1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

an einen unbekannten

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von magdalena, 23. März 2010.

  1. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.139
    Werbung:
    ich habe dir vertraut.

    ich habe dir so sehr vertraut, dass mein vertrauen in dich mich durch die hölle getragen hat.
    mein vertrauen in dich, hat mich nicht nur durch die hölle getragen -
    nein - es hat mich wachsen lassen an dem höllenritt.

    alles habe ich gegeben -
    alles was äußerlich besehen leben ausmacht -
    und habe gewonnen -
    gewonnen -
    was mir verlorener sinn des lebens-
    ursprünglich gegeben war.

    nun habe ich zur kenntnis zu nehmen -
    nicht dein sinn -
    nur der meine.

    du bleibst da wo du warst -
    wie du einmal richtig gesagt hast -
    mehr als traurig darf man nicht sein.

    ich trauere um dich -
    aber ich trauere nicht um mich.

    ich bin es - die aufsteigt -
    wie der phönix aus der asche.
     
  2. Bigenes

    Bigenes Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2005
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Hamburg

    Klarheit

    Weglassen des Weges.
    Hinterlassenschaft.
    Das große Aufräumen.
    Die Ja-Sager.
    Viele Ungereimtheiten.
    Die fantastischen Vier.
    Einer für alle.
    Alle für einen.
    Der Kaperbrief.
    Eine Schatulle aus Gold.
    Die Hermetik.
    Regelmäßig nachgucken.
    Es wächst, grünt, blüht und gedeiht.
    Sorglos leben.
    Ein Indianer kennt keinen Schmerz?
    Wertvolle Hinweise.
    Glücklich ist, wer vergißt?
    Alte Lieder.
    Operettentexte.
    Stets abrufbereit.
    Für immer und ewig.



    [​IMG]
     
  3. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.139
    ich glaube dir deine emotionale ignoranz nicht -
    so sehr kann ich mich nicht getäuscht haben in dir.

    du kennst die verstrickung -
    so wie ich sie kenne.

    loslassen ja -
    loslassen werde ich dich -
    losgelassen habe ich dich.

    ich lasse dich los -
    indem ich loslasse mich selbst.

    ich werde meine offenheit leben -
    solange einer meint mich bestrafen zu dürfen dafür -
    mit seiner verschlossenheit.

    ich gehe nicht deinen weg -
    ich gehe meinen weg -

    ich lasse dir die türen offen -
    denn wahre liebe stirbt niemals -

    aber ich verschließe die türen zugleich.
     
  4. Sinaste

    Sinaste Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2010
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Schweiz
    Du schreibst mir aus der Seele. :) Das tut gut.

    In Liebe
     
  5. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.139
    ach weißt du -
    es tut auch mir unendlich gut, wenn ich sehe, dass es jemanden gibt, der versteht. :umarmen:
     
  6. Elfenwind

    Elfenwind Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    2.315
    Ort:
    jenseits des Saturn, in der Nähe der Plejaden
    Werbung:
    Liebesleid

    Sie will Nähe,
    er braucht Distanz.
    Kein Entgegenkommen?

    Sie möchte in den Arm nehmen,
    er bekommt kaum noch Luft, wenn er allein daran schon denkt.
    Keine Geborgenheit?

    Sie braucht Zeit für sich.
    Er will die Zeit nur mit ihr verbringen.
    Kein Miteinander?

    Sie verlangt Selbstbestimmung und braucht ihre Freiheit.
    Er möchte ihre Selbstaufgabe und alles mit ihr zusammen machen.
    Keine Basis?

    Sie sehnt sich nach Kommunikation.
    Er sehnt sich nach gemeinsamer Stille.
    Keine Verständigung?

    Wer bist Du in diesem Spiel und wer bin Ich?

    :schaukel:
     
  7. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.139
    Werbung:
    ach weißt du -

    es hat keine wichtigkeit mehr.
    nichts hat mehr wichtigkeit -
    außer mein leben.

    mein leben definiert sich nicht mehr -
    über dein leben -
    über das leben von wem auch immer.

    liebe - ja - von ihr habe ich geträumt -
    von der wahrhaften -
    die nur die ergänzung - keinen neid mehr erkennt.

    doch was soll's -
    die relitäten habe ich zu erkennen - zu akzeptieren.
    und dennoch das wissen - diese liebe wird sein -

    irgend wann -
    wenn diese menschheit die reife erlangt haben wird -
    ich - vielleicht auch du -
    nur rädchen.

    nichterfüllung -
    lässt die liebe nicht sterben -
    ist nur motor - weiter zu suchen nach ihr.
     

Diese Seite empfehlen