1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Abzocker....

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von traumtaenzerle, 10. April 2006.

  1. traumtaenzerle

    traumtaenzerle Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2006
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Irgendwo in Niedersachesen..meistens
    Werbung:
    Hallo Leute
    Ich denke, das ist ein Thema was uns alle betrifft und ich würde gerne mehr über eure Maßstäbe erfahren. Ab wann ist ein Seminar eine Abzocke?
    Aktuell ist dieses Thema für mich durch den Ratschlag eines Forenteilnehmers.."Wende dich doch an Grey Owl..Umane Institut". Es war kein Ratschlag an mich...aber da ich diesen "Old Shatterhandverschnitt" kurz darauf beim Heilerkongress sah und er in meiner Nähe praktiziert bin ich in Kontakt getreten und bat darum zur nächsten Schwitzhütte eingeladen zu werden. Nach 3 monaten und drei vorgefertigten Mails habe ich nun einen Termin bekommen und er will sage und schreibe 77€ pro Person für sein Inipi haben. Ich weis leider nicht mehr in welchem Tread er empfohlen wurde....aber ich bezeichne so ein Auftreten als Abzocke. Aber das ist ja weit verbreitet in dieser Thematik. Das Keltendorf will ja sogar 99€ inclusiv Süppchen hinterher für ne keltische Schwitzhütte. Wer von euch macht denn sowas mit??? und hat dann hinterher auch noch das Gefühl: Mein Geld ist in guten Händen?? In meinem Bekanntenkreis gilt die Regel-Das Wissen nicht verkauft werden darf. Klar, das für Brennholz und Duschen ne Spende angebracht sein könnte....aber mehr auch nicht. Bei Gaia wird ne Spende von 30€ angestrebt..die mir auch schon zu hoch erscheint....aber dieser Verein scheint zur Zeit noch der günstigste Wissenverkäufer zu sein. Dennoch bin ich unter anderem wegen dieser Praxis aus diesem Verein ausgetreten. Die Istari-Wiccas (Aire Rautenberg) nimmt sogar 50 € für ne Schwitzhütte, obwohl die Teilnehmer sich schon in ihre Ausbildung einkaufen mußten. Ich finde ein solches Auftreten und aller Würde. Bei Istari spielt auch noch die Hohe Priesterin-Rolle mit in ihr negatives Image bei mir. Aber dieses Gehabe ist ja leider auch sehr weit verbreitet. Der Schamane/Wicca-Priesterin hat die Weisheit mit nem Löffel gegessen und für Geld darfst du seinen Körpergeruch beschnüffeln. Viel mehr ist ja im Rahmen einer Schwitzhütte nicht drin. Ihr merkt schon....bei diesem Theam komm ich echt besch... drauf-daher noch mal die Frage an euch-Welcher Unkostenbeitrag für ein Seminar ist in euren Augen akzeptabel. Ich habe schon einige Betreiber käuflichen Wissens gefragt nach ihrer Preisgestaltung...und die sagten mir das gleiche wie mein Künsterfreund (ein Maler)....nur wenn der Preis hochgenug ist kann das Produkt gut sein.
    Liebe Grüße in die Runde....Seven
     
  2. Iseeu

    Iseeu Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Hamburg
    *lol* kennst du den Snobeffekt. So hört sich das an :clown:

    Naja wie auch immer. Eigentlich habe ich da nur 2 Gedanken zu.

    Erstens bestimmt die Nachfrage den Preis. Grade in der Esoterik schiene ist anscheinend ein "riesen" Markt. Die Leute konsumieren leichtgläubig jeden Mist und freuen sich dafür auch noch bezahlen zu dürfen. Iss leider so.

    Zweitens: Der Wert kann nicht allgemein gesagt werden, jeder muss sich selbst überlegen was es ihm/ihr Wert ist und was man bereit ist zu zahlen. Ich hatte schon kostenlose Veranstaltungen mitgemacht, für die ich notfalls jahre gespart hätte andererseits habe ich welche Mitgemacht, die nichtmal die Zeit wert waren ;)

    Will sagen - mach dir doch kein Kopp um so ein Mist :)

    LG Iseeu
     
  3. Sitanka

    Sitanka Guest


    hm, so was in der art kenne ich auch. ich habe vor 2 jahren einen lakota kennengelernt, der von amerika nach linz geflüchtet ist, weil er dort irgendwie straffällig geworden ist. naja jetzt macht er in der nähe von linz auf einem bauernhof auch inipis. er verlangt dafür auch 70€ für einen abend und die kosten für das holz kommen noch extra dazu. das muss man sich mal vorstellen.

    also meine schwitzhütten sind gratis, ich verlange nur für das holz ein bisschen geld, oder sage den leuten sie sollen mir holz mitnehmen und ansosten bitte ich einfach die menschen die an der zeremonie teilnehmen, dass sie mir einfach was dalassen, was sie denken, was es ihnen wert ist an diesem ritual teilzunehmen.

    aber glaub mir seven, mit 70€ sind sie bei weitem noch nicht solche abzocker, da gibt es noch schlimmere.

    ausserdem sieh dich doch mal auch bei den homepages der visionssuche geschichten um. du gehst 4 tage ohne trinken und essen in die natur auf vision quest, dann meist 4 tage vorbereitung, wo du dir das essen schon schön langsam abgewöhnst und 4 tage nachbereitung, wo du wieder langsam anfängst zu esssen. das heisst du hast meist kein zimmer, kaum kosten für das essen usw... und diese institute verlangen meist so um die 600€ für so ein seminar. so was kann sich doch kein normal sterblicher leisten.
     
  4. traumtaenzerle

    traumtaenzerle Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2006
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Irgendwo in Niedersachesen..meistens
    Werbung:
    Oh ja...Sitanka
    Sie nehmen was zu bekommen ist....ob sie glücklich damit werden??
    Schön, das es Menschen gibt, die ihr Wissen als Gemeingut in den Kreis stellen!
    Gruß Seven
     

Diese Seite empfehlen