1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Aggression

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Mara, 22. Oktober 2002.

  1. Mara

    Mara Guest

    Werbung:
    Ich sammele zur Zeit intensive Erfahrungen mit meiner Konfliktbereitschaft, sprich mit meinen Aggressionen. Ich habe im Forum hie und da schon darüber gelesen und festgestellt, dass die meisten da auch eher zurückhaltend sind. Es hat wohl auch wieder was mit Licht und Schatten zu tun. Keine Ausgeglichenheit ohne Konfliktbereitschaft. Kein Friede ohne Krieg ?!?

    Zu Beginn hatte ich richtige Aussetzer. Habe gebrüllt, getobt und mit Sachen geschmissen. Jetzt hat es sich soweit normalisiert, dass ich "relativ" ruhig meine Sache vortragen und verteidigen kann. Ich fühle mich jetzt besser und irgendwie "rund".

    Als Widder mit Löwe-Aszendent ist das mit Sicherheit ein Hauptthema in meinem Leben...

    Interessant finde ich die Reaktionen der Umwelt auf mein "aggressives" Durchsetzungsvermögen. Die meisten reagieren erst einmal mit Angst - aber nach und nach haben sich Leute gefunden, die sagen "Eigentlich hat sie ja Recht - wir haben verlernt zu sagen, was wir wollen und vor allem - was wir nicht wollen." Hat mich sehr überrascht und dann furchtbar gefreut. Ich denke - ich bin auf dem richtigen Weg...

    Friede, Freude, Eierkuchen halte ich für Illusion. Solange wir hier auf der Erde wandeln, sind wir an die Polarität gebunden. Heiß, kalt. Oben, unten. Gut, böse.

    Wie seht Ihr das ?

    :wut1: Mara :)
     
  2. Hallo Mara,
    erst einmal ein herzliches Willkommen im Forum von mir!

    Aggression ist total wichtig zur Ego-Behauptung!
    Über die Aggression werden die Ego-Bedürfnisse an die Umwelt artikuliert. Aggression heißt: Das will ich, und das will ich nicht!
    Diese Aggression kann aber in der Regel niemanden erschrecken.
    Nun gibt es aber viele, deren Aggression ist unterdrückt. Sie wurden zu sehr erzogen zur Harmonie, die als Gegenpol zur Aggression natürlich ebenso wichtig ist. Wir sind Individual- und Gemeinschaftswesen.
    Um diese Aggression wieder zu erlernen, tobt mas sich eben ein bisschen aus. Die soziale Eigendynamik muss ja auch erst mal die richtige Feinmotorik finden.
    Ansonsten denke ich auch: Nix unterdrücken, lass es raus! Der Rest ist ein selbstlaufender (hoffentlich!) Lernprozess.

    Liebe Grüße
    Gisbert :winken5:
     
  3. Mara

    Mara Guest

    Hi Gisbert,

    erstmal danke für Dein nettes Willkommen.

    Ich habe auch schon gemerkt, dass es doch ziemlich viele Harmoniesüchtige auf der Welt gibt. aber ist das wirklich nur ein Verdrängen der anderen Seite, oder ist es einfach ein zuviel Schlechtes und Übel auf der Welt.

    Ich träume auch immer von einem Bauernhof irgendwo in der Eifel, weitab von der Zivilisation, nur meine Ruhe, nicht mehr kämpfen müssen, keine Geldsorgen mehr, keine Konflikte, keine Angriffe mehr, weil ich anders bin als die anderen...

    Das Ziel ist vielleicht doch die Harmonie, aber der Weg dahin führt durch den Kampf ?

    :engel: Mara
     
  4. Und HALLO Mara.

    Ich sage:
    Aggression ist total wichtig zur Ego-zerstörung.
    Das Ego hat nur Bedürfnisse die nicht befriedigt werden können. Niemals. Gibst du dem Ego ein Fahrrad, will es ein Auto. Gibst du ihm ein Auto, will es zwei. usw.
    Es wird schwer sein, jemanden zu finden, den Aggression nicht erschreckt. A. wird nicht gelehrt damit wir Gesellschafts"wesen" werden.
    Wir sind reine Idividualwesen, WENN wir das sind.

    "Der Weg führt durch den Kampf?" Nun ja,... sagen wir erstmal:Ja. Aber nur erstmal.
    Gib nicht auf.
    Ich glaube, dass viel deiner Wut TRAURIGKEIT ist.
    Es gibt Menschen, die gehen automatisch eher in die Wut und nicht in die Traurigkeit. Und es gibt Menschen, die gehen aut. eher in die Traurigkeit und nicht in die Wut.
    Wenn man eher ins Eine kippt (Wut), experimentiert man am besten mit dem Anderen (Tränen). Und umgekehrt.
    Wenn man soweit ist, dass sich Aggression und Tränen die W a a g e halten, sieht man alles recht klar VOR sich und jongliert das erstemal b e w u s s t .

    (Fazit: Für den Wütenden gibt es keine Harmonie bevor er nicht sehr geweint hat. :) )

    Alles klar?

    Liebe Grüße
    joscha(mädchen)
     
  5. Isis

    Isis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Saarland
    @ Joscha
    @ Mara

    Agression ist überflüssig und bringt dich nur aus raus aus deiner Mitte. Und ich frage mich: Was willst du da?

    Agression entsteht nur, wenn du in der Vergangenheit nicht richtig gehandelt hast. Bist du jedoch in jeder Situation anwesend, findet eine sofortige Klärung statt. Also gesunde emotionslose Durchsetzung. Und würde jeder so leben, gäbe es keine Kriege auf der Welt.

    Aber richtig ist auch, daß der Frieden erst nach dem Krieg kommt - nach dem Krieg mit sich selbst.

    Alles Liebe
    Isis
     
  6. Werbung:
    Ja, aber Isis, die Frage bezieht sich doch auf einen Zustand VOR der Möglichkeit, sich einfach so und adhoc entspannen zu KÖNNEN.

    Und für mich ist der Vergangenheitsbezug auch nicht so stringent, weil sonst enden wir in der Reinkarnationstherapie, der Schuldsuche, der Sinnsuche, der Psychotherapie.

    Wir wollen alle nur und nur in die Mitte. Aber wenn ich dort nicht bin, JETZT!, dann ja dann brauche ich (irgendein) f u n k t i o n i e r e n d e s Mittel, das die Blutung kurz stillt.

    (aber natürlich auch nicht in JEDEM Moment; weil manchmal können wir es bluten lassen)



    Bluten wir oder stillen wir, JETZT ?

    Alles Liebe..

    PS.:(jetzt hätte ich schon beinahe deinen Isabella geschrieben, bin echt schon ein bisschen gaga im Wunscherfüllen)
     
  7. Hi Mara!
    Konflikte sind ein Teil der Lebendigkeit und was Gutes. Konflikte sind der sich bewegende Teil in der Harmonie.
    Konflikte können auch Kampferleben sein. Zwischen Partnern (Geschäftspartner, Freunde, Ehepartner) in Disharmonie. Und diese Konflikte meinst du jetzt wohl.
    Wenn du deine Konflikte als Kampf erlebst, dann ist es wohl so, dass ein Kampf erst nötig ist, um Harmonie herzustellen.

    Wie sieht es mit deiner Durchsetzungsfähigkeit allgemein aus? Kannst du leicht sagen: Ach, ich möchte aber lieber das und das. Oder: Nö, lass mal, keinen Bock. Oder bist du jemand, die sich doch sehr zurück nimmt?

    (Ich schreib erst weiter, wenn ich das weiß. Und wenn du darauf antworten möchtest...)

    LG
    Gisbert
     
  8. Mara

    Mara Guest

    @Joscha(mädchen) + Isis

    Tränen - da war ich zuerst. Zuerst waren da die Tränen und dann kam die Wut. Soll ich jetzt wieder in die Tränen oder in die goldene Mitte?
    Nein - Du hast schon recht. Mit anderen Gefühlswallungen habe ich das auch schon erlebt. Es ist immer erstmal das Extrem, in beide Richtungen und dann kommt die von Isis "gewünschte" Mitte.

    @Isis

    Aggression bringt mich aus meiner Mitte, stimmt. Aber danach, wenn ich zurückgefunden habe in meine Mitte, bin ich noch mittiger als vorher. Und du bist doch sicher auch nicht so geboren worden, oder?

    Nie das Tal der Schatten durchwandert?


    ;) Mara
     
  9. Mara

    Mara Guest

    @Gisbert

    Ich bin ganz schön durchschlagungskräftig. Ich weiß ganz genau was ich will und auch was ich nicht will. Zur Zeit fühle ich mich durch diese, meine wunderbare Eigenschaft, ganz schon isoliert und schäl von der Seite angeguckt.

    Ich habe absolut keine Hemmungen meine Meinung mitzuteilen, Mißstände aufzudecken und mir zu verschaffen, was ich will. Ausnahmen bestätigen die Regel ... :))

    :wut2: Liebe Grüße Mara
     
  10. Werbung:
    Hi Isis!
    Und an dir nicht richtig gehandelt worden ist (Erziehung).
    Diese Konflikte müssen entknotet werden. Läuft manchmal ganz dramatisch ab.
    Und, Isis, hatten wir ja schon mal gehabt: Aggression ist nicht vom Teufel. Sondern ein ganz normaler Reflex zur Ego-Verteidigung.
    Aber wir interpretieren die Begriffe mal wieder verschieden...
    Harmonie braucht eine Bewegung, die was mit Ego-Behauptung zu tun hat. Wir sind keine Wesen, die 24 Stunden am Tag verklärt über Wolken wandeln. Völlig weltfremd, mich machte das nicht glücklich, ich möchte nicht so sein...


    LG
    Gisbert :winken5:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen