1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Angezogen vom Mond

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von believeinyouxo, 24. März 2014.

  1. believeinyouxo

    believeinyouxo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2014
    Beiträge:
    764
    Werbung:
    Guten Abend erstmals!

    Ich habe seit längerem immer wieder kehrende Träume vom Mond.
    (Habe schon seit kürzeren Zeitraum,)
    ca 10 mal den selben Traum vom Mond gehabt. Immer wieder die selbe handlung.

    Erstmals gehe ich wie hypnotisiert in einen Raum hinein ( Lager in einen Supermarkt) und öffne erstmals die Türe. (die meist schon geöffnet war),als ich mich dann um sah, schien mir das helles licht entgegen. beim genaueren betrachten stellte ich fest, dass es der mond war.

    warum auch immer , zog mich der mond immer näher zu sich. trotzallem war er sooo fern .. als ich immer näher der tür entgegen kam (an der stelle wo der pure glanz des mondes herein scheinte) begann ich in die Höhe zu schweben. wie von geister hand geführt. iwann merkte ich dass ich schwebte und dem mond näher und näher kam. das was ich mir sicher war, ist dass ich im traum folgendes sagte (oder mehr oder weniger es gedanklich sagte, dadurch ich in dieser spähre nicht reden konnte)
    ' Omg, sag nur nicht das ich gerade zum Mond fliege? Omg Omg bitte mach nicht das ich der sonne iwie in die quere komme. ich möchte noch nicht sterben!'

    kurze Zeit später befand ich mich am mond. Ich hatte dieses Leichtigkeit gespürt. einerseits konnte ich gehen aber andererseits, fühlte ich mich beflügelt.konnte schweben. Verrückter weise fühlte ich mich da (am Mond) beobachtet. verrückt oder? Ich spürte das ich nicht alleine war, obwohl ich niemand sah. Ich hatte keine Angst von diesen unsichtbaren Wesen am mond. Im gegenteil, es hatte etwas beruhigendes bzw. beschützendes an sich.

    ich fühlte mich geborgen. am mond.

    obwohl ich nach kurzer zeit wieder zurück war.(zurück musste)
    ..( eben in dieser Lager Halle) wo alles begann. diesen traum hatte ich eben ziemlich oft.

    hat dieser Traum iwelche besondere Hindergründe? Warnungen? Veränderungen im leben oder soll es einfach nur meine weibliches Geschlecht dastellen? oder anderes?

    Der Mond (selene oder Luna) soll / ist weiblich sein.

    was sagt ihr dazu?

    lg, believeinyouxo
     
  2. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.126
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    war da gar nichts Beunruhigendes?

    Ich empfehle dir erstmals den Weg des perfekten Hausmannes. Einfach dass in Ordnung zu halten was zu dir gehört, zu warten, und die Träume aufzuschreiben.

    Es klingt fatal, aber kann sein dass du auch auf andere Planeten weggenommen wirst.

    Schön wäre wenn du Details von diesen planetaren Reisen geben könntest, jetzt konntest du innerhalb deiner Untersuchungen am Mond zwei Details feststellen? Leichtigkeit und unsichtbare Wesen.

    Kümmere dich bitte nicht darum, was es sein könnte, alles wird dir mitgeteilt werden auf deinen Reisen, wenn es soweit ist.

    Du hast ja recht, wenn du sagst, dass Luna die Fruchtbarkeit symbolisiert, also eine weibliche Tugend.

    Das sich Flügel angekündigt haben, weißt aber darauf hin, dass du des weiteren auf den Merkur eingeladen werden könntest, auf gewisse Weise.

    Es werden für den kosmischen Anschluss "kindliche" Diplomaten ausgebildet, erstmal im Astral, denn noch ist die Menschheit noch nicht soweit, dass sich die Bewohner anderer Planeten sich uns zeigen.

    Bei zunehmenden Mond kommt es eher zu Anschlüssen deiner hier geschilderten Art, im besonderen in der Nacht von 26th auf 27th sollte man besonders sich vorbereiten, dass heisst bewusst zu Bett gehen, denn die universellen Meister helfen gerne in jener Nacht jeden Monat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2014
  3. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo believeinyouxo

    Vielleicht kannst du mit den Original-Aussagen der Symbole etwas anfangen....

    Hypnose
    warnt meist vor der Beeinflussung durch andere, man muss sich vor Mißbrauch hüten.
    Zum Teil kommt dem Symbol Unsicherheit und fehlendes Verantwortungsbewußtsein für das eigene Leben zum Vorschein.

    Raum
    Das ist ein Teil unseres Wesen, der von uns nicht bewohnt wird,-

    Der Supermarkt
    ist der Ort der Fülle und zugleich der Unversöhnlichkeit.

    Tür
    Ist die Tür geöffnet, kann der Träumende zuversichtlich weitergehen.

    Mond
    die intensive, emotionale Schattenseite des Weiblichen.
    Der Mond im Traum kann auch die Mutter des Träumenden und seine Beziehung zu ihr symbolisieren.

    Licht
    Was bin ich zu sehen bereit?

    Ziehen
    Wird man gezogen wird, dann hat der Träumende vielleicht den Eindruck, äußeren Zwängen nachgeben zu müssen

    Nähe
    ein Signal, daß der Träumende den Geschehnissen emotional näherkommt oder daß er besser mit dem umgehen kann, was geschieht.

    Fern
    Ein Symbol für das Zukünftige - wovon man meint, daß es 'noch in weiter Ferne ist'. Es stellt sich die Frage: Was hat man 'in Aussicht', und wie weit ist es schon zu überblicken? Welche Person oder Orte werden dann wichtig?

    Glanz
    die Lage ist trügerisch und bringt kein Glück.

    Schein
    Wohlergehen und Glück in der Liebe sowie Freundschaft

    Höhe
    fordert dazu auf, durch Selbsterkenntnis neue geistige Höhen zu erklimmen, um ein erfolgreiches, glücklicheres Leben zu führen,- damit kann auch der Hinweis auf Hindernisse in der eigenen Persönlichkeit verbunden sein, die das bisher noch verhindern

    Schweben
    Bedürfnis nach Freiheit
    Wenn er, offenbar ohne seinen Willen, davongetragen wird, öffnet der Träumende sich umfassend für die Kraft hinter seinem bewußten Selbst.
    Er befindet sich in einem Zustand äußerster Entspannung und läßt sich einfach von den Ereignissen treiben.


    Wenn unsere Sicherheit
    Erscheint Sicherheit als ein Gefühlswert oder spielt sonst in Träumen eine Rolle, dann müssen wir bestimmte Dinge ändern oder unsere Gefühle überdenken und ordnen.

    OMG= Spirituelle Bedeutung der Buchstaben


    O
    Hoffnung,

    M
    LIEBE, Geborgenheit...)
    Einheit mit dem SEELENPARTNER; das Ansehen bedeutet: 'in inniger LIEBE' das Symbol für die Einheit zweier Seelenpartner

    G
    TRANSPARENZ, Durchsichtigkeit, Durchblick

    Fliegen
    die optimale Mischung von Kontrolle und Freiheit.
    Wo in meinem Leben spüre ich dieses Glücksgefühl?

    Sonne
    Was wünsche oder fürchte ich zu erhalten?

    Sterben
    Hinweis auf einen neuen Lebensabschnitt.
    Irgend etwas aus Ihrer Vergangenheit müssen Sie nun endgültig hinter sich lassen, damit Sie sich unbelastet neuen Aufgaben oder Menschen widmen können.

    Leicht
    Ein Sehnsuchtstraum von Menschen, denen das reale Alltagsleben 'zu schwer' geworden ist und die ihrem Wesen nach nur 'in Freiheit und Leichtigkeit' Entfaltung und Erfüllung finden können.

    Beflügelt
    Freiheit,-
    Worüber bin ich mich zu erheben bereit?
    Er ist Symbol für den spielerisch-leichten Umgang mit (neuen) Ideen und Plänen. Vielleicht sollten Sie 'Ihren Gedanken Flügel wachsen lassen' und Veränderungen wagen, die anderen 'zu abgehoben' sind.

    Wesen
    Welcher Teil von mir ist sonderbar oder unkonventionell?

    Beschützend
    oder legen ihm nahe, sich von seinen Unsicherheiten nicht zu sehr dominieren zu lassen.

    Beobachtet
    Träumt man davon, daß man beobachtet wird, so empfindet man möglicherweise das starke Interesse eines anderen Menschen an der eigenen Person als bedrohlich.

    Liebe Grüße catwomen
     
  4. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.476
    Ich rate jetzt einfach mal.

    Der Mond steht für die Welt der Gefühle, die du mehr beachten solltest, wovor du aber Angst zu haben scheinst...
    Deine Gefühle und Phantasien sind so intensiv, dass du Angst hast den Verstand zu verlieren.
    Warum willst du deine Gefühle für dich behalten ?
    Warum darf sie niemand beobachten ?
    Auf unbewusster Ebene weisst du dass alles okay ist.

    Das helle Licht ist ein gutes Zeichen und auch das langsame Schweben.
    Du hast auf dem Mond auch grundsätzlich ein sicheres Gefühl, brauchst nur etwas mehr Vertrauen in die Vorgänge des Lebens.

    Das Ziehen nach oben kann auf einen Einfluss der spirituellen Welt hinweisen und du musst einen Weg finden dieses etwas harmonischer in dein Leben zu integrieren.

    Worum genau geht es bei deiner Angst vor der Sonne ?
    Angst vor der Hitze des Lebens im Sinne von zuviel Intensität wenn du dem Leben offensiver begegnest ?
    Angst vor dem Licht im Sinne von: Es ist sicherer etwas mehr unbeobachtet im Schatten zu stehen ?
    Angst vor einem möglichen Kontrollverlust über dein Leben wenn du nicht steuern kannst wohin die Reise geht ?
    Für welche realen Situationen steht das ?


    Da du deine Weiblichkeit ansprichst: Fühlst du dich zu fragil in dieser Welt überleben zu können ? Gibt es heutzutage nicht sehr viele verschiedene Wege weiblich zu sein und du suchst dir einfach den passenden Weg aus ?

    Liebe Grüsse
     
  5. believeinyouxo

    believeinyouxo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2014
    Beiträge:
    764
    Ich bin künstlerisch veranlagt. Ich sehe tanzen als meine stärke an. Das tanzen kann man mir nicht mehr nehmen. Ich gelte als eine begabte geschichte erzählerin .. und mir wurde schon geraten ,dass ich bücher schreiben soll. Mir wurde gesagt dass ich mehrere künstlerische begabungen hätte,die ich im laufe meines lebens erkennen werde. Das wurde mir aber am 2.12.2006 gesagt. Es wurde mir auch gesagt dass ich früh kinder bekommen werde. Was stimmte. Ich war im 6 monat schwanger wo ich 16. Alt war. Wurde mit 15/16j schwanger. Und früh heiraten würde. Ich war mit 16j zwar verlobt.(14.02.06),doch mein langzeit freund und ich wurden auf offener strasse verprügelt. Ich verlor im 6.monat mein ungeborene tochter und auch mein verlobten! Wir kennen uns seit wir babies sind. Unsere eltern sind ebenfalls seit baby alter miteinander befreundet! Ich weiß dass er mein dualseele /seelenpartner ist. Wir wurden beide am selben tag monat jahrgang geboren. Wir kennen uns schon aus frühigen leben wo wir sogar ein sohn und verheiratet waren. Ich vermisse ihn jeden tag. Ich weiß/spüre seine nähe jeden tag .er ist mein persönlicher schutzengel.
     
  6. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.126
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    das ist interessant, ich glaube um wirklich in der Esoterik wirklich erfolgreich zu sein, hat sich über Jahrhunderte eins als richtig herausgestellt, und zwar ein intensiver Glaube an den oder einen Schutzengel.

    Ich weiß nicht ob es Glück oder Verdienst ist, aber ich glaube dass vorallem die Meisterschaft des Schutzengels die Bestimmung der Qualität der eigenen esoterischen Experimente sozusagegen projeziert, und dich ausführen lässt.

    Weiters weiß ich nicht warum es als unklug gilt sich selbst aufs Tablett der lebendig erzählten Esoterik zu bringen. Seis drum, ich hatte drei Nahtoderfahrungen, die nicht mit meiner Logik als Überlebender entschlüsselt werden konnte, und die präsens des Schutzengel war in jenen Situationen stets stärker, als die fixe Orientierung auf Gott.

    Oder waren diese drei Schutzengelerfahrungen nur ein Bannbruch um mich aus der fixen Vorstellung des Gottes im Himmel bzw Aberhimmel oder Andershimmel zu entwickeln, um mir einen abstrakten Himmel vorstellbar zu machen, der Perspektive über das Leben als Film mit nur drei Lichter, drei Erzählungen oder drei Weltreligionen zu ziehen.

    Also in einen heiligen abstrakten Raum der nur auf mich wartet, um ausspioniert, umgekehrt und revolutioniert zu werden, im glücksfall mit Astralreise, im Pechsfall mit Alptraum, oder eben in der Achtsamkeit innerhalb der Dynamik oder Meditation.
     
  7. Marieh

    Marieh Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    557
    Werbung:
    Dein wiederkehrender Traum kann auch einfach nur Ausdruck deiner Sehnsüchte sein.
    Und weil der Mond bekannterweise als weiblich gilt und in der Esoterik auch manchmal als Mutterpräsenz genannt wird, kann es einfach sein, dass du ein Bedürfnis nach mütterlicher Geborgenheit hast, weshalb du dich im Traum auf dem Mond wohl fühlst, aber ein unsichtbares wohlwollendes Wesen als anwesend spürst, so wie ein Kind seine Mutter spürt, die nebenan im Zimmer ist, und was dem Kind das Gefühl von Geborgenheit und Zuhause gibt.

    Du läßt zuviel Traurigkeit in deine Seele eindringen, die du aber loslassen solltest.
    Die Sehnsucht nach einer Mutter oder einem Schutzengel, der dir das alles mit einem Handschnippen heilen könne, hilft dir nicht.
    Sei du selbst aktiv darum bemüht, dir selbst eine Mutter zu sein, und deine Traurigkeit in Freude umwandeln zu lernen.

    Heilsam ist hierbei ein Blick auf sich selbst aus der Ferne, so wie zum Beispiel vom Mond aus, auf das eigene Leben und auf das eigene Ich zu schauen, also mit dissoziertem (entfernten) Blickwinkel, als seist du eben deine Mutter oder dein Heiler selbst, und du untersuchst dein Leben, machst eine Diagnose und verschreibst dir selber ein Heilmittel.

    Von daher, würde ich dir raten, den Traum nicht zu esoterisch deuten zu wollen, sondern eher pragmatisch. Der Traum zeigt dir dein persönliches Heilmittel, um deine Traurigkeit und dein Wunsch nach Abgeschiedenheit zu heilen, um zurückzukehren in dein Leben mit Freude und Gemeinschaft.

    Denke für dich selbst darüber nach. :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen