1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Angst im Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von shakes, 29. Oktober 2007.

  1. shakes

    shakes Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    35
    Werbung:
    Es passiert mir oft das ich in Angst und in Schweiß gebadet aus meinen Träumen aufwache. In der letzten Nacht befand ich mich mit meinem Kind auf dem Arm in einem Raum in meinem Elternhaus. Ich sagte zu jemanden an den ich mich nicht erinnern kann, dass ich bete wenn ich mich in Not befinde und das Gott mir hilft. Ich drehte mich zum Fenster, ich spiegelte mich, aber es war nicht mein Spiegelbild. Es stand eine andere Frau dort, mit langem Haar und ich spürte ihre Angst so deutlich, dass ich sofort wusste ,wo die Quelle der Angst lag : in meinem Elternhaus, in den Räumen meines Elternhauses. Ich wachte auf und konnte mich nicht beruhigen. Als ich wieder einschlief und am Morgen aufwachte, ging es mir unglaublich gut .
    Was hat das wohl zu bedeuten ?

    Liebe Grüße Shakes
     
  2. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Du bist bereit, Dein Kind zu tragen. und fühlst Dich geborgen bei Deinen Eltern.
    oder Du bist bereit Dein innerstes Sein zu entwickeln und fühlst Dich sicher dazu.

    zu Gott (Ein Riesentext) aus den volkstümlichen Deutungen die europäischen:
    * immer sehr wichtig,- Ausgleich von inneren Spannungen und Depressionen,-
    * seine Stimme hören oder träumen, daß er zu dir spricht: bedeutet Glück, Freude und Segen,- auch: Warnung vor Verderben! Geschäfte aller Art werden sich zum Schlechten wenden,- Vorzeichen für eine sich verschlechternden Gesundheit und frühes Altern,-
    * einem erscheinend: man wird von einer tyrannischen Frau beherrscht, die sich unter den Deckmantel der Christlichkeit verbirgt,- dieser Traum verheißt nichts Gutes,-
    * Ihn sehen oder zu ihm sprechen: bedeutet Kummer und Ängste,- auch: man erhält eine 'höhere Botschaft' und sollte versuchen, diese Botschaft sofort umzusetzen,-
    * anbeten: gutes Gedeihen in allen Stücken,- bedeutet Festigkeit im Glauben,- auch: einen begangenen Fehler wieder gutmachen können,- man sollte nach diesem Traum besonders darauf achten, die zehn Gebote zu befolgen,-
    * ihn loben und preisen: Glück und Segen allezeit,-
    * in der Gnade Gottes stehen: Günstling einer umsichtigen Person werden, die Ihre Stellung benutzen wird, um einen zu fördern,-
    * kommt der Geist Gottes über einen: es werden sich nachhaltige Veränderungen im Glauben für einen ereignen,- Ansichten zum christlichen Dogma sollten sich erweitern, oder man wird für eine Taktlosigkeit schwer bestraft.

    Du willst in die Welt sehen und erblickst Dich selbst, aber erkennst Dich nicht sondern ist da jemand anderer.

    Da steht nicht die Frau, als die Du Dich fühlst, sondern jene andere, welche Angst hat, nicht an Gott glaubt und die Du bisher erfolgreich verdrängt hast: Abgewimmelt, gebetet und es hat genützt, aber nur vorübergehend.
    So wirst Du der Unsicherheit nicht Meister, Du lernst mit Unsicherheit und Angst umzugehen, wenn Du sie annimmst und mit ihnen lebst.

    Es nützt nichts, was einem nicht passt abzuschieben oder abzuspeisen und die Tagesordnung weiter zu führen, bis sich das Ungemach wieder aufdrängt, sei es vo innen durch Depressionen oder von außen durch Umstände.
    Du musst jene Frau anhären im Fenster, musst Dich mit ihr unterhalten, sie kann Dir und Du ihr viel lehren und zusammen könnt Ihr ein schlagkräftiges Team werden.

    Dass es Dir am Morgen gut geht, bedeutet, das Du Dich vermutlich weite mit dem Thema befasst hast und einiges erledigt.
    Vielleicht fandest Du Beruhigung im Traumgebet, denn Du konntest die Not und Angst Deines anderen Ichs auflösen.
     
  3. shakes

    shakes Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    35
    Werbung:
    Ich danke Dir sehr !!

    Du hast mir sehr geholfen...

    Lg shakes
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen