1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Angeklagt

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von Stormcrow, 30. April 2010.

  1. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Werbung:
    Da stehst du nun
    Voller Schmerz
    Musst zusehen, was sie ihm antun
    Blüht dies Schicksal auch dir?

    Dabei hattest du nichts getan
    Nur sind sie anderer Meinung
    Und der Prozess treibt voran
    Nichts kann dich retten

    Nun wirst du zu Zeugnis gerufen
    Gestehen sollst du
    Gebunden an das Gesetz sollst du büssen

    Doch warte, du bist nicht allein
    Hilfe wird dir unerwartet zuteil
    Jemand steht für dich ein
    Was es bringen mag, weiss noch niemand zu sagen

    Du darfst keinen Vorstoss wagen
    Die Geringsten Zweifel an der höchsten Instanz
    Können dich die Freiheit Kosten
    Und dies gar ganz

    Aber wie?
    Es kommt anders als man denkt
    Stehst du doch da in Leid und Schmerz
    Wird dein Schicksal noch umgelenkt

    Strafe soll wohl sein
    Nur nicht nach der Regel
    Und so fährt ein Wagen ein
     
  2. Ein gutes Gedicht,
    dass die Hexenverbrennungen
    und all die inquisitorischen
    Urteile in sich aufzeigt.... :)
     
  3. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Das ist eine äusserst spannende Betrachtungsweise. Aber du erkennst den Kern der Sache, das finde ich schön. Tun die Wenigsten. ;)
     
  4. Fee777

    Fee777 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2010
    Beiträge:
    5.386
    Ort:
    Avalon
    Werbung:
    ...und der Wagen bringt dich fort ...
    ohne Raum und Zeit ist jener Ort ...
    wo dir geschenkt wird im Gedenken ...
    so viel Zeit wie gebraucht um umzudenken ...
    befreit von jenen die dich lenken ...
    siehst du nun die Chance ...
    zu werden frei ...
    weil Gnade sei...


    nur so freie Gedanken dazu ...
    sehr berührend dein Gedicht ...
    liebe Grüsse von der Fee:)
     

Diese Seite empfehlen