1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ängste in der Dunkelheit

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Mondgestein, 20. August 2005.

  1. Mondgestein

    Mondgestein Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.917
    Ort:
    Bezirk Hollabrunn
    Werbung:
    falls dieses thema wo anders hin gehört, bitte verschieben. ich wusste nicht, wo ich es hintun soll.
    -----------------------------------------------------------------------------

    Gestern war ja Vollmond und ich wäre sehr aktiv gewesen. Ich hab das erste Mal gespürt, dass ich meine besonders starken Energien, die ich an Vollmond habe, zum ersten Mal so richtig im Griff gehabt habe. Ich hätte so einiges ausrichten können.

    Ich wollte meinem freund von Erlebnissen esoterischer Natur erzählen, er hat aber abgeblockt, weil er sagt, dass er sich bei Dunkelheit unwohl fühlt.

    Kann ich ihm irgendwie dabei helfen, dieses Unwohlsein abzustreifen, es irgendwie zu be-/verarbeiten? Ich weiss, dass er interessiert ist an dem, was ich mache, aber es macht ihm Angst. Wie kann ich ihm zeigen, dass er vor dem was ich tue keine Angst zu haben braucht?

    Mein freund ist "erst" 19, kann es daran liegen? Er hat auch noch nie solche Dinge erlebt und kennt das eben nur von Erzählungen von mir.

    Ich akzeptiere seine Entscheidung, da wir aber doch sehr oft zusammen sind, möchte ich an Vollmond schon auch mal aktiv sein können, ohne dass ich ihn behindere bzw. auch ohne dass ich behindert werde.

    Hat da wer einen Tipp für mich? Wäre euch sehr dankbar.
     
  2. tamash

    tamash Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2005
    Beiträge:
    1.198
    Ich hatte früher ein Unwohlsein im Dunkeln, doch dann habe ich mich meiner Angst gestellt - bin nachts im Wald spazieren gegangen - und habe meine Angst gebrochen und besiegt.
    Ich glaube nicht, dass dies eine Lösung für deinen Freund wäre, so eine Lösung muss man selbst wollen, es ist ja eine Willensübung. Seinen Ängsten muss man sich stellen, will man sich von ihnen befreien, hilf ihm diese Erkentniss zu erlangen.
     
  3. wieka

    wieka Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2005
    Beiträge:
    73
    Ort:
    D, Niedersachsen
    "Gestern war ja Vollmond und ich wäre sehr aktiv gewesen. Ich hab das erste Mal gespürt, dass ich meine besonders starken Energien, die ich an Vollmond habe, zum ersten Mal so richtig im Griff gehabt habe. Ich hätte so einiges ausrichten können. "

    Was hättest Du ausrichten können?

    Wk
     
  4. Foglocker

    Foglocker Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2004
    Beiträge:
    141
    Ort:
    In der Nähe von Hameln
    Die urangst vor der dunkelheit hat jeder von uns. Sie ist quasi in den genen abgespeichert. Als die menschen noch auf bäumen lebten war die dunkelheit selbst die größte gefahr die es gab, weil man angreifende (fress)feinde nicht sehen konnte und ihnen somit schutzlos ausgeliefert war. Daher rührt die angst die wir immer noch in uns haben. Die meisten denken nicht mehr daran, weshalb die nacht ihren schrecken verliert, aber manche menschen können das eben nicht so leicht verdrängen. Wer hätte als kind denn keine angst vor dem monster im schrank gehabt, das immer nur bei nacht kommt und von niemanden gesehen werden kann ausser von dem kind das sich davor fürchtet. Irgendwann wird dass dann verdrängt und ins lächerliche und unnatürliche gezogen. Ich hatte das letzte mal in der nacht richtig schiss als ich beim bund war und wir beim biwag im alarmposten gelegen haben. Da kam von zeit zu zeit ne rotte wildschweine vorbei. Das waren dann immer die angstmomente: Um einen herum raschelt und grunzt es es ist bitter kalt und man muss noch ne stunde ausharren. Wir haben keinen laut von uns gegeben (der kamerad mit dem ich da lag und ich selbst). Hätten die biester uns bemerkt hätten wir alt ausgesehen weil die leider auch noch ferkel dabei hatten und dann sind die immer besonders angriffslustig. Ohne ernstzunehmende waffen (G36 mit 5 schuss platzmun... das wars) schon fast ein todesurteil, vor allem wenn die einem bis über die hüfte ragen, nur 10 meter entfernt sind und man wegen der dunkelheit nur verschwommen die umrisse sehen konntre und mal leicht ein schwein aus den augen verlor, das dann genau so gut hinter einem auftauchen könnte.

    Das war dann mal echte angst, auch wenn man hinterher wieder drüber lachen konnte.
     
  5. Mondgestein

    Mondgestein Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.917
    Ort:
    Bezirk Hollabrunn
    Ich habe das erste Mal seit langem das Gefühl verspürt, das Universum und ich sind eins. Ich hätte mich wieder mal so richtig erden können, hätte dazu an meinen Kraftort wandern können und eins werden können mit der Natur. Mein Bewusstsein öffnen und Leben und Energie atmen.

    Ging aber nicht, weil mein freund da war und ich Rücksicht auf meine Mitmenschen nehme.
     
  6. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Werbung:
    Hallo Mondgestein,
    hast du den Mond gestern sehen können?
    Hier war es leider regenverhangen...

    Ich habe mal bei Vollmond einen wundervollen Nachtspaziergang mit meinem Freund gemacht. Das war so zauberhaft, dass er sich für meine Naturbezogenheit öffnen konnte und mit großem Verständnis alles geschehen lässt, was ich so betreibe. (Reiki, Steine, Räuchern, Traumdeutung ... )

    Lass ihm einfach Zeit!
    Und wenn du noch ein klein wenig erfahrener wirst, wirst du erleben können, dass du dich JEDERZEIT erden und mit der Natur urverbinden kannst, auch wenn grade kein Vollmond ist. Dann tun dir solche verpassten Gelegenheiten nicht mehr so weh, denke ich.

    Alles Liebe,
    Romaschka
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen