1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Aufstieg in die 5. Dimension. was ist damit gemeint?

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Reason22, 23. April 2012.

  1. Reason22

    Reason22 Guest

    Werbung:
    Schon seit Jahren wird geredet, dass 2012 wird die Menschheit in die 5. Dimension aufsteigernn. Was ist damit gemeint?

    Meiner Meinung nach: Es gibt eine Pyramide von den menschlichen Bedürfnissen, die noch Maslow entwickelt hat.

    Maslowsche Bedürfnispyramide



    Die Maslowsche Bedürfnispyramide (eigentlich: Bedürfnishierarchie) beruht auf einem vom US-amerikanischen Psychologen Abraham Maslow 1943 veröffentlichten Modell[1], um Motivationen von Menschen zu beschreiben.

    5. Selbstverwirklichung

    4. Individualbedürfnisse

    3. Soziale Bedürfnisse

    2. Sicherheit


    1. Fundamentale Bedürfnisse


    Die menschlichen Bedürfnisse bilden die „Stufen“ der Pyramide und bauen dieser eindimensionalen Theorie gemäß aufeinander auf. Der Mensch versucht demnach, zuerst die Bedürfnisse der niedrigsten Stufe zu befriedigen, bevor die nächste Stufe zum neuen Bedürfnis in Angriff genommen wird. Solange ein Bedürfnis einer niedrigeren Stufe nicht erfüllt ist, ist ein Bedürfnis einer höheren Stufe prinzipiell noch latent, d.h., es wird sich noch nicht zeigen. Erst das inzwischen befriedigte Bedürfnis erhöht die Motivation, ein weiteres zu befriedigen.

    Maslow gilt als der wichtigste Gründervater der humanistischen Psychologie, die eine Psychologie seelischer Gesundheit anstrebte und die menschliche Selbstverwirklichung untersuchte. Sein Gesamtwerk war wesentlich weiter reichend als das hier dargestellte Modell, obwohl diese einfache Darstellung ihn sehr bekannt gemacht hat.

    Beispiele für die 5 Stufen der Pyramide

    1.Fundamentale Bedürfnisse: Atmung, Schlaf, Nahrung, Wärme, Gesundheit, Wohnraum, Kleidung, Bewegung
    2.Sicherheit: Recht und Ordnung, Schutz vor Gefahren, festes Einkommen, Absicherung, Unterkunft
    3.Soziale Bedürfnisse (Anschlussmotiv): Familie, Freundeskreis, Partnerschaft, Liebe, Intimität, Kommunikation, Arbeitsklima
    4.Individualbedürfnisse: Höhere Wertschätzung durch Status, Respekt, Anerkennung (Auszeichnungen, Lob), Wohlstand, Einfluss, private und berufliche Erfolge, mentale und körperliche Stärke
    5.Selbstverwirklichung: Individualität, Talententfaltung, Perfektion, Erleuchtung, Selbstverbesserung

    Defizitbedürfnisse und unstillbare Bedürfnisse

    Die unteren drei Stufen in der Pyramide (und auch Teile der vierten) nennt man auch Defizitbedürfnisse. Diese Bedürfnisse müssen befriedigt sein, damit man zufrieden ist, aber wenn sie erfüllt sind, hat man keine weitere Motivation diese zu befriedigen (wenn man nicht mehr durstig ist, versucht man beispielsweise nicht mehr zu trinken). Siehe dazu auch das Erste Gossensche Gesetz.

    Unstillbare Bedürfnisse können demgegenüber nie wirklich befriedigt werden. Diese treten ab der fünften Stufe auf, teilweise aber auch schon ab der vierten.
    Beispiele: Ein Künstler malt zur Selbstverwirklichung; sein Bedürfnis nach Kreativität ist nicht nach einer bestimmten Anzahl Bildern gestillt.
    Ein Individuum hat Erfolg gehabt und möchte diesen Erfolg immer wieder übertreffen.

    Für die prinzipielle Darstellung von Bedürfnissen in der Verkaufspsychologie wird das Modell von Maslow heute noch häufig verwendet.

    Erweiterung 1970 :

    Vielleicht auch wegen dieser „Markttauglichkeit“ hat Maslow sein Modell 1970, also kurz vor seinem Tod, erweitert (posthum veröffentlicht in: Farther Reaches of Human Nature, New York 1971); die oberste Stufe der neuen Pyramide ist nun „Transzendenz“, also die Suche nach Gott, nach einer das individuelle Selbst überschreitenden Dimension oder nach etwas, das außerhalb des beobachtbaren Systems liegt (vergleiche Niklas Luhmann, Gott als Beobachter 2ter Ordnung). Diese Erweiterung reflektiert Maslows Weg von der humanistischen zur transpersonalen Psychologie. Obwohl häufig das Datum 1970 mit angegeben wird, wird die Pyramide meist mit der Selbstverwirklichung an der Spitze dargestellt.

    Missverständnisse und Kritik

    Einmal gestillte Defizitbedürfnisse bleiben nicht auf Dauer gestillt. Die Pyramide stellt nichts dar, was dauerhaft zu befriedigen wäre, sondern vielmehr eine Infrastruktur oder Logistik zur Bedürfnisbefriedigung, die stets Arbeit erfordert. Es wird damit nicht berücksichtigt, dass durch Moral und Ethik längerfristig befriedigende Entscheidungsmöglichkeiten existieren. Reines Aneignen von materiellen Gütern lässt sich soweit als strebenswertes/befriedigendes Grundbedürfnis bezeichnen, als dann die körperlichen und räumlichen Umstände als optimales Fundament fungieren, nicht als Teil der Selbstverwirklichung oder Individualität.

    Eine weitere Quelle von Missverständnissen ist, dass Maslows Bedürfnispyramide nicht das reale Verhalten von Bedürftigen darstellt, sondern eine Empfehlung für diejenigen ist, die sich um sie kümmern. Höhere Bedürfnisse können durchaus auch ohne ständige Befriedigung der Defizitbedürfnisse angestrebt werden. Aber die Zuständigen für die Versorgung einer Stadt oder einer Truppe können Kreativität nicht höher gewichten als Sicherheit oder Religion höher als Brot, auch wenn die Betroffenen selbst so handeln.

    Als Kritikpunkt lässt sich ansehen, dass Maslows Bedürfnispyramide ein westlich-industriell sozialisiertes Statusdenken und einen Individualismus voraussetzt, die nicht selbstverständlich sind. Die Bedürfnispyramide zeigt eine Hierarchie, die ohne diese Voraussetzungen nicht existiert. In Gesellschaften, für die die unteren Bedürfnisse relevant sind, streben die Menschen keineswegs danach, primär ihre körperlichen Grundbedürfnisse zu stillen, bevor sie nach Sicherheit und sozialen Beziehungen streben. Vielmehr sind die sozialen Beziehungen in Form des Aufgenommenwerdens und Verbleibens in einer Gruppe, Familie oder Stammesgemeinschaft die Voraussetzungen für Sicherheit und die Befriedigung der körperlichen Grundbedürfnisse. Dementsprechend steht auch das Wohl der Gruppe über dem eigenen. Man ist bereit, für die Gruppe zu sterben, denn ohne sie ist man ohnehin nicht lebensfähig. Die drei unteren Bedürfnisebenen dürfen demnach nicht als hierarchisch gegliedert angesehen werden, sondern bilden eher gemeinsam eine Vorstufe der materiellen Statussicherung für den darauf folgenden Bereich der sozialen Anerkennung.

    Dem lässt sich entgegenhalten: Maslow unterscheidet sehr klar zwischen Bedürfnis einerseits und dem gezeigten Verhalten andererseits, das nicht allein durch Bedürfnisse, sondern auch durch Rahmenbedingungen wie die jeweilige Kultur oder die individuelle Lerngeschichte bestimmt wird (Motivation und Persönlichkeit, 1968). Das Bedürfnis nach sozialen Beziehungen um ihrer selbst willen hätte er nicht als das Gleiche angesehen wie das Pflegen der sozialen Beziehungen, um ein anderes Bedürfnis (wie das nach Essen oder Sicherheit) zu befriedigen. Im zweiten Fall ist das Verhalten instrumentell (= Mittel zum Zweck), ohne zwangsläufig vom Bedürfnis nach Gemeinschaft motiviert zu sein. Oder das Verhalten ist multipel motiviert: es liegen einem Verhalten mehrere Bedürfnisse gleichzeitig zugrunde.

    Neuere Bewertung

    Die mehrdimensionalen Motivationsmodelle gehen auf die unterschiedlichen Zusammenhänge differenzierter ein, sodass man bei diesem Modell von Maslow heute eher von einer allgemeinen Verständnistheorie spricht und für die praktische Arbeit mit psychisch kranken Menschen oder in der Personalentwicklung, aber auch bei familiären Systemen auf komplexere Modelle zurückgreift.

    In der experimentellen Psychologie (zum Beispiel PSI-Theorie (Dörner)) werden zum Teil Ergebnisse produziert, die der Bedürfnishierarchie sehr nahe kommen, obwohl das System nur wenige „Bedürfnisse“ kennt (beispielsweise Wasser / Nahrung und Neugierde / Langeweile). Die Frage ist aber, ob die Ergebnisse wirklich unabhängig von der Maslowschen Theorie entstehen oder ob sie nicht doch implizit ist."


    Quelle: Wikipedia. Maslowsche Pyramide der Bedürfnissen.


    Hier ist auch zu bemerken, dass viele der „höheren Stufen“ in der Hierarchie einfach mehr Zeit (beispielsweise zum Nachdenken) beanspruchen als die Niederen. Die Hierarchie gibt dann lediglich an, wie viel Zeit dem Durchschnitt der Bevölkerung für die einzelnen Stufen zur Verfügung steht.


    Um je mehr einzelnen Menschen die höhste Stfe 5. die Pyramide erreichen werden, aufgrund der gesselschaftlichen und wirtschaftlich Etwickeln erreichen, um so mehr wird die Ganze Gesselschaft "Mensch" und "Menschheit" diese Stufe erreichen.

    Eure Meinung dazu?
     
  2. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.732
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    alles ist wunderschön, was du zusammengetragen hast - das problem ist, dass die grossteil der menscheit noch nichtmal im 3 dimension lebt...dan politische umstände...


    shimon a.
     
  3. Reason22

    Reason22 Guest

    Danke für deine Antwort Shimon...das weiss ich sehr zu schätzen, da du als einzige auf meinen Tread eingegangen bist...:danke:

    Ich sehe das aber anders als du: wir befinden uns gerade in einer 4. Dimension.
    Wenn wir die Entwicklung von den letzten 15 Jahren der Welt/Planet Erde betrachten, dann ist das die 4. Dimension, die heute stattfindet/überwiegend natürlich. Schaue doch die Entwicklung in Russland, China, Indien, Arabischgen Welt...alle sind nun so weit, es wird uns nur vorenthalten...
    Ja, die Politischen Umstände...da hast du richtig auf den Kopf getroffen. Ist die Politik dafür interessiert, dass wir, bis auf das letzte Mensch auf Erde die 5. Dimension erreichen, was uns Selbsterfüllung bringen kann und wird?

    Stattdessen sind die Politiker nur mehr an sich selbst interessiert, an ihren glamouriosen Leben, sie unterstützen Waffenhandeln und die Wirtschaft anstatt die Bildung von neuen Schulen der Welt, wo das Geld zu den Gunsten allen soziallen Schichten zugute kommen wird, um eine neue Zukunft für alle Erde zu erreichen...Sie sind nicht mal in der Lage das Problem Klima auf der ganzem Planet in den Griff zu bekommen, weil jeder handelt nur für seinen Land und für seine Nation...und das bedeutet Kampf.
    Die Erde ist aber mittlerweile zu einenem kleinen Dorf geworden und wird uns zu eng, wenn wir weiter so handeln, wie bis jetzt. Aber es gibt auch die Natur, die gegen uns ist, weil schon der Mond sich von der Erde entfernt, aufgrund der mangelden Grawitationskraft der Erde;). Das wäre der Tod für die Menschheit.

    Frieden und Liebe für alle Nationen der Welt!!!
    LG:):umarmen:
     
  4. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.732
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD



    wenn ich die welt betrachte sehe ich sehr schenll, dass der grossteil der heutigen menschheit nicht in der "4. dimension" lebt - sie können nicht ihre individuellen bedürfnoisse erfüllen (dank die politik einiger nationen...).qwieso sollen wir in die 5. aufsteigen, wenn wir noch nichtmal die 4. verwirklicht haben?


    shimon
     
  5. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    Triffts nicht ganz, die gern genannte 5 Dimension entstammt den 7! Entwicklungsstufen an Bewusstseinsebenen...das hier sind Bedürfnisstufen, hier kann man sich die 4de vorstellen, im Bewusstsein ist aber die 3 de tatsächlich überbevölkert:)
    Klar ist Politik in keinster Weise an Entwicklung seines Volkes interessiert bis auf die äussere zecks Wirtschaft, es wird zwar anders vermarktet was aber reine Eigenwerbung damit die Schafe ihr Gras nicht sich anders holen, aber in Wahrheit ;)
    Übrigends, alle ihre von dir angeführten Eigenschaften finden sich in dortiger Stufe 3...auch Geldungbedürfniss, streben nach gesellschftl.Rangordnung, wer sein wollen, Ansehen brauchen , Erfolgsbedürfniss usw...
    Wer also drauf wartet das Politiker einmal das Ruder herumreissen wird es ewig tun, dies verhindert schon die eigene Gruppendynamik an möglichen Ausreissern, dazu müssten quasi alle in diesen Vereinen weltweit fast zeitgleich ausgetauscht werden...eine Totalspülung und Ersatz der Altmodelle sozusagen:D.
     
  6. Reason22

    Reason22 Guest

    Werbung:

    Danke Marlon für deine Meinung, war schön dich zu lesen, nun ich bleibe bei meiner Meinung.
    Ja, die Politik...dazu habe ich besonderen Beziehungen, da manche von meinen Freunden (Ich selbst aber Aussenstehende) sitzten in der Regierung von Russland und ich weiss mitterweile, wie sie dort verwandt und verschwägert und wenn nicht, dann mit den großen Beträgen die problemen der Welt lösen....:banane::ironie:

    Ich würfe aber mit Absicht alles in einen Topf...

    http://www.fosar-bludorf.com/archiv/schum.htm

    Ich hoffe es kommt etwas, wie Ende der Welt, Appokallypse, die uns zum Nachdenken/Umdenken bringen wird.....

    LG:)
     
  7. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    kannst du natürlich, wobei du nur bedenken solltest...darin ging es rein wie der Mensch mit seinen Bedürfnissen sich für sich selbst entwickeln würde, nichts davon wie er aber zu allem anderen oder zum ganzen sich verhalten würde usw...gut sie ist auch schon alt, heute würde man sie wohl als egoistisch einseitig abtun, aber wie gesagt ists nur ein Schema der Bedürfnissentwicklung was aber nichts mit gesamter Entwicklung oder Aufstieg an sich zu tun hat. Die Entwicklung des Menschen erfordert weit mehr als nur die seiner Bedürfnisse.
     
  8. Reason22

    Reason22 Guest

    Mir ging es um die Bedürfnisse von allen Menschen zu verstehen, weil man alles selbst erfaheren hat, und wie die Veranantwortung wie Kollektivkarma zu verstehen und zu übernehemen. Da findet man auch die Verbündeten, egal auch welchen Ebenen....:)

    Ich könnte die "Banane" dazu setzen, finde aber unpassend weil das Thema Rassismus und Welt-Armut dazu unpassend ist, finde ich.

    LG:umarmen:
     
  9. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Meiner Meinung nach hat das Eine mit dem Anderen nichts zu tun. Der Aufstieg in die 5. Dimension ist kosmisches Geschehen, die Bedürfnispyramide entspringt dem Denken eines Menschen. Der Aufstieg passiert nach kosmischen (physikalischen, was auch immer) Gesetzen, völlig unabhängig davon, welche Bedürfnisse die Menschen meinen, haben zu "müssen".
     
  10. Marku

    Marku Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2012
    Beiträge:
    1.768
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    :thumbup::thumbup::thumbup:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen