1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Alptraeume?!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Kackbratze, 15. November 2008.

  1. Kackbratze

    Kackbratze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2008
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Hallo,

    nach 4 Wochen Krankenhaus wegen epileptischer Anfaelle und Hirnblutungen wurde mir angeraten das rauchen von THC (und auch Zigaretten aufzugeben) was ich auch sofort tat.

    Waerend der letzten 7 Jahre habe ich nicht getraeumt, oder kann mich nicht daran erinnern. Ich glaube ersteres.

    Seit dem Aufhoeren habe ich schreckliche Alptraeume. Es ist auch komisch das ich den selben Traum mehrmals in einer Nacht habe und sie mir manchmal so realistisch vorkommen, das ich nach dem aufwachen nicht weiss, ob es wirklich passiert ist oder nicht. Auch kann ich sie beinflussen und manchmal auf mich selber schauen.

    Vielleicht kann mir ja jemand helfen und mal versuchen zu deuten was ich da traeume:

    1. Traum: Ich sitze auf einem Friseurstuhl und lasse mir die Haare schneiden. Der Friseur rasiert mir den Kopf und teilt mir dann mit das ich Leukemie habe.

    2. Traum: Mein Freund bertruegt mich vor meinen Augen. Ich fuehre eine Auseinandersetzung, knalle ihm eine und moechte ihm mit den Naegeln das Gesicht zerkratzen.

    3. Traum: Ich bringe regelmaessig eines meiner Familienmitglieder mit einem grossen Messer um.

    4.Traum: Ich sitze haufig im Gefaengnis, ohne wirklichen Grund.

    5. Traum: Wenn ich vor etwas wegrennen will, werden meine Beine schwer und ich kann mich nicht bewegen. Je schneller ich laufen will umso langsamer werde ich.
    Hierzu habe ich auch ein Gefuehl im Traum, das einzige was ich fuehlen kann. Es ist so wie zu hoch schaukeln und ein wenig Muskelkater. Kennt das jemand? Kann man im Traum fuehlen?

    Fuer Anregungen, aehnliche Erfahrungen, Deutungen oder Erklaerungen waere ich sehr dankbar.

    Vielleicht hat jeand auch ne Methode sich selber aufzuwachen im Traum?

    Seit gegruesst,

    K.
     
  2. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo K.

    Dein Nickname klingt ein wenig... naja... ich wollte ihn nicht unbedingt ausschreiben. ;) Er sagt mir aber etwas Wesentliches. Dieser Name hört sich für mich so an, als hättest du die Nase voll von deinem Schicksal.

    Man träumt immer aber nicht immer erinnert man sich. Erinnern tut man sich im allgemeinen nur an die Träume, die in der Einschlaf- oder Aufwachphase sind. Die Dinge, die man im täglichen Leben erlebt und am liebsten verdrängen würde, verdrängt man dann oftmals auch im Schlaf. Man schiebt diese Träume quasi in die Tiefschlafphase und kann sich dann am Morgen nicht mehr daran erinnern, weil man sich eigentlich (bewusst und unbewusst) auch garnicht daran erinnern möchte.

    Deine Träume sind ein Aufruf... ein innerer Schrei deiner Seele. Es zeigen sich dort deine Ängste, deine Verzweiflung, deine Wut. Du solltest daran arbeiten, denn nur so bekommst du diese Alpträume weg.

    Aber den ersten Schritt hast du ja schonmal gemacht. Du hast deine Träume hier gepostet, was mir zeigt, dass du etwas ändern möchtest. Evtl. momentan eher unbewusst als bewusst.

    Haare symbolisieren Männlichkeit und Lebenskraft. Da sie dir abgeschnitten werden, verlierst du diese Lebenskraft. Warum? Weil du Angst vor einer erneuten, lebensgefährlichen Erkrankung hast.

    Hier fühlst du dich evtl. vom Leben betrogen und es zeigt sich die Wut, die du auf das Schicksal hast. Der Freund könnte deine Seele sein. Die Seele ist der beste Freund des Menschen. Du fühlst dich von ihr betrogen und raubst ihr, durch das zerkratzen des Gesichtes, ihre Identität.

    Familienmitglieder... könnte die reale, aber auch die göttliche Familie sein, was wieder auf das Schicksal hinweist. Normalerweise kann man sich auf seine Familie (oder dem Schicksal) verlassen. Aber du fühlst dich verlassen von ihnen, durch deine einschneidenden (Messer) erlebnisse.

    Du sperrst dich selber, deine Seele ein, obwohl es keinen Grund dafür gibt. Es mag keinen realen Grund geben, aber sicherlich einen unbewussten. Nämlich die unbewussten Ängste und Zweifel, oder die Schuldgefühle, weil du evtl. gedanklich etwas oder jemanden verfluchst und verletzt. Ob nun gedanklich oder im Traum ist dabei vollkommen unwichtig.

    Machtlosigkeit... die schwere des Lebens... im Leben vorwärtskommen, Laufen... all das ist erschwert. Ich könnte mir vorstellen, dass du auch manchmal im Leben das Gefühl hast, dass es schwer ist, vorwärts zu kommen.

    Ich hoffe, ich konnte dir mit meinen Gedanken dazu ein wenig weiterhelfen. :)

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  3. Ireland

    Ireland Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    10.936
    Ort:
    Ruhrgebiet
    THC- Entzug (ja, gibt es, es kommt auch m.E. darauf an, wie oft und wie lange man konsumiert hat) macht ggfs. solche Albträume und noch einiges mehr.

    Es ist möglich, sich vor dem Schlaf zu instruieren, bei Träumen aufzuwachen (mit etwas Übung), man kann auch die Richtung des Traums vorgeben (mit noch etwas mehr Übung).
     
  4. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Um im Traum bewußter zu werden kann man versuchen, während des Träumens die eigenen Hände zu sehen.

    :kiss4:
     
  5. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Werbung:
    Hallo Kackbratze

    Gehe ich recht in der Annahme, dass du dich von deiner Umwelt nicht angenommen fühlst?
    Du möchtest dich gegen die Ansprüche die an dich heran getragen werden wehren?

    Versuchst du dich aus einer Beziehung zu befreien, evt. in der Familie oder der Freundschaft, vielleicht auch von der Arbeitsstelle?

    Bist nicht Herr deiner freien Entscheidungen und deine Möglichkeiten sind eingeschränkt?
    Falsche Vorstellungen von der Lebenswirklichkeit halten dich davon ab etwas verändern zu können

    Die Bewegungslosigkeit aber auch der Gefängnisaufenthalt im Traum bedeutet, dass du bewusst über deine Situation nachdenken sollst.
    Nimm dir Zeit und lasse realistische Gedanken zu.

    Auch wenn Wut oder Zorn dabei aufkommen, wenn dir bewusst wird, wie die andern mit dir umgehen, bedenke, du hast es bis jetzt zugelassen, aus welchen Gründen auch immer, denn sonst wäre es nicht soweit gekommen.
    Bezähme diese negativen Gefühle, sie bringen dir sonst nur Schaden!

    Du befindest dich in einem Übergang deines Lebens.

    Hattest du ein Erlebnis, das lange zurückliegt, das dir aber immer noch zu schaffen macht?
    Deine Seele sagt, es bringt nichts, lass es hinter dir!

    Liebe Grüße catwomen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen