1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Akaschacronik, Vorleben und Karma

Dieses Thema im Forum "Rückführungen und frühere Leben" wurde erstellt von Ixchel, 20. Dezember 2007.

  1. Ixchel

    Ixchel Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2007
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Steiermark
    Werbung:
    Guten Morgen, Leute.

    Ich hab mir die Zeit genommen und mich ein wenig in diesem Forum durch gelesen. Ich hätte ein paar Fragen dazu die mittlerweile aufgetaucht sind...

    Muss man bei einer Rückführung immer in eine Art Trance fallen?
    Kann ein andere für dich in deinem früheren Leben nachforschen?

    Meine Chefin hat mittlerweile ein paar Ausbildungen gemacht und jedesmal, wenn etwas bei mir war... sprich es ging mir nicht gut oder ein Problem tauchte auf, dann hat sie mich hingesetzt und sie hats sich vor mir hingesetzt. Dann fragte sie mich, ob sie bezüglich diesen Themas nachsehen dürfe und ich sagte: Ja. -> denn schließlich brauchte sie meine Einwilligung. Ohne die würde es nicht funktionieren. -> Sollte ich erwähnen, dass sie sehr viel mit Engeln arbeitet?

    Naja - und dann geht sie in so eine Art Trance über. Dann sieht sie Bilder und so. Sie hat mir schon ein paar Vorleben geschildert. Was ich war und was mein Karma in diesem Leben wäre. Auch konnte sie mir sagen, was ich tun sollte damit ich dieses Karma lösen könne. (Ich finde es nicht schlimm, zu erfahren was ich in meinem früheren Leben war und was ich gemacht habe - schließlich heißt es doch, dass wir all dies machen weil unsere Seele lernen möchte, damit wir dieses höhere Bewusstsein oder Spähre erreichen.)

    Ist dies möglich, dass man bei der einwilligung der anderen Person deren jetztigen Problemen verbunden mit Vorleben einfach so nachsehen kann? Sie hat auch immer was von einer Akaschacronik gesagt. Das Buch des Lebens...

    Ich finde das Thema Rückführung und Vorleben sehr interessant. Schließlich haben wir alle Karma das einerseits gelöst werden möchte und andererseits werden wir doch immer wieder damit konfrontiert. - es will sichtbar gemacht werden. - du sollst hinsehen - heißt es denn nicht immer so? - es wird sich so lange sichtbar machen, bis wir es gelöst haben...

    Lg, Ixchel :schnl:
     
  2. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Hallo Ixchel,

    Entspannung reicht völlig aus.

    Nur wenn er wirklich auf Seelenebene "sein" kann. Und da gibt es eine Menge Scharlatane, die Dir irgendwas erzählen, was nicht wirklich wahr ist (bewußt oder unbewußt ). Daher vertraue ich ausschließlich auf meine eigenen Erfahrungen.

    Meiner Meinung nach nicht aufgrund irgend einer Ausbildung. Wer wirklich etwas sieht, bewegt sich auf Seelenebene, wo alles miteinander verbunden ist und das bedarf erst einmal des Bewußtseins der Seele als Ganzes und das hat meiner Erfahrung nach kaum jemand.

    Es geht im Grunde nicht darum, Karma zu lösen (was auch nicht wirklich geht, schon gar nicht, mit dem Verstand). Es geht darum, die Seele zu erkennen, anzunehmen und zu leben.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen