings kein angsteinflössender Ort (keine Zellen oder ähnliches), ganz im Gegenteil, es war alles sehr hell und sehr positiv. Ich hatte das Gefühl, das den Menschen dort geholfen wird (spätestens da ist mir klargeworden, dass ich wirklich geträumt habe *lach*).

    Liebe Grüße
    Sun22
     
  5. Sun22

    Sun22 Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    281
    ... und wenn ich ganz lieb BITTE BITTE sage und mit meinen Äuglein klimpere, bekomme ich da noch andere Meinung?
    :guru:

    Grüße
    Sun22
     
  6. Sun22

    Sun22 Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    281
    Werbung:
    Will mir denn wirklich keiner mehr antworten :bwaah: ?

    Grüße
    Sun22
     
  7. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.907
    Hallo Sun22,

    führe ein Traumtagebuch. Führe Statistik darüber, in welchen Fällen welche Traumsymbole auftauchen. Davon läßt sich dann ableiten, was Deine Bilder in Deinen Träumen bedeuten könnten.

    Nur Du allein kannst Deine eigenen Träume richtig deuten.

    Gruß,
    lazpel
     
  8. Sun22

    Sun22 Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    281
    Werbung:
    Hallo Lazpel,

    danke für deine Antwort. Ich führe bereits ein Traumtagebuch, allerdings wiederholen sich bei mir die Träume oder Symbole nie. Normalerweise habe ich auch keine Probleme meine Träume zu deuten, doch dieser war sehr komplex und klar. Als ob mir was gezeigt werden sollte....
    Ich kann den Traum nicht einordnen und habe überhaupt keine Ahnung, auf was es sich bezieht. Da ich dem Fall anscheinend betriebsblind bin, wollte ich auch andere Meinungen hören...

    Liebe Grüße
    Sun22
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen