1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Auch Probleme mit einem Skorpion!

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von magiclife, 27. September 2004.

  1. magiclife

    magiclife Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Hartberg
    Werbung:
    Hallo! :confused:

    Ich hätte da mal eine Frage:

    Ich bin Fisch (11.3.1960, 21.10 Uhr in Wien) und habe vor zwei Jahren einen Arbeitskollegen kennengelernt, in den ich mich verliebt habe. Er ist Skorpion (24.10.1957, 18.45 Uhr in Wien) und es hat zwischen uns voriges Jahr heftig geknistert und gefunkt, jedoch hat sich nie richtig was zwischen uns entwickelt, weil uns beiden der Mumm gefehlt hat, uns gegenseitig zu outen d.h. klar und offen darzulegen, was Sache ist. Es waren immer nur verbale Anspielungen, natürlich Blicke, Gesten, auch Mails (Liebescards, etc.), "zufällige Berührungen und so weiter und so fort. Wenn wir alleine im Zimmer waren, war die Spannung (positiv) zeitweilig so groß, dass ich es förmlich körperlich spüren konnte. Meine Freunde rieten mir schon dazu, ihn offen anzusprechen, aber ich traute mich nicht (weil er sonst immer so erhaben herumläuft in der Firma, als wäre er der Unnahbarste und Coolste von allen). Das ist es eben, was mich auch stutzig gemacht hat. Er ist normalerweise launenhaft und er kann auch ein Ekel sein, zu mir war er jedoch die ganze Zeit über relativ "sanft", was für einen Skorpion ja eine Anstrengung sein muss, also mich hat der mit Glaceehandschuhen angefasst, die anderen Kollegen ist er öfters angestiegen, wenn ihm was nicht gepasst hat. Er war aber auch eifersüchtig auf andere Kollegen, ich habe ihn mehr als nur einmal getestet. Bei meiner Geburtstagsfeier z.B. hat mir ein anderer Kollege ein Bussi gegeben und mich umarmt und gratuliert, er hat dann urplötzlich wegmüssen, angeblich käme seine Schwester auf Besuch. Seit vorigen September haben wir ein ganz komisches Verhältnis zueinander, ich denke mal, das habe ich "verursacht", weil ich mir gedacht habe, das bringt eh nichts, ich erwarte von ihm nach wie vor, dass e r sich outet (vielleicht Sturheit, oder Angst??) und er denke ich mal, erwartet dasselbe von mir. Obgleich wir ja schon älteren Semesters sind, benehmen wir uns doch irgendwie total kindisch, aber ich kann nicht anders. Unser Verhältnis ist jetzt nicht mehr so herzlich, lustig, wir lachen kaum mehr zusammen, ich gehe ihm aus dem Weg, er sucht irgendwo meine Nähe, doch kaum komme ich ihm ein Stück entgegen weicht er zurück (z.B. gibt er schroffe Antworten). Ich kenn mich hinten und vorne nicht mehr aus, spüre aber, dass wir uns trotzdem noch immer sehr gerne haben, aber beide nicht aus unserer Haut können.

    Wer kann mir helfen, die Sache aus astrologischer Sicht zu betrachten und mir so ein wenig auf die Sprünge helfen! Es wäre sehr wichtig für mich.

    LG magiclife :flower2:
     
  2. Irina

    Irina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2004
    Beiträge:
    24
    hi liebe Magiclife,

    du hast Ahnung in astrologie, ich werde kurz

    erstes was Du verstehen muss; er sieht Dich mit ganz anderen Augen. Wenn er für dich ein Macho ist (seine äusserliche aktivitäten), bist Du in seinen augen perfekte, lebenslüstige Frau, in der nähe von derrer er sich erstaunlicherweise sehr mütig, wichtig und aktiv fühlt. Auch für Freundschaft ist es perfekt. Deine Ratschläge werden für ihn nicht leeres Luftbewegung. Du kannst ihn sogar zu etwas Wichtiges im Leben bewegen..u.s.w. Also, tut mir leid, es ist keine Leidenschaft von seiner Seite. Du kannst ihm sehr-sehr viel brinngen; frage ist nur, ob er es braucht.
    wie Du ihn siehst, werde ich nicht beschreiben. kann nur eines bestimmt sagen, wenn die Beziehungen weiterentwichkeln würden, wirst du mehr als er enttäuscht.
    Also die ganze heutige Situation Frau-Mann basiert auf dein Mars. Als Du deine Mars-energie "ausschaltest", geht sie Sache zu ende. Ich glaube, immer aktive mänliche Rolle zu spielen, ist etwas anderes was Du brauchst. Er wird diese Rolle auch nicht spielen, weil weckt dann ganz andere deine Reaktionen, als er verursachen wollte.
    so viel habe ich geschrieb.. Wie kannst Du Situation jetzt ändern?
    1. Du redest mit ihm und versuchst die Situation in andere Fluss zu wenden. Ihre Verhältnisse können nur an Sonne-Mond-energie basieren. Und sei nicht beleidigt, wenn er deine Gefühle nicht bemerkt hat. Er hat es bstimmt bemerkt, aber nicht so wie du meinst. Auf Sonne-Mond energie (Tätigkeit, Entscheidungen; Sorgen..) muss es nicht schlecht existieren. Opfern wirst aber du mehr :rolleyes:
    2. Du findest eine Gelegentheit ihm behilflich zu sein (muss etwas sehr Wichtigesfür ihn sein) und dadürch versuchst ihre Freundschaft ausser Bürowende "rauszuziehen". Hier musst Du aber bereit sein, dass ausser Büro sieht er dich wieder anders. Es wäre besser, wenn Du ihn um etwas bittest, wo er seine "männlichkeit" zeigen könnte, dann wird für ihn nicht so stressig. An Freundschaft können die Verhältnisse gut basieren, und mit der zeit wächst in etwas grösseres.
    Wenn Du noch Frage hast, kannst mailen
    Alles Gute
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen