1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Aufgeschreckt! Angefasst! Und ein paar Fragen

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von fantastfisch, 28. Oktober 2009.

  1. fantastfisch

    fantastfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    5.081
    Ort:
    Bikini Bottom
    Werbung:
    Hallöchen,

    nach einigen Erlebnissen (z.B. Träume von Bekannten, die in jener Nacht verstarben u.ä., Erinnerungen an frühere Leben) kam mir meine persönliche Erkenntnis, das es wohl doch so etwas wie ein Jenseits gibt - wie auch immer das aussieht oder gestaltet ist, ich habe keinerlei Vorstellung.

    Ende vorletzten Jahres hatte ich eine seltsame Begebenheit in meiner früheren Wohnung, eine Nacht voll Gänsehaut, Enge, Geräuschen und Kälte. Ein danach gefragtes Medium gab mir die Auskunft, da fände gerade eine Öffnung statt, es würde noch einge Phänomene für mich zu erleben geben und ich solle mir keine Angst machen lassen.
    Tatsächlich ging es ca. ne Woche arg rund, ich war nicht alleine, habe auch Schatten gesehen, Dinge gehört und eines Nachts spürte ich, wie die Bettdecke angehoben wurde, jemand sich zu mir legt und mir von hinten in die Haare griff. Da war´s vorbei, ich bin völlig in Panik geraten und habe ein paar Nächte nicht wirklich geschlafen;)

    Bis vor einigen Wochen war dann Ruhe. Plötzlich entwickelte ich ein extremes Interesse an Jenseitserscheinungen, hörte mir EVP´s an, schaute Videos und Bilder. Hab ich vorher nie gehabt, das Interesse. So manches Mal habe ich zwar schon früher irgendwie ne Anwesenheit gespürt oder auch gewusst, was nun im nächsten Moment passiert/gesagt/getan wird, aber nie hat es eine Bedeutung für mich gehabt. War halt so.
    Nun aber, ein paar Tage, nachdem ich plötzlich dieses Interesse hatte, ging es wieder ab. Ständig fliegen die Sicherungen raus, Glühbirnen knallen durch, mein Wasserhahn geht an in der Küche. Bei dem Medium wieder nachgefragt bekam ich die Info, es sei an der Zeit, nun meine Medialität zu leben. Kontakt aufzunehmen, sehr ruhig und ohne Emotion, schlicht nachfragen, wer da sei ect. Sie sähe nur sehr friedliche Energien, sehr neugierig.
    Das hab ich mal so hingenommen, ich weiß nicht genau, was ich mir unter medialität vorzustellen habe, aber vermutlich ist keine Vorstellung auch das Beste - nicht über den Verstand gehen, nur annehmen.
    Seitdem spüre ich immer mal wieder "wen". Ich frage dann nach, weiß aber nicht, ob die Antworten in mir von meinem Kopf sind oder tatsächlich eine "Antwort". Ich habe zuletzt gemeckert, sie sollen (wer auch immer), aufhören, meine Sachen kaputt zu machen, ich merke euch eh, ist gut. Keine Glühbirnen mehr killen, bitte! Seitdem ist noch eine kaputtgegangen, mehr zum Glück nicht mehr.
    Der Höhepunkt war aber: mir wurde wieder in die Haare gefasst, ich bin quietschend aufgewacht in der Nacht, weil meine Haare durch die Gegend flogen. Im Reflex hab ich geschimpft und gesagt, ich will das nicht. So nicht, auf keinen Fall, niemand hat mich einfach anzufassen. Seitdem ist es nicht mehr passiert.

    Meine Frage: kennt jemand ähnliches? Wie kann ich friedlich Kontakt pflegen, mich aber vor Übergriffen schützen? Und hab ich vielleicht nur nen Knall? Muß dazu sagen, ich bin wohl eher nicht so der esoterische Typ...

    Danke für Antworten.
     
  2. hellundwarm

    hellundwarm Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2009
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Bergisches Land
    Äh..Hallo..???
    Ich will mich ja nicht einmischen in deine "Medialität"....
    Aber das was du da machst...und auch dein Medium....könnte auch nach hinten losgehen !!! was ist das denn überhaupt für eine Person, die dich noch neugierig macht OHNE dich auf evtl Konsequenzen vorzubereiten???

    Ich erzähle dir jetzt mal eine wahre Geschichte:
    Ich hatte damals ein Mädel in meiner Schulklasse, die hat mit ihren Freunden aus Spaß Gläserrücken gemacht...Wird wohl jeder kennen bzw mal was von gehört haben...
    Die drehte nachher völlig am Rad...Schrie völlig panisch rum, sie wüde der Feuerteuel holen !!! Mitten im Unterricht...!!!
    So, sie wohnte noch zuhause bei ihren Eltern, allergings hatten die ein Haus und ihr Zimmer war oben, in der 2 Etage.
    Tja, und eines Tages, sie schlief mit ihrem Freund im Ehebett der Eltern im Erdgeschoss, weil diese nicht zuhause waren. Die zweite Etage stand also leer...Und die ist in dieser Nacht komplett ausgebrannt...Kabelbrand....Samt Wellensittich und Meerschweinchen....alles war Schutt und Asche...
    Was soll ich groß noch berichten: Sie hat sich umgebracht... Vor lauter Angst und Ungewissheit, denn eigentlich hätte sie oben gelegen und wäre mit umgekommen....

    ALSO. nimm das bitte nicht so auf die leichte, lockere Schulter.
    SEI VORSICHTIG....
    Auch wenn deine Erlebnisse vielleicht nur eine Einbildung wären, könnte es trotzdem ein trauriges Ende nehmen !!!

    Pass BITTE auf Dich auf !!!!!!!!!!!!!!

    Liebe Grüsse hellundwarm
     
  3. hotwert

    hotwert Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2009
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Bayern
    Und du versuchst ihn Angst einzureden...

    Lass die blos keine Angst einreden den niemand kann dir etwas tun solange du es nicht zulässt.

    Das Mädchen hat sich auch nur selber verrückt gemacht und letzendlich hat die Angst gesiegt...
     
  4. hellundwarm

    hellundwarm Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2009
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Bergisches Land
    Hallo....

    Was anderes habe ich auch nicht gemeint...Deswegen habe ich auch geschrieben, er soll aufpassen und vorsichtig sein !!! Das finde ich angebrachter als zu sagen: Super, mach ruhig weiter so, wirst schon sehen, was passiert oder passieren kann...!!!
    Ich denke, man hat mich schon verstanden...
    Aber schön, wenn hier auch welche aufpassen.:brav:
    Nur bitte nicht falsch interpretieren ;)

    hellundwarm
     
  5. fantastfisch

    fantastfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    5.081
    Ort:
    Bikini Bottom
    Danke für deine Sorge um mich, hellundwarm. Das ist lieb. Und das rechne ich dir auch an.

    Ich muß aber dazu sagen, das ich seit fast 3 Jahren mich sehr mit Energiearbeit beschäftige und seit ich dazu gefunden habe, hat sich bei mir sehr viel getan. Ich habe einige Leute kennengelernt, die Erfahrung sammeln durften mit Energien, seien es jenseitige oder auch andere.
    Das Medium hat mich nicht neugierig gemacht, sie hat mich eher vorbereitet und mir versichert, alles ist in Ordnung. Ich habe auch keine Angst mehr, ich fühle oft Anwesenheiten, aber ich beschwöre nichts, rufe niemanden und begebe mich auf keine Suche. Die hängen halt oft um uns herum und manchmal merkt man sie. Ich unterteile auch nicht mehr in böse und gut. Ich habe nicht das Gefühl, jemand will mir was. Ich fühle da eher Neugier (oh, da merkt jemand was, interessant interessant). Ich gehe davon aus, das ich anziehe, was ich ausstrahle. Natürlich gibt es wohl auch Energien, die sich einen Spaß machen, jemanden zu ängstigen. Aber ich grenze mich da ab, das will ich nicht und da beharre ich auch drauf ;)
    Ich fühle halt was und das ist einfach da, ohne es zu forcieren. Mich hat interessiert, wie das jemand sieht, der ähnliches kennt. Natürlich kann ich auch bescheuert sein ;). Aber ich bin nicht interessiert an irgendwelchen "Mächten", ich will gerne wissen, wie ich eine Harmonie in "ja, da is was" und "ach, jetzt laß mich aber mal" bringe.
     
  6. hellundwarm

    hellundwarm Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2009
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Bergisches Land
    Werbung:
    Hallo fantastfisch....

    Okay, wenn du schon etwas geübt bist, dann bin ich ja beruhigt :umarmen:

    Werd nur immer hellhörig, denn es ist traurig, wenn man Menschen ignoriert...Will ja nicht, daß jemand in sein Unglück läuft, weil er sich vielleicht verrennt vor lauter "Wow-Effect"....

    Kann mir vorstellen, dass das für dich eine Art Faszination auslöst.
    Und ich weiß auch, daß man dir nichts antuen kann, solange du es nicht zuläßt !!!

    Ich merke an deinen Worten, daß du schon weißt, was du tust.
    Wollt nur ein Unglück vermeiden...;)

    Zu deiner Frage kann ich leider nicht wirklich was sagen.... Aber ich denke, du wirst deinen Weg finden. Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Spaß und gute Energien um Dich und für Dich

    Liebe Grüsse hellundwarm
     
  7. fantastfisch

    fantastfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    5.081
    Ort:
    Bikini Bottom
    Das krasse ist a: ich bin gar nicht so fasziniert. Ich finds eher...hmmmm...is halt so. Irgendwann war´s da. Immer mal wieder in meinem Leben waren da Sachen, die mein Verstand nicht erkären konnte, aber ich hab eigentlich nie drüber nachgedacht und das verdrängt. Als ich dann anfing, aus lauter Verzweiflung, Hilfe in der Energiearbeit zu suchen (wegen einer chronischen Krankheit), ging es gaaanz langsam los. Erst viel auf Körperebene, weil ich sehr fixiert darauf war. Ich lechzte nach Heilung, wollte UNBEDINGT gesund sein. Klappte nich. Weil ich erst verstehen musste, keine Heilung ohne Verstehen. Wegzaubern kann man nix. Erst hinschauen, verstehen, das ich auch davon profitiere, fühlen, was mir eine Krankheit an Verantwortung abnimmt. Dann großwerden, lernen, ich kann das alleine, ich übernehme selbst die Verantwortung für meine Kreationen. Schließlich konnte ich mich in Liebe verabschieden. Seitdem wurde es kontinuierlich besser. Das hat mich fasziniert und ich begann mich zu öffnen für eine Welt, die ich bis dahin nie bewußt wahrgenommen habe. Ich bin auch heute noch skeptisch, wenn Leute sich so einiges zusammenreimen. Nicht alles hat immer nen spirituellen Hintergrund, wenn ich mir mal nen Nagel abbreche, will mir meine Geistigkeit nicht zwangsläufig damit was sagen. Ich find´s aber ok, wenn jemand das anders sieht.
    Lange war ich der Überzeugung, wenn wir sterben, sind wir einfach futsch. Das war´s dann. Aber je offener ich wurde, desto mehr Erlebnisse hatte ich, die mich daran zweifeln liessen. Das ging über nen längeren Zeitraum. Irgendwann spürte ich dann was, was ich mir nicht erkären konnte. Mittlerweile nehm ich es halt hin. es wäre auch gut, wenn´s nicht so wäre. Und meine Skepsis funkt mir auch heute oft dazwischen. Manchmal denke ich, ich bild´s mir nur ein...nur warum? Ich steh nicht mal drauf ;)
     
  8. hellundwarm

    hellundwarm Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2009
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Bergisches Land
    Hi....

    Was für eine Energiearbeit hast du denn bei dir gemacht? Reiki ?

    Liebe Grüsse hellundwarm
     
  9. fantastfisch

    fantastfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    5.081
    Ort:
    Bikini Bottom
    Ich hatte Reiki und Prana-Healing. Beides hat mir sehr gut getan. Ich bin mittlerweile aber der Überzeugung, eine bestimmte Richtung für mich gibt es nicht.Ich habe auch anfangs viel mit Heilsteinen gearbeitet, sehr viel meditiert. Das mache ich heute nicht mehr, weil ich merke, es diente zum Einstieg. Das sind für mich Hilfsmittel, etwas woran der Verstand sich halten kann. Ursache-Wirkung, Zusammenhänge herstellen. Ich tu was, also habe ich ein Ergebnis.
    Mittlerweile bin ich (für mich) zu der Erkenntnis gekommen: alles ist Energie. Sie umgibt uns, wir strahlen sie aus und ziehen sie an. Die Energien sind immer da und arbeiten sowieso. Ich brauche keine Krücken, wenn ich in meiner Verantwortung bin und meine Kreationen bewußt wahrnehme, im Vertrauen bin, dann fluppt das auch so. Verstand ist wundervoll, aber den muß man auch mal ruhen lassen. Mehr mit dem Herz denken. Hinspüren, was dran ist. Und sich nicht entmutigen lassen.
    Ich besuche regelmäßig den Lichtfluß in Wien. Dort arbeiten wir mit Licht und Energien. Das geschieht durch hinspüren, atmen und bestätigen. Schwer zu erkären....
    Is manchmal gar nicht so leicht ;)
     
  10. hellundwarm

    hellundwarm Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2009
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Bergisches Land
    Werbung:
    Hallo....

    Welche positive Eneriequelle man für sich nutzt, spielt ja eigentlich keine Rolle....Solange man sich gut fühlst, paßt sie auch zu einem.
    So sehe ich das immer... ;)

    Ich arbeite viel mit Licht- und Engelenergie...Aber auch mit verschiedenen Reikisystemen.

    Wünsch dir noch nen schönen Abend

    Liebe Grüsse hellundwarm
     

Diese Seite empfehlen