1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Auf dem Friedhof

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von nachtwaechter, 24. September 2009.

  1. nachtwaechter

    nachtwaechter Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Krefeld, NRW - Deutschland
    Werbung:
    Hallo liebe Forumsmitglieder !

    Ich möchte Euch von einer Sache erzählen, die mir vor etwas mehr als zehn Jahren passiert ist (nur ein Ausschnitt aus der Geschichte).
    Ich hatte mich längere Zeit mit dem Gedicht von E.A. Poe "Der Rabe" auseinandergesetzt und war an diesem Tag mental sehr aufgewühlt. Nachdem ich eine grosse Kanne Kaffee getrunken hatte, machte ich mich auf eine längere Autofahrt. An diesem Tag war die Auffahrt zur Autobahn gesperrt, so dass ich einen Umweg fahren musste. Kurz vor der ausgewählten Auffahrt wollte ich meine Blase noch erleichtern und fuhr einen Feldweg hinein. Am Ende dieses Weges (ich war vorher nie dort) war ein Soldatenfriedhof. Ich blieb in einiger Entfernung stehen und tat das, was ich vor hatte. Dann ging ich die Strasse auf den Friedhof zu und ein Rabe flog in die gleiche Richtung, so dass es mir entfuhr "NEVERMORE". Als ich nun näher kam, stand auf einem grossen Monoliten das Wort "EVERMORE" und bei näherem Herankommen konnte ich auch die kleineren, darüber stehenden Worte entziffern : "May they live for EVERMORE".
    Mit einer gewissen Ehrfurcht betrat ich das, sehr gepflegte, Gräberfeld.
    An einem Mausoleum fand ich ein Schild, auf dem stand, dass dort 3333 Soldaten der aliierten Streitkräfte (Engländer, Amerikaner, Polen) und ein Soldat unbekannter Herkunft die letzte Ruhe gefunden hätten. Auf der Tafel war ein markanter Schreibfehler. Es stand dort nicht "begraben" sondern "begraven". Ich ging weiter ans Ende des Feldes, wo ein grosses, nach unten zeigendes, Schwert an einem steinernen Kreuz angebracht war. Von dort ging ich schnurstracks auf eine Grabtafel zu, auf der stand : "a soldier of WW II - known unto god".
    Da die Möglichkeit bei 3332 : 1 lag, dieses Grab auf Anhieb zu finden, war ich doch sehr stak beeindruckt. Ich bin der Überzeugung, dass die ganze Geschichte etwas mit einem Vorleben zu tun hat.

    Meine Frage, ist jemandem schon einmal ähnliches passiert ?

    Beste Grüsse

    Nachtwaechter
     
  2. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Und wo genau ist dieser Friedhof und wie heißt er?
     
  3. nachtwaechter

    nachtwaechter Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Krefeld, NRW - Deutschland
    Er ist zwischen Alpen/Issum und Kamp-Lindfort
    Bei Rheinberg
    Ich glaube, er heisst "Rheinberg war cemetry".
     
  4. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    http://de.wikipedia.org/wiki/Rheinberg_War_Cemetery

    Ist nicht nur ein Unbekannter, der dort liegt....
    Und auch mehr Nationalitäten liegen dort.

    "begraven" klingt irgendwie Niederländisch....oder vielleicht auch einfach nur altertümlich geschrieben
     
  5. nachtwaechter

    nachtwaechter Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Krefeld, NRW - Deutschland
    Danke fürs Nachsehen.
    Wusste nicht, dass es eine Wiki-Seite gibt.
    Ich war zwischenzeitig mehrmals dort.
    Das mit den anderen "Unbekannten" stimmt schon, aber die waren noch zumindest ihren Streitkräften zuzuordnen.
    Es steht dann da : "An airman of the RAF - known unto god"

    Die Tafel ist in modernem deutsch und englisch gehalten und der Schreibfehler ist wohl auch schon Anderen augefallen (herumgekritzelt).

    Aber ich habe vor dieses Jahr nochmal hinzufahren.
    Dann werde ich nochmal durch die Reihen gehen und die Steine ansehen.

    Vielen Dank erst einmal

    Nachtwaechter
     
  6. extraterrestian

    extraterrestian Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2009
    Beiträge:
    44
    Werbung:
    http://www.youtube.com/watch?v=F76yZdKvIoU

    :alien:
     
  7. Werbung:


    Habe diese Zeilen mit Interesse gelesen und werde mich mal mit dem Inhalt beschäftigen......könnte gut möglich sein, dass du dein Grab gefunden hast oder eines deiner Partner in einer anderen Lebensspanne...

    Gruß Nica:zauberer1
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen