Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Gedanken der Isabella 2005 ...........

Eintrag von Terrageist im Blog Terrageist's blog. Ansichten: 1200

Heute kommt für mich so etwas wie der letzte Eintrag von Isabella.

Denn ich habe jetzt alle Seiten von ihr, die ich noch hatte, hier rübertransferiert :D,
und ende heute nun mit einer Art Resumee oder grundsätzlicher Beschreibung,
was aber hier im Blog durch die Natur der Reihenfolge so etwas wie den Anfang bildet.
Die Letzen werden die Ersten sein .. :)

Ich muss dazu sagen, sie spricht auch von mehr oder weniger "negativen" Geschichten,
diese Teile, die ursprünglich der Anfang der damaligen Homepage waren, habe ich
nicht mehr, es war auch nicht in dem Sinne irgendwas "Schlimmes", sondern wie es
wahrscheinlich oder vielleicht im Leben vieler Menschen so geht,
ein mehr oder weniger plötzlicher oder langsam schleichender traumatischer Anfang,
der bestimmte Weichen und Muster in das Leben legt.
Letztendlich wird daraus der Weg, der den Menschen "wachsen", erwachen und erkennen
lässt, so in der Art. :)


Aus "Isabellas Verführung":

Warum nenne ich meine Homepage Verführung? Und was will ich damit

bezwecken?

Ich weiß es eigentlich selber nicht. Es ist wohl die Verführung dazu, sich eine

Geschichte anzuhören, die im ersten Moment nicht ganz so positiv klingt,

und Gedanken zu denken, die vielleicht erst einmal verrückt klingen, weil sie

anders sind als gewöhnlich. Vielleicht kann man auch sagen, sie seien nicht

normal. Aber wer bestimmt das?

Man könnte darauf vielleicht erwidern, es gäbe doch genug negative Ge-

schichten, als sogenannte Nachrichten verkleidet, die man täglich hören

könne, wo ist also hier der Unterschied?

Und es gäbe auch genug Gedanken, die uns als Möglichkeit zur Verfügung

stünden.


Aber sind diese Gedanken denn auch wirklich unsere eigenen?


Kommen sie wirklich aus uns selbst?

Oder funktionieren wir fremdbestimmt ohne es zu wissen oder zu ahnen?


Der Unterschied liegt ganz einfach darin, dass diese Geschichte nicht wirklich


negativ ist, sondern einfach nur eine Geschichte.

Und dass diese Gedanken ohne Zwang gedacht wurden wegen der Freiheit an

diesem Ort.

Auch können Geschichten in uns jederzeit gelöscht werden. Sie sind nicht das,

was wir glauben zu sein, oder das, was uns ausmacht.

Die meisten glauben das wohl, aber ich weiß, dass wir in Wahrheit auch ohne

unsere Geschichten existieren können und zwar sehr gut.


Wenn wir uns wieder an sie erinnern, werden wir auch gleichzeitig frei von


ihnen. Der Trick dabei ist, sich wirklich an die ganze Geschichte zu erinnern

und nicht irgendwelche Teile auszulassen. Denn nur das Auslassen der Teile

hält die Geschichte in uns lebendig.


Dann kommt da noch die Frage, ob es überhaupt so etwas wie Erinnerung gibt.


Wir holen alles aus einem großen Feld der Möglichkeiten, wir schöpfen sozu-

sagen „mit der Kelle“ aus der Suppe aller Geschichten und Ideen in jedem

Augenblick unsere Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft immer wieder neu.


Und wenn man das einmal begriffen hat, versteht man auch, dass alles in


Wirklichkeit „nur“ eine einzige riesengroße Gegenwart

IST ! .............. (Ende Isabella) .....




Ich wünsche an dieser Stelle allen eine frohe Osterzeit , jetzt im Jahre 2020, wo alles anders zu sein scheint, vielleicht kommt es wirklich zu der einen oder anderen "Auferstehung". :)
Heute ist Karfreitag.
Ich kenne den Begriff "Kar" noch von einer anderen Seite, der mich mal sehr nachdenklich machte.
Früher bei einer Wanderung über die Berge, durchliefen wir bei einer Bergspitze eine Art Spalte oder Vertiefung, die auf die andere Seite des Berges führte.
Diese Spalte wurde als "Kar" bezeichnet.
Ein "Kar" ist so etwas wie eine Vertiefung, eine Mulde oder Gefäß, halt auch ein Tal im übertragenen Sinn, aber bereits auf einer Bergspitze bzw. einem Bergkamm.

In diesem Sinne einen lieben Gruß :) ..............




Comments are disabled for this entry
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden