Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Zurückliegende Inkarnationen im Radix erkennbar???

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Vanadey, 17. August 2018.

  1. Vanadey

    Vanadey Guest

    Werbung:
    Hey,

    Könnte mir jemand sagen, wie man zurückliegende Inkarnationen im Horoskop erkennen kann??

    Ich habe absolut keine Ahnung von der Astrologie.

    Ich möchte aber mehr Verständnis mir gegenüber und mich besser kennenlernen.

    Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand dabei helfen könnte.

    Lg Sanni
     
    Steph hani gefällt das.
  2. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    6.466
    Ort:
    Kassel
    Hallo Sanni :)

    Gar nicht, und selbst wenn, wie ab und an behauptet wird, dann sicher nicht zuverlässig. Und ob das, was behauptet wird, auch wirklich stimmt, kann niemand überprüfen. Es bleibt also eine Glaubenssache, und ob die dir wirklich dabei hilft, dich besser kennenlernen zu können, möchte ich arg bezweifeln.
    Wo drückt der Schuh denn am meisten? Wenn du etwas genauer benennst oder beschreibst, was dich interessiert oder wo du Probleme siehst, kann man gezielter darauf eingehen.

    Schöne Grüße
    Rita
     
    Loop, Grey, Green Eireen und 2 anderen gefällt das.
  3. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    8.321
    Ort:
    Berlin
    Für frühere Inkanationen werden meist die Mondknotenachse und die rückläufigen Planeten beachtet. Konkrete Angaben sind da nicht so deutlich zu erwarten, es sind mehr abstrakte Hinweise. Doch sie können manchmal erklären, warum man in dieser Inkarnation so geworden ist wie man ist.

    astro_2at_sanni_hk.82560.57855.png

    Es sind zwar keine Planeten rückläufig, "nur" Planetoiden, die Bereiche zeigen wo früher Fehler gemacht wurden und nun aus Opfersicht präsentiert werden. Juno (Eifersucht), Varuna (Lügen, falsche Schwüre), Sedna (gemeiner Betrug), Chaos (negatives Durcheinander), Chiron (falsche Therapieen), Vesta (falscher Sex), Eris (Intrigen und Zwietracht). Alle rückläufig. Viele kleinere Erlebnisse können in der Summe auch traumatisieren.

    Fast die ganze bewusste obere Hälfte ist rückläufig und symbolisiert die Erlebnisse in früheren Inkarnationen, die meist überwiegend negativ sind. Doch nicht alles darin muss schlecht sein.

    Jedenfalls neigt die Seele dazu sich davon wegzubewegen, in diesem Fall in die untere Hälfte unter dem Horizont, die Unbewusstheit. Schlaf oder Drogen sind die üblichen Mittel dazu. In die Richtung geht auch die Halbsumme Glückspunkt/Neptun = Sonne. Die Seele (Sonne) sucht Glück durch Vernebelung oder Drogen (Neptun).

    Die bewusst wahrgenommene Hälfte wird bestimmt durch all die Rückläufigen, wodurch die ganze Welt oft verrückt erscheint. Einziger Sinn wird in der als einzigen rechtläufigen Ceres im 8. Feld gesehen: Ehe und Kinderkriegen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2018
    Vanadey gefällt das.
  4. Mmanuel

    Mmanuel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2018
    Beiträge:
    224
    Hi Sanni,
    Deine Sonne steht ja im shamanenzeichen schuetze, deswegen auch deine frage hier und mit der Konjunktion von Sonne mit Neptun scheint deine Alltagswelt entrückt durch eine Sphärenmusik, die nur du zu hören vermags.
    Dein Horoskop
    Gefahren für das linke Auge. Zähe. Mehr ruhig, abwartend, voller Stimmungen, sympathisch, klug, spirituell, meistens optimistisch, strebsam, ehrgeizig, liebebedürftig, mindestens Anerkennung wertend. Im allgemeinen mit der Zeit günstige und stabile Verhältnisse. Erfolg in Geschäften mit dem weiblichen Teil der Bevölkerung und du stehst auch gerne im Rampenlicht (man will ein Star sein und ist es auch oft).
    Karmisch gesehen gilt es, zu sehen, warum die innere Unruhe und das spezielle Mitteilungsbedürfmis in frühere Leben - und somit deiner Mutter oder durch weibliche Verwandte - Verstand und Gefühle in Missstimmung bringen kann.
    Gelegentlich bist du innerlich wie auf Nadeln und nervlich nicht immer so belastbar, vor allem bei Dauerdruck. Mit Geschwistern hast du eher unruhige Zeiten erlebt, weil du dich schon als Kind nicht unterordnen wolltest.
    Rat: Achte darauf dich nicht in einer Phantasiewelt zu isolieren. Leichten Herzens zu geben und zu nehmen und ohne alles zu Dramatisieren, das wird dich weiter bringen. Sei nicht immer ein Star und lerne den inneren Frieden - leben und leben lassen. „Wahres Heldentum ist auch die Energie, die eigenen ethischen und spirituellen Mängel zu erkennen“
    Reinkarnation
    Reinkarnation heisst Wiedergeburt und basiert auf dem Karmagesetz (Gesetz von Ursache und Wirkung). Im Urchristentum existierte die Wiedergeburt- und Karmalehre. 553 n. Chr., im Fünften Ökumenischen Glaubenskonzil in Konstantinopel, wurde der Gedanke an eine Seelenwanderung (Wiedergeburt des Menschen) per Dekret aus der christlichen Glaubenswelt verbannt. Dies bedeutete die Abschaffung des freien Willens und der Selbstverantwortung des Menschen. Die Bewegung gegen die Wiedergeburt begann am Ersten Ökumenischen Konzil von Nizäa, 325. n. Chr., unter Papst Silvester I.
    In Wahrheit sind alle Planeten und Aspekte karmische Guthaben (Sextile, Trigone) oder Schulden (Quadrate, Oppositionen). Dabei sind Quadtrate nichts schlechtes, man kann sich nur nicht im leben dabei ausruhen, sonst kommt es negativ auf einen zu. Im Positiven kommt man mit den quadraten jedoch weiter als wie mit Trigonen und sextilen.
    Meist fangen wir auch immer so an, wie wir geendet haben (siehe dazu das Neumondhoroskop vor der Geburt), haben aenliches aussehen und arbeiten meist immer wieder aenliche themen ab. Vom suedliche Mondknoten soll man sich nicht loesen, er zeigt einen an, was man beherrscht, schon gelernt hat, was einen vertraut ist, der noerdliche Knoten zeigt an, was fuer Themen neu in diesen Leben erscheinen.
    Wir können uns jedoch nicht die gleiche frühere Radix aussuchen, sonst kann man nicht wieder inkarnieren, es ergeben sich ja immer wieder andere Planetenstände, deswegen arbeiten wir auch immer an verschiedene frühere Leben, die oft in die selbe Richtung weisen. An den Planetenstaenden kann man dann in der synastry erkennen, wie stark wir mit fruehre leben verbunden sind. Sind da keine starke aenliche konstellationen, dann kann man sich auch weniger daran erinnern.
    „Der Mensch ist ursprünglich Geistmensch, ein Geistfunke aus göttlicher Essenz. Das Eintauchen in die Materie (auf diese Erde) bringt ihn mit den Seelenkräften der Welt in Berührung, die sich um diesen Geistfunken zusammenschliessen, Milliardenfach. Die Seelenkräfte gehören aber zur Welt der Erscheinungen, sie sind irdisch“
    Wer kann schon genau sagen wie es ist? Auch verschiedene Seelenanteile halte ich für möglich oder wer kennt nicht den Spruch „Zwei Seelen sind in meiner Brust“ Übrigens oft bei Zwillingen und Fischen wiederzufinden, wegen den Doppelzeichen. Bei den Fischen ist es durch die 2 Fischen angezeigt, die ja in Gegensätzliche Richtungen schwimmen.
    Auch unsere Ängste sind karmisch, denn vor was wir uns ängstigen und an was wir denken, das wird sich auch oft verwirklichen.
    Die Idee der Wiedergeburt ist so alt wie die Menschheit, sie existiert seit Urzeiten.
    Im Widderzeitalter entstammte der Eingott aus dem Führerzeichen Widder ca. 1700 Jahre vor Christus. Im Fischezeitalter entstand der blinde Glaube an den Eingott und nun im Wassermannzeitalter, wird dieses wieder in Frage gestellt, haben die Religionen des Fischezeitalters eine Reform vor sich oder man glaubt nicht merh an sie oder die Suche des Göttlichen wird in einen selber gesucht.
    Klar lehnen einige die Wiedergeburtslehre ab, weil es nicht zu ihren horizont passt. Einige Menschen jedoch koennen sich erinnern, einigen wird es auch durchgegeben.
    Manchmal weiss man es auch nicht so genau? Doch diejenigen, die es durchgegeben wurden und die Planetenpositionen passen, die bekommen oft ploetzlich dann einen Schreck und wissen ganz genau, das sie dies mal wahren.
    Bestes beispiel ist james Leininger, einfach den Namen eingeben dann gibt es im Internet Information drueber, auch astro zeitung Loop hat drueber ein sehr gutenbericht drueber geschrieben. Anbei noch ein Screenshot vom Horoskop darueber.
    Auf Frank Felbers seite findet man dann mehr zum Thema wiedergeburt
    Gruss Manuel
     

    Anhänge:

    Vanadey gefällt das.
  5. Vanadey

    Vanadey Guest

    Ich habe kein konkretes Problem. Aber jeder Wirkung hat seine Ursache. Eigentlich fängt das schon mit der Schwangerschaft meiner Mutter an. Meine Mutter hatte, bevor sie mich bekommen hatte 2 oder 3 Fehlgeburten. Zehn Jahre später wurde sie unwissend schwanger. Mit mir. Sie hat alles wie vorher gemacht und es ist weiter nichts passiert. Als sie im dritten Monat war, ging der Muttermund auf und ihr wurde eine große Scheibe davor platziert. Sie hatte bis zur Geburt Bettruhe. Sie hat trotzdem stark geraucht. Wahrscheinlich auch anti depressiva genommen. Ja und dann kam ich am 9.12. zur Welt. Ich hatte Geburtstermin am 6.1. . Ich habe 2200 g gewogen und war 46 cm groß.

    Es ist nichts banales. Aber ich mache mir da einfach Gedanken zu.
     
  6. Mmanuel

    Mmanuel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2018
    Beiträge:
    224
    Werbung:
    Niemand kann die wiedergeburt überprüfen? Der beteiligte oder diejenigen die man kennt, wissen es manchmal genau, wenn es stimmt. Mir selber wurden 3 Inkarnationen durchgesagt. Bei einer habe ich keine beziehung zu, bei der zweiten, dachte ich, ja vielleicht, etwas ähnlichkeit, bei der dritten Durchsage erschrag ich, ich wusste plötzlich, das ich dies war und mir auch jetzt ähnliche Dinge so passieren. Am horoskopvergkeich mit der fr<heren inkarnation kann man es auch erkennen
     

    Anhänge:

    Vanadey gefällt das.
  7. Vanadey

    Vanadey Guest

    Das finde ich sehr interessant. Ich denke, wenn ich mich erinneren könnte, würde ich mich auch ganz schön erschrecken. Ich denke auch, dass ich mich nicht immer identifizieren könnte. Um da reinschauen zu können, muss man einfach auch bereit sein, dieses zu empfangen.
     
  8. Vanadey

    Vanadey Guest

    Mir wurde mit 17 Jahren gesagt, wie mein Leben weitergeht und auch darüber hinaus. Jetzt möchte ich gerne auch den Anfang wissen. Es geht mir dabei weniger um die Persönlichkeiten, sondern mehr um mein Geistiges.
     
  9. Vanadey

    Vanadey Guest

    Danke für Deine Mühe. Das verstehe ich, dass ich da was ändern möchte. Spiegelt wahrscheinlich meine jetzige Situation. Nur Drogen oder ähnliches nehme ich nicht. Ich stehe im Leben und nehme es an, ob positiv oder negativ. Ich kann sehr gut schlafen, denke aber das ist normal. Also 22:00 - 6:00 Uhr.

    Ich fühle mich nur sehr alleine. Nicht menschlich. Ich hab meine Familie und gehe auch in der Öffentlichkeit arbeiten. Ich fühle mich sehr wohl. Aber eben mit meinen Interessen und es versteht mich auch keiner, dass macht mich traurig.

    Ich spüre aus meiner Kindheit ( unter 3 Jahren eine Sichheit und ein Schutz der nicht von außen kam). Ich erinnere mich sehr daran und frage mich was das ist.
     
    Pfeil gefällt das.
  10. Mmanuel

    Mmanuel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2018
    Beiträge:
    224
    Werbung:
    Schütze haben immer den schutz der Götter, oft noch im letzten Moment.
    Weil der Schütze an göttliche Fügungen glaubt, fühlt er sich auch besonders von Zeus betreut
     
    Pfeil gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Zurückliegende Inkarnationen Radix
  1. Mozart
    Antworten:
    37
    Aufrufe:
    3.335

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden