Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Isabella 2005 . . . . . Der Körper, die Materie und das Jetzt . . .

Eintrag von Terrageist im Blog Terrageist's blog. Ansichten: 171

Der Körper, jegliche Materie, und deine gesamte

Erfahrung, die du vielleicht als Schicksal bezeichnest, sind

nichts anderes als Verdichtungen oder Kristallisationen

deiner eigenen Gegenwart. Sie erscheinen dir nur sehr

materiell und vielleicht manchmal auch feindlich, weil du

sie nicht mit deiner gesamten dir zur Verfügung stehenden

Aufmerksamkeit wahrnimmst und erfasst.


Negatives ist so etwas wie eine Verkrustung von Etwas,

das irgendwann einmal deine Aufmerksamkeit und

Wachheit nicht erhalten hatte. Jetzt wartet es nur darauf,

von dir gesehen und erkannt zu werden. In den Tiefen

deiner Körperzellen ist so viel von dir selbst, wie du gar

nicht ahnen kannst. Aber sobald du einmal etwas nicht

wirklich durchschaust, sind Kräfte von dir gebunden

und du kannst das Nächste noch weniger erkennen.


Das ist eigentlich gemeint mit Verdichtung. Wenn du dich

ganz in dein Jetzt und in deinen Körper begibst, kann sich

eins nach dem anderen allmählich lösen. Und jedes Mal

werden Kräfte frei, die dich für das Nächste noch fähiger

und wacher werden lassen. Und irgendwann kann nichts

mehr deiner Erkenntnis und Erlösungsfähigkeit

widerstehen.



-
Comments are disabled for this entry
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden