woher weiß ich, wann ich im alpha-zustand bin?

O

oliverm

Guest
hi,

ich lese zur zeit mit großem interesse das silva mind buch von jose silva. darin ist ein 20tägiges übungsprogramm enthalten. die übung geht, indem man von 50 herunterzählt auf 1 und dann im alpha zustand ist.

aber woran merke ich ob ich dort wirklich bin? wie macht es sich "bemerkbar", daß ich den alpha zustand meiner gehirnwellen erreicht habe? wie fühlt sich das an oder woran merke ich das?

wäre super wenn ihr mir da helfen könntet :D

viele grüße
Oliver
 
Werbung:
O

oliverm

Guest
hmmm klar fühl ich mich ruhiger, aber mein zustand ist ja durch die halbierung der frequenz im gehirn eigentlich anders, fühlt man da nicht noch irgendwas (bzw. irgendwas nicht mehr)? weil nicht jeder der ruhiger geworden ist, ist automatisch im alpha zustand... im buch steht auch, daß man das richtig spüren kann, bloß wie? vorallem wieviel ruhiger muß ich denn sein? kurz vor dem einschlafen?

da die meditation ein anderer bewußtseinszustand ist, so müßte sich das doch wesentlich mehr bemerkbar machen als einfach "nur" ruhiger zu werden. klar ist das der endeffekt, aber für mich als jmd., der das noch nicht kennt, müßte es ein anderes ruhiger sein als das, das ich kenne.

wäre echt super wenn mir da einer mehr infos hätte.

vielen dank und viele grüße
Oliver
 

Luquonda

Aktives Mitglied
Registriert
7. Oktober 2002
Beiträge
829
Ort
Twistenbostel / Zeven
Hallo Oliver

Es fühlt sich ähnlich wie kurz vor dem Einschlafen an, wenn du noch weißt daß du nicht schläfst, dich aber trotzdem wie im Schlaf fühlst, dein Körper etwas bewegungsunfähiger ist, d.h. du spürst wie beim Euinschlafen, wie ganz langsam die Kontrolle, die man im wachzustand über Körper und Gedanken hat, nachläßt......wie im Halbtraum, bei dem du aber weißt, du schläfst nicht.....ist schwer zu erklären...;)

Man hat diesen Zustand auch manchmal einfach so tagsüber, es ist wie ein Entrücktsein auis der Umgebung und der wachrealität und trotzdem ein dasein ....ähnlich beim Autofahren, wenn du nicht recht weißt, wie du die letzten Kilometer hinter dich gebracht hast, weil du irgendwie entrückt warst.....

bessere Worte finde ich nicht...

alles liebe
luquonda
 
O

oliverm

Guest
aha das war wirklich ne gute erklärung!!! so kann ichs mir schon ein bißchen vorstellen... danke!!!

ich will eigentlich auch weniger in richtung passive meditation gehen sondern mehr in die dynamische, aktive meditation. mir geht es deswegen auch mehr um den alpha zustand als um den zustand in der passiven entspannungsmeditation, allerdings liegt das wohl sehr eng beieinander und deswegen ist es gut, wenn ich mal die richtung weiß...
 
Werbung:

fckw

Sehr aktives Mitglied
Registriert
27. Juni 2003
Beiträge
7.104
Ort
Zürich
Lieber Oliver,
Ich kenne zwar den Alpha-Zustand nicht, aber ich weiss, wie sich Meditation "anfühlt". Eine einfache Faustregel ist, dass wenn du weisst, dass du in Meditation bist, dann bist du bereits nicht mehr in Meditation. Ganz einfach, nicht? ;)
Im übrigen ist, wenn du merkst, dass du nichts merkst, bereits etwas geschehen: Du hast bemerkt, dass du während der Meditation nichts grundsätzlich anderes wahrnimmst, als sonst auch.
Greetz fckw
 
Oben