1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Anfänger

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Capfly, 11. Juni 2008.

  1. Capfly

    Capfly Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2008
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo erstmal, ich weiß ja nicht ob ihrs wusstet, aber ich bin neu

    Ich habe mal ausprobiert aus meinem Körper zu wandern, dazu habe ich die Monroe-Technik versucht anzuwenden.
    Bei Schritt zwei heißt es ja:


    Ich habe es mal ausprobiert, also wenn ich den Arm gehoben habe und vorm Einschlafen bin, dann wache ich innerhalb des Fallens des Armes auf, und der Arm ist wieder oben, ist das so richtig?
    Ich wollte mal wissen, wie oft man das machen muss und wie man es übt, bis man diesen Zustand kontrollieren kann?
     
  2. Hecktro

    Hecktro Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2007
    Beiträge:
    89
    Du musst den Arm nur so lange oben halten,bis er von alleine und unkontrolliert runterfällt.Dann müsstest du eigentlich gerade kurz vorm einschlafen sein.Also hast du dann den Halbschlaf erreicht.Es gibt natürlich auch andere Techniken die man dazu anwenden kann.
     
  3. Tinkerbells

    Tinkerbells Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    94
    Ort:
    BS/WF
    Die da zu Beispiel wären?
    Ich habe alle Bücher die ich finden konnte,
    über dieses Thema gelesen und auch einiges
    ausprobiert.
    Ich hab die Erfahrung gemacht,das Astralreisen
    morgens nach dem Aufwachen am besten
    funktioniert.
    Wenn ich versuche bewußt in den Halbschlaf zu kommen,
    schlafe ich den Rest der Nacht total unruhig-
    bis überhaupt nicht mehr und teilweise sehr schlecht..
     
  4. Phineas

    Phineas Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Baden Württemberg
    Komisch,

    alle erzählen immer, morgens wärs einfacher: bei mir ist nachts die beste Chance auf Erfolg, weil ich da dann noch am "konzentriertesten" bin.

    Morgens denke ich dann zuviele Gedanken, naja, wird mein unbehandeltes ADS sein.
    Also das mit dem Arm könnte ich glaub ich gar nicht, weil mir das zu anstrengend wäre. Da riskiere ich schon lieber das Einschlafen.

    Was bei mir aber funktioniert: wenn ich mich auf den Rücken lege, Arme und Beine ausstrecke (arme neben dem Körper mit etwas Abstand zu diesem) dann schlafe ich eher nicht ein.
    Mir ist noch etwas aufgefallen: je öfter ich mir sage: "Geist löst sich vom Körper, ich werde frei vom Körper", desto schneller gerate ich auf ne "Phantasiereise", und damit in nen potentielle Traumzustand, den ich ja eigentlich nicht will. Also denke ich besser nicht an den Körper und sag mir lieber: "Ich löse mich ab" oder indem ich mich nur auf einen "Tinnituston" konzentriere. Aus dem wird dann irgendwann ein Vibrieren, und dieses muss ich lernen auszuweiten. Das ist ne gute Voraussetzung für ne OBE (heißts).

    Und was ich auch aus meiner geringen Erfahrung weiß: alles was dir während dem Üben passiert, solltest du als was besonderes und Einmaliges ansehen. Hörst du ein Geräusch, dann freu dich, spürst du ein Vibrieren, freu dich... etc. Ich hab so auch schon ein Erlebnis gehabt, in dem ich eben noch im Bett war und plötzlich war ich an nen anderen Ort katapultiert, wo ich mich dann fragte, wie ich da hingekommen bin und wie ich nun wieder zurückkommen könnte. Ich dachte immer, das wäre ein normaler ungewöhnlicher Traum gewesen, obwohl alles so echt und real wirkte. Da konnte ich fast wirklich die Minuten im Traum zählen! Und die Gegenstände im "Traum" blieben wo sie waren, alles war wie in Wirklichkeit. (das alles spricht schonmal nicht so sehr nach Traum). Und gestern las ich irgendwo, dass ein solches Erlebnis kein Traum sei, sondern eine Aussendung des Astralen Körpers (glaub so wurde das beschrieben). Ich hoffe, dass ich das so richtig verstanden habe. Man switcht quasi an nen anderen Ort und erlebt dort verschiedene Sachen...


    Also ich ersuche wirklich jedes erlebnis, das anders ist als das normale einschlafen, als was besonderes anzusehen. Dann ist man glaub auf dem guten Weg zu ner bewussten OBE

    Gruß Phinny
     
  5. noobstyle89

    noobstyle89 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    33
    Ort:
    NRW
    Hi ich bin neu in diesem Gebiet und wollte einmal ausprobieren, ob man wirklich
    astral reisen kann.
    Ich bin halt ein Mensch, der alles ausprobiert, um es als wahr anzuerkennen.

    Jetzt zu meinem erlebnis:

    Und zwar habe ich mich heute ins Bett gelegt und einfach ohne meinen Körper zu bewegen mich entspannt und versucht aus dem Körper zu kommen. hab da aber nur das kribbeln gespürt, wenn die körperteile einschlafen. Dann hab ich eine Weile lang an irgendwas anderes gedacht(hab aber vergessen an was). und als ich mich wieder an mein vorhaben gedacht habe, hatte ich statt ein vibrieren, gefühlt als ob ich rausgezogen werde.

    meine frage ist jetzt, war ich vielleicht kurz davor eine astralreise zu machen?
     
  6. DrFreeman

    DrFreeman Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Thüringen
    Werbung:
    hallo noobstyle89,
    dieses gefühl hatte ich bis jetzt einmal.es fühlte sich bei mir an, als würde mich "etwas" an meinen füßen nach draußen ziehen wollen.
    hatte aber bis jetzt, nach knapp einer woche übung, noch keine OBE.
    ich bin immer kurz davor, ich fühle es.aber irgendwie ist die aufregung und das herzklopfen dann zu viel groß, da ich viel zu neugierig bin was danach kommt und was mich als nächstes erwartet.
    übe weiter, ich denke du bist wie ich auf der richtigen fährte. =)
     
  7. noobstyle89

    noobstyle89 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    33
    Ort:
    NRW
    Wow dann hab ich wohl shcon ein großen Fortschritt gemacht und das beim ersten versuch.

    Ich werd mal dranbleiben und versuchs weiter.
    achja das rausziehen war bei mir aber nicht an den füßen sondern in der mitte vom brustkrob also inner nähe vom herzen. das komische war das ich mich danach nicht mehr erinnern konnte an was ich gedacht habe bevor das mit dem raussaugen anfing.
     
  8. Tinkerbells

    Tinkerbells Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    94
    Ort:
    BS/WF
    Es klappt morgens am besten weil:
    Der Körper entspannt ist und du reinen
    Gedankes bist.
    Versuch mal diese Entspannung die man
    morgens nach einer erholsamen Nacht hat,
    Abends zu erreichen!?
    Das ist verdammt schwer!
    Deswegen schwöre ich auf das erlernen
    luzider Träume,werde dir bewußt das du träumst
    und versuche dann den Ausstieg!Etwas
    besseres,leichteres gibt es nicht!
    So kannst du auch die auftretenden
    Schwingungen und unangenehmen Geräuschen
    aus dem Weg gehen.Bleiben trotzdem Probleme
    was niedere Ebenen betrifft,in denen wir gerne
    zu Anfang stecken bleiben...
    Hat jemand Fragen?Gerne per PN... Liebe Grüße
     
  9. Kliwe

    Kliwe Guest

    Werbung:
    Hallo !!
    Ich habe schon oft gelesen, dass viele Leute träumen, während ihr Geist wach ist und ihr Körper schläft (also wenn man bereit ist eine Astralreise zu machen). Ich bin schon oft in diesen Zustand gekommen. Es war allerdings immer ausversehen und ich wusste nicht was das war. Mitten in der Nacht ist dann zum beispiel mein Geist aufgewacht und mein Körper schlief weiter.
    Als mir dann eines Tages bewusst wurde, dass ich diesen Zustand erreichen muss, um meinen Geist lösen zu können habe ich mich dann hingelegt und konnte meine Arme aus dem Körper heben, doch da ich nicht alleine zu Hause war, bin ich schnell wieder zurück gekommen.
    Jetzt meine Frage:
    Kann etwas dabei passieren? Ich habe gehört, dass nichts passiert, solange man nicht aufgerüttelt wird, weil dann der Faden zwischen der Seele und dem Körper gerissen wirs. Stimmt das? oder muss ich wichtige dinge beachten?(Ich hoffe, dass ich hier keine Fragen stelle, die schon einmal gestellt wurden ?!)
    Liebe Grüße
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen