1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Alte Liebesbriefe wegwerfen oder behalten?

Dieses Thema im Forum "Feng Shui" wurde erstellt von Sebastian999, 29. Dezember 2010.

  1. Sebastian999

    Sebastian999 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Werbung:
    Hallo Leute,

    mich würde mal interessieren, ob man sich im fengshui´schen Sinne auch von den alten verstaubten Liebesbriefen aus dem Jugendalter trennen sollte?
    Eigentlich liegen sie ja wirklich nur herum und bilden emotionale Strukturen zu längst verflossenen Lieben, die sich vielleicht unterschwellig auch auf die Jetzige auswirken könnten, das sie (weil es schon Einige sind, bin selbst erstaunt) vielleicht auch das Ego stärken können und Sentimentalität an die Jugend hervorrufen. Stehe gerade vor der Entscheidung. Was meint ihr?

    Vielen Dank im Voraus!

    Liebe Grüße,

    Sebastian
     
  2. Traummond

    Traummond Guest

    Hallo Sebastian,

    ich habe vor ca. 2 Jahren sämtliche alte Liebesbriefe (inklusive die von meinem Mann) sowie Andenken, Geschenke und Tagebücher mit getrockneten Rosen darin usw. genommen und bin damit zu unserem Freizeit-Grundstück in den Wald gefahren. Dort habe ich zusammen mit meiner Schwester ein Feuer gemacht und wir haben gemeinsam alles verbrannt.

    Warum? Ich habe alle Jubeljahre wieder in den Sachen gewühlt, habe die Briefe gelesen, die Geschenke angeschaut und mich eines Tages gefragt, wozu ich das alles aufbewahre. Als ich mir ganz sicher war, daß ich es nicht bereuen würde, habe ich die obige Aktion gestartet.

    Bis heute bereue ich es nicht, im Gegenteil. Das, was wichtig ist, bewahre ich sowieso in meinem Herzen und der Rest ist nur Ballast.

    LG :)
    Traummond
     
  3. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.632
    Hallo Sebastian,

    alles was im Keller aufbewahrt wird, ist in deinem Unterbußten und in deiner Vergangenheit vorhanden.
    Der Keller steht ja auch für das Vergangene.
    Also wenn du dir ein kleines Andenken deiner Vergangenheit aufheben möchtest, warum nicht, ich habe zB eine Wasserdichte Box, in der ich vom jedem etwas aufgehoben habe. Ich muß dazu sagen, ich bin aber auch ein Typ der Altes bewahrt , so ab einem bestimmten Alter :) schaut man sich die Vergangenheit bewußt an, und da sind kleine Andenken nicht schlecht, allerdings kommen nur liebende Gefühle zum Vorschein und man kann einwenig in der Sentimentalität schwelgen :thumbup:
    Stellen sie aber immer noch unterschwellige Probleme dar und ebenso möglicherweise unerledigte Gefühlsdinge, sollten sie in Angriff genommen werden.
    Man soll ja alles schön aufräumen, doch wegwerfen sollte man nur das, was man erledigt hat.
    Dort könntest du genau sehen, wo noch Schwierigkeiten bestehen oder , wie du gesagt hast, du vielleicht auch einiges noch mitnimmst.

    Also, zuviel und belastendes behindert eher und einiges schönes hat seine Berechtigung und seinen Platz.
    Also es ist einfach auch individuell sehr unterschiedlich, der eine braucht Erinnerungen, der andere ist nicht so der Typ dafür.

    Ich kenne ja auch vom FengShui her die Ahnengalerie, das tut heutzutage kaum einer, wer hat schon seine ganze Familie in der Wohnung an der Wand oder im Regal zu stehen.

    Also wenn du einiges aufheben möchtest tue es ruhig, ich meine es ist nicht verkehrt.
    Deine Wohnung und dein Keller müssen niemals leer sein, wer sagt das, es ist nur die Rede vom Aufräumen und von Gerümpel :rolleyes:


    LG
    flimm
     
  4. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.551
    Ort:
    Wien
    Aufheben, es wird dir mal leid tun, wenn du sie wegwirfst. Ich schmöker heute noch gerne bei Regenwetter in alten Briefen, guck mir alte Konzerkartenabschnitte an oder alte Flugtickets und erinner mich an Deep Purple und sogar an mein allerersten Konzert; Wolfgang Ambros im Grazer Liebenauer Stadion :D oder ich erinnere mich an meinen ersten Griechenlandurlaub .... :rolleyes:

    Ich denk nicht, dass dir alte Briefe irgendwie emotional im Leben irgendwie schaden können. Warum auch - sie sind schöne Übrigbleibsel aus einer Zeit, die auch zu deinem Leben gehört hat.

    Ich hab alles in einer großen Schachtel in meinem Schlafzimmerschrank und ich fühl mich dadurch in keiner Weise belastet. Ganz im Gegenteil ....



    :)
    Frl.Zizipe
     
  5. Sayalla

    Sayalla Guest

    Bei mir muss immer alles in die Tonne, was nicht mehr passt. Ich klebe nicht, hänge nicht und mag diese Art der Sentimentalität nicht mal.
    Erinnere ich mich zwischendurch an das Gewesene, bin ich mir gegenüber ehrlich genug, die Dinge so anzuschauen wie sie waren. Ich verstehe auch gar nicht, dass immer gesagt wird, man erinnert sich später nur noch an das Gute- denn das ist bei mir nicht so.

    Alte Fotos anschauen kommt bei mir so gut wie gar nicht vor- es sei denn, ich will jemandem etwas zeigen.

    Aber ich vermute, dass ich da wirklich eher eine Ausnahme bin :rolleyes:
     
  6. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.632
    Werbung:
    Hallo Sayalla,

    ich weiß jetzt nicht, ob der Text von mir so falsch rüberkam.
    ich kann mich ebenso klar an alles Gewesene erinnern, nur ich gedenke in Liebe und wenn man vieles in Ordnung für sich gebracht hat, kann man das.
    Es soll also nicht bedeuten das man was ausblendet, sondern das man anerkannt und verziehen/versöhnt/angenomen hat (ich hoffe das Wort bringt jetzt nicht wieder Unklarheiten) und dadurch das Gewesene und den Menschen gut oder neutral sieht.

    Ich muss dazu sagen, das ich in der "guten" Lage bin, das bisher gewesene in meinem Leben als "gut" sehen zu können und zufrieden bin. Auch wenn manch anderer das nicht so sehen würde.
    Ich würde auch nichts , wenn ich jetzt könnte, anders machen.
    Alles war eben so wie es richtig war.

    Doch du hast Recht, es gibt viele Menschen, besonders Alte, die so viele Dinge aus der Vergangenheit noch böse und schlecht bezeichnen, soviel unerledigt haben so das sie mir wirklich leid tuen. Denn sie leiden teils sehr darunter.
    Man sollte eben , so wie Sebastian es möchte, schauen, das eben nicht zuviel unerledigtes stehen bleibt.

    Alles was einem guttut kann in der Wohnung bleiben!


    LG
    flimm
     
  7. Sayalla

    Sayalla Guest

    Nö, tat er nicht.
     
  8. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.219
    Ort:
    Saarland
    Ich denke, dass alte Briefe/Gegenstände und ähnliche Erinnerungen uns mit diesen Dingen verbindet .Wenn sie uns in der Vorstellung verbinden, dann tun sie es auch wirklich, (m)ein magischer Grundsatz;). Ob man etwas oder alles wegwirft hängt davon ab, was man nun will.

    LG PsiSnake
     
  9. Grinser

    Grinser Guest

    jetzt hab ich so gelesen,... "alle Sachen inkl meinem Mann genommen u. verbrannt... peinlich:rolleyes:
     
  10. Traummond

    Traummond Guest

    Werbung:
    Nein lieber Grinser, ihn habe ich verschont!:D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen