1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Angst 2

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von lovely, 13. April 2010.

  1. lovely

    lovely Guest

    Werbung:
    Hallo

    Heute morgen habe ich mir zum Sonnenaufgang 2 schöne Stunden am See gegönnt. Die erste Stunde war recht kühl. Als die Sonne kräftiger wurde, habe ich meine Kleidung geöffnet, weil ich angefangen habe,zu schwitzen. Mir sind ein paar Gedanken gekommen. Ich konnte meine Gedanken nach Hause tragen. Das gelingt mir nicht immer.

    Also:
    --
    Wer erzieht meine Kinder?

    Einkaufen bei .... ist teuer.

    Die Sonne scheint.

    Die Vögel singen ihre Lieder.

    Die Enten schwimmen auf dem See. Sie haben viele niedliche Kücken, manche haben bis zu 10 Stück.

    Die Wellen wiegen sie im Wind.
    ---
     
  2. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    ... das ist.... "ANGST2" ?


    shimon
     
  3. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.861
    Ort:
    An der Nordsee
    Okay!!
     
  4. Xchen

    Xchen Guest

    Fazit für mich, Naturvergnügen kostet nix. Alles andere regelt sich, wird geregelt.
     
  5. lovely

    lovely Guest

    ....wird geregelt

    Und von wem?
     
  6. Xchen

    Xchen Guest

    Werbung:
    wenn Du Einzelheiten nennst, dann kann man überlegen, von wem.
     
  7. johsa

    johsa Guest

    von Gott

    doch solange Du kein Vertrauen zu ihm hast, wird weiterhin die Angst in Dir sein, versuche, loszulassen, Dich treiben zu lassen, geh davon aus, daß Du immer und überall beschützt wirst, entspann Dich und hör auf zu kämpfen, dann wirst Du sehen, daß alles von allein geregelt wird
     
  8. sage

    sage Guest

    Hilf Dir selbst, dann hilft Dir Gott...erst einmal Selbstvertrauen aufbauen...und die Sachen anpacken...Gott gibt vielleicht die Werkzeuge dazu...aber arbeiten muß man schon selber damit.


    Sage
     
  9. Falkenfee

    Falkenfee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    8.493
    Ort:
    Niedersachsen
    Ja der Glaube allein, ist wieder nur ein abgeben an etwas anderes. Sich selber keine Gedanken machen... nicht in die Eigenverantwortung gehen usw.

    So wird einem im Glauben mal wieder schön abgewöhnt, selber die Dinge zu finden, sie selber an zu packen, sie auch zu verantworten, sich auch kritische Gedanken zu machen usw.

    Glaube und lasse los.... schön.... bequem und heile Welt spielen, damit man nicht ertragen muss, was ist.

    Ich nenne das weg schauen, sich einseuseln lassen, sich wieder mal ab zu geben, usw..... für ein schöneres Scheingefühl.

    Sollte man vielleicht an sich selber zuallererst glauben und zu sich stehen?

    Sollte man selber denken und auch handeln?

    Sollte man mal darüber nachdenken, was immer geschieht, wenn man sich los lässt und abgibt?

    Vertrauen ist toll.... und wir sollten dieses Vertrauen mal wieder untereinander leben und fühlen.

    Ich personifiziere die Urkraft nicht.
    Ich möchte mit ihr und euch im Einklang leben.

    Das allerdings wird von einigen nicht gewollt und so versucht man uns weiter getrennt zu halten.

    Weil nur das ihre Macht hält.

    Und so geht das Spiel seit Anbeginn.... der Misere.

    Der Mensch ist verführbar und darüber leicht zu lenken.

    Der Mensch möchte nur all zu gerne Ängsten ausweichen und tut so einiges dafür, sich dem ungewohnten Selbstsein, dem Abgewöhnten nicht stellen zu müssen.

    L*G* Fee
     
  10. lovely

    lovely Guest

    Werbung:
    Ja toll

    Konkretes?

    Kann ich nix zu sagen.

    Es sind nur Gefühle, was soll ich sagen?

    Meine Mutti war in Dresden als Krankenschwester vor Ort, als die Stadt in Schutt und Asche gelegt wurde.

    "Wir wurden von unserer Ordensschwester im Keller eingespserrt, als der ....näher kam."

    Ich kann meine Mami nicht immer mit ihren Erinnerungen quälen.

    Sie,meine Mamma, sagt, daß es für sie schlimm am schlimmsten war, die jungen Patienten sterben zu sehen.

    Ein Patient hatte beide Hände verkohlt, verbrannt, zerstört.
    Der Patient wollte seine Familie aus dem Keller, aus der brennenden Falle befreien.

    Es gab viele, die in den Fluß gesprungen sind, aber das Scheißzeugs brennt gut an der Oberfläche.

    Was machen meine Enten?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen