1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Aphoristisches Gedankenchaos

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von Abraxas365Mithras, 23. September 2009.

  1. Werbung:
    01) Der Tote ist glücklich, er sieht nicht, wie er zerfällt.

    02) Wenn dich wer verspottet, so ärgere dich nicht,
    denn Spott ist nichts weiter als die Maske des Neids.

    03) Sei individuell, so bringst du Freiheit durch innere Gleichheit,
    sei egoistisch, so schaffst du Zwang durch äußere Gleichheit.
    Drum wähle das Rechte, nicht das Schlechte.

    04) Wer rational denkt, sein Hirn rationiert,
    wie die Einteilung von Mahlzeiten beim Militär,
    kommt nicht weit sondern nur der,
    der seinen Geist komplett gebraucht.

    05) Folge Christus nicht nach, du kämst zu spät.
    Besser ist, du gehst gleich mit.

    06) Das Erfolgreichste ist fast nie zugleich das Beste.

    07) Den größten Fehler begeht, wer dir deine Fehler immer wieder vorhält.
    Denn somit nimmt er dir jede Chance und allen Mut aus ihnen zu lernen.

    08) Lieber verrückt und glücklich gesund, als normal und traurig krank.

    09) Wer glaubt, dass die Zeit die Wunden heilt,
    der sollte unbedingt mal einer Beerdigung beiwohnen.

    10) All unser Wissen ist künstliches Wissen,
    wahres Wissen ist nicht zu erlangen.

    11) Stark sein hat nichts mit Muskeln zu tun.

    12) Wenn jemand sagt: Mann, ist das ein Idiot! dann stimmt das
    voll und ganz ... wenn er gerade vorm Spiegel steht.

    13) Benutzt man ein Kondom, dann wird das dunkle Tor
    der Frau zur Höllenpforte.

    14) Statt den Eltern die Rechte zu nehmen,
    solltet ihr den Kindern Rechte geben.

    15) Die Phantasielosen brauchen Tradition.

    16) Die Bibel sagt: Gott ist Liebe! Dann muss ich Friedrich Nietzsche
    zustimmen, wenn er sagt: Gott ist tot!

    17) Nur der Gesichtslose hält sich an die Norm.

    18) Das Übel des Menschen und Kindes liegt in der Erziehung.

    19) Um die Menschen zu erhalten, müssen wir die Liebe wieder
    zum Leben erwecken.

    20) Menschen ohne Lebenssinn klammern sich an die Pünktlichkeit,
    damit sie wenigstens ein Ziel vor Augen haben.

    21) Kritiker sollten beim Kritisieren "kritisch" bleiben,
    und zwar im Sinne der Kritik, nicht im Sinne der Krise.

    22) Besser mit IRGENDWEM für IRGENDWAS arbeiten
    als mit IRGENDWAS für IRGEDNDWEN.

    23) Die größte Rehabilitation ist nicht imstande
    den kleinsten Rufmord aufzuheben.

    24) Wer schlechte Werke kritisiert, verhilft ihnen zu unverdientem Ruhm.

    25) Eine von Herzen kommende Kritik des schärfsten Kritikers
    ist wie ein Schluck Wasser mitten in der Wüste.


    (Meine kleine Sammlung aus zehn Jahren 1999-2009)
     

Diese Seite empfehlen