1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Aggressives Umfeld!

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Muse, 19. März 2005.

  1. Muse

    Muse Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Liebe Astrologen,

    kann mir jemand helfen? Ich mache mir große Sorgen um meinen Sohn.
    Er ist ein ruhiger, friedlicher Mensch, aber in letzter Zeit wird er pausenlos
    mit Aggressionen in seinem Umfeld konfrontiert, an seiner Arbeitsstelle
    kam es sogar zu einem Mordfall (an dem er zwar völlig unbeteiligt war), gestern wurde er von einem alkoholisiertem Skinhead im Autobus verprügelt, weder der Fahrer, den er um Hilfe rief noch die anderen Fahrgäste kamen ihm zu Hilfe..............

    Was ist da los?

    Er ist am 17.5.85, um 13.34 Uhr in Wien geboren.

    Danke für eure Hilfe schon im Voraus,

    Muse
     
  2. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo Muse,

    ja, ich verstehe gut, dass du dich sehr um deinen Sohn sorgst.

    Normalerweise jedoch deute ich nur dann für Dritte, wenn deren Einverständnis vorliegt. Weiß dein Sohn von deiner Frage hier?

    Alles Gute für deinen Sohn und dich
    Rita
     
  3. Muse

    Muse Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Wien
    Liebe Rita,

    ja mein Sohn weiß es und hat auch nichts dagegen.

    LG, Muse
     
  4. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Liebe Muse :)

    danke.

    Ich habe nicht sehr oft Transite gesehen, die eine so deutliche Sprache sprechen.

    Dein Sohn hat eine Mars-Uranus-Verbindung, und zwar eine "harte", die sich auf sein "Auftreten" auswirkt. D. h., er hat etwas an sich, was entweder Aggressivität ausstrahlt oder andere "einlädt", sich derartig zu verhalten.

    Aktuell wird die Mond-Pluto-Opposition deines Sohnes von Mars angekickt - dass bedeutet, dass er sehr intensive Erfahrungen auf der seelischen, der fühlenden Ebene macht (Mond-Pluto), und diese mit dem zu tun haben, was mit Durchsetzung, Freisetzung körperlicher Energien, Aggressivität u. ä. zu tun hat. Ich würde diesen Mars-Transit als Aufforderung an deinen Sohn verstehen, selbst "mobil" zu werden.

    Aber - ich denke, dein Sohn ist auch gut geschützt und ihm wird wie durch ein "Wunder" nichts ernstlicheres geschehen (Neptun über dem Geburts-Jupiter).

    Was für deinen Sohn sehr wichtig ist: Zu schauen, wo sein eigenes Potential liegt, jemandem mal ein paar an's Maul zu hauen (salopp formuliert, aber genau das ist es) und vor allem, sich nicht Situationen auszusetzen oder einem Umfeld, in dem die Wahrscheinlichkeit hoch ist, mit dieser plötzlichen Gewalttätigkeit konfrontiert zu werden.

    Ganz klar ist für mich: Ich ziehe unbewußt das an, was in mir ist, um etwas über mich zu erfahren - und das gilt meines Erachtens immer. So könnte dein Sohn vielleicht für sich eine Möglichkeit finden, seine hohe Energie, sich "abzukämpfen", anders auszuleben, manchmal hilft Kampfsport oder ähnliches.

    Und wenn es drauf ankommt: Es ist absolut legitim, sich zu wehren und dem Angreifer eine runterzuhauen.

    Lieben Gruß
    Rita

    PS. Mein Sohn ist eine Zeitlang auch scheinbar grundlos verprügelt worden. Tritte ins Gesicht aus heiterem Himmel zum Beispiel. Eines Tages hatte er die Nase voll und schlug zurück. Seither ist nie wieder etwas ähnliches passiert.
     
  5. Goldklang)))

    Goldklang))) Guest

    Dein Sohn hat eine Mars-Uranus-Verbindung, und zwar eine "harte", die sich auf sein "Auftreten" auswirkt. D. h., er hat etwas an sich, was entweder Aggressivität ausstrahlt oder andere "einlädt", sich derartig zu verhalten.

    Hallo ihr, ja, das kann ich bestätigen, bei meinem Sohn liegt ebenfalls dieser Aspekt vor, noch dazu von AS zu DC. Er zieht auch manchmal aggressive Kinder an, oder total überdrehte, die von ihm dann irgendwie nicht loslassen können und eine Art Schutz bei ihm suchen, wahrscheinlich weil er Steinbock ist und sehr reif für sein Alter. Er selbst ist auch häufig aggressiv, doch eher im seelischen Bereich, krebsig, da er den Mond und Mars im Krebs hat in Opposition zu Uranus, Sonne, Neptun im Steinbock.
    Aber es wird immer besser, er hat etwas abgenommen und nun ist er eher selbst aktiv und zieht viel weniger Aggressionen auf sich.....


    Aktuell wird die Mond-Pluto-Opposition deines Sohnes von Mars angekickt - dass bedeutet, dass er sehr intensive Erfahrungen auf der seelischen, der fühlenden Ebene macht (Mond-Pluto), und diese mit dem zu tun haben, was mit Durchsetzung, Freisetzung körperlicher Energien, Aggressivität u. ä. zu tun hat. Ich würde diesen Mars-Transit als Aufforderung an deinen Sohn verstehen, selbst "mobil" zu werden.

    Eine Mond-Pluto Konjunktion hab ich selbst und kann sagen, hier sucht man wirklich tiefe, seelische intensive Erfahrungen. Ein abenteuerliches Leben....
    mit vielen Transformationen und kleinen Toden....


    Aber - ich denke, dein Sohn ist auch gut geschützt und ihm wird wie durch ein "Wunder" nichts ernstlicheres geschehen (Neptun über dem Geburts-Jupiter).

    Hab ich auch, und immer wieder kommt mein Schutzengel und hebt mich aus dem Abgrund. Danke, kann ich da nur sagen!

    Alles Liebe von Goldi.
     
  6. Merkur-Uranus

    Merkur-Uranus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2004
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Hallo Muse.

    Das grundthema deines sohnes ist ja die Stier-Skorpion-Dynamik.

    Mit sonne und mond in stier identifiziert sich dein sohn mit stier. dem gutmütigen, erdverbundenen menschen, der behahrlich seine furchen gräbt.

    er hat jedoch den pluto in der opposition. er verbannt also diesen wichtigen wesensteil seiner selbst. er projeziert ihn nach außen.
    wie rita schon sagte, ist es wichtig für deinen sohn zu merken, dass er auch fies und böse und gewalttätig sein kann.

    ich würde eine familienaufstellung empfehlen.
    da ja sonne und mond betroffen sind, handelt es sich auch um eine familiendynamik. also auch daran wie er dich als mutter wahrnahm.
    dabei würde es sich sehr lohnen wenn du ebenfalls eine aufstellung machst, da es sich ja um eine familiendynamik handelt und auch du betroffen bist.

    lg joachim
     
  7. Muse

    Muse Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Wien
    an alle, die ihr euch die Mühe gemacht habt, mir zu helfen.

    Mein Sohn hat sich übrigens gestern gewehrt und zurückgehauen, und ich glaube, gerade das war es, was mich auch so entsetzt hat. Ich wäre wahrscheinlich "davongelaufen", man weiß ja nie, wie weit der andere dann geht.....

    @Rita: Liebe Rita, darf ich noch was fragen, mein Sohn steht kurz vor
    der Entscheidung, welches Studium er wählen soll und ist noch sehr
    unschlüssig - hättest du eine Idee, was er mit seinen Anlagen tun könnte??

    @Goldi: da bin ich aber neugierig auf dieses "abenteuerliche" Leben, bisher
    glich er eher einem gemütlichen Siebenschläfer, aber ich merke, dass er
    in letzter Zeit "aufwacht" und viel aktiver wird.

    @Joachim: Ich habe erst vor 5 Wochen eine Familienaufstellung gemacht,
    allerdings ging es um meine Beziehungsprobleme. Mein Sohn ist ohne seinen
    Vater aufgewachsen, hat ihn seit 5 Jahren nicht mehr gesehen.
    Welches Thema würdest du empfehlen, wenn ich eine weitere Aufstellung
    mache? Ist es empfehlenswert, so kurz nach einer Aufstellung eine weitere
    zu machen?

    Herzliche Grüße sendet euch

    Muse
     
  8. Merkur-Uranus

    Merkur-Uranus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2004
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Berlin
    hallo muse.

    eine weitere familienaufstellung würde ich erst nach mindestens einem jahr pause empfehlen. aber vielleicht kriegst du deinen sohn dahin? je eher man mit der auflösung anfängt, desto besser und auch leichter...

    zu dem berufsfeld.
    er hat ja einen zwillings-mc, ist also sehr vielseitig orientiert. da bietet es sich manchmal an, mehrere dinge parallel laufen zu lassen, also mehrere "berufungen" gleichzeitig zu verspüren.

    mit jupiter in wassermann im sechsten haus ist er auch nicht unbedingt der beständigste, auch wenn ihm die alltägliche arbeit sehr viel freude bereiten kann.

    vielleicht ist ein lehrberuf für ihn was schönes? aus welcher schicht kommt er denn? (ist ja ne blöde frage, aber leider realität in der berufsfindung.)

    LG

    Joachim.
     
  9. Muse

    Muse Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Wien
    Lieber Joachim,

    was verstehst du unter "Lehrberuf"? Eine Lehre machen oder Lehrer werden?

    Also er möchte unbedingt ein Universtitätsstudium absolvieren, hat
    Matura (also Hochschulreife) mit kaufmännischem Schwerpunkt,
    in einem Büro zu sitzen, kann er sich aber nicht vorstellen.
    Das Schulleben hat ihn nicht wirklich interessiert, es war ihm in der Schule meist "langweilig", meiner Meinung nach war er unterfordert, ich denke dass er durchaus die Fähigkeiten hat, ein Studium abzuschließen. Zur Zeit denkt er darüber nach, 2 Fächer zu inskribieren (welche weiß er allerdings noch nicht), da er fürchtet, mit einem Studium nicht ausgelastet zu sein... :) :)

    Er hat auch musikalisches Talent, spielt 2 Instrumente (Keyboard und
    Schlagzeug) und ist ein guter Tennisspieler, aber alles nur hobbymäßig,
    der wirkliche Ehrgeiz fehlt(e).

    LG, Muse
     
  10. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Werbung:
    Liebe Muse :)

    jetzt wird es interessant - aus meiner Sicht - denn es entsetzt dich, dass dein Sohn sich völlig angemessen verhält. Er hat sich gewehrt, und das ist verdammt wichtig. Für mich stellt sich jetzt die Frage: Wer hat das größere Problem mit der Aggressivität?

    Berufsfindung ist immer so eine Sache. Wie Joachim auch würde ich an einen Lehrberuf denken (Sonne und Merkur in 3, Jupiter in 6, Jungfrau-AC und Zwillinge-MC).

    Lieben Gruß
    Rita
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen