Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wie wäre die Bundestagswahl im Esoforum ausgegangen?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Joey, 26. September 2017.

?

Welche Partei hätte die Zweitstimme bekommen?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 10. Oktober 2017
  1. CDU/CSU

    4 Stimme(n)
    6,7%
  2. SPD

    3 Stimme(n)
    5,0%
  3. B90/Grüne

    3 Stimme(n)
    5,0%
  4. FDP

    7 Stimme(n)
    11,7%
  5. Die Linke

    28 Stimme(n)
    46,7%
  6. AfD

    5 Stimme(n)
    8,3%
  7. Sonstige

    10 Stimme(n)
    16,7%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    24.236
    Ort:
    ursprünglich mal Hamburg
    Werbung:
    Ich bin neugierig, wie das Parteien-Meinungsbild hier im Forum aussieht. Mir ist bewusst, dass es ein österreichisches Forum ist... aber es sind ja auch viele deutsche User hier. (Und die Österreicher konnen sich ja vorstellen: "Angenommen ich wäre in Deutschland").

    Welchr Partei bei der deutschen Bundestagswahl hättest Du Deine Zweitstimme gegeben?

    (Die Zweitstimme bestimmt die Sitzverteilung, die Erststimme ist für einen Direktkandidaten des entsprechenden Wahlkreises).
     
    Neutrino gefällt das.
  2. Amarok

    Amarok Guest

    Was bringt es, bzw. Wem nützt es, das nun zu wissen / als Umfrage zu machen?
     
    sibel gefällt das.
  3. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    24.236
    Ort:
    ursprünglich mal Hamburg
    Reine Neugier.
     
  4. Loop

    Loop Dauntless Banana Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    38.229
    Natürlich kenne ich mich da nicht so perfekt aus, aber ich hätte die Stimme Eurer Linken gegeben, wegen Sahra Wagenknecht. Von der hab ich einiges gelesen, was mir gut gefallen hat. :)
     
  5. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    13.995
    Ich schätze mal, die Stimmenverteilung hier würde dem Bundesdurchschnitt ähneln oder nimmst du an, Esoterik-Interssierte wählen grundsätzlich ganz anders als der Rest der Bevölkerung?
     
  6. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    24.236
    Ort:
    ursprünglich mal Hamburg
    Werbung:
    Richtig - wenn die Umfrage repräsentativ wäre, würde die Umfrage ähnlich dem Wahlergebnis ausfallen.

    Das spannedne an der Umfrag ist aber gerade, dass sie nicht repräsentativ ist, sondern den Teil der Forums-User einbezieht, die sich im Unterforum "Gesellschaft und Politik" einbringen - sozusagen eine Umfrage unter den "politischen Schreihälsen" des Forums (wozu ich mich auch zähle, bevor die Wortwahl bemängelt wird). Darum würde ich sogar eher ein polaeres Ergebnis erwarten, als das Endergebnis der Bundestagswahl; und das unabhängig vom Themenschwerpunkt des Forums, in dem die Umfrage stattfindet.
     
  7. Bougenvailla

    Bougenvailla Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2011
    Beiträge:
    7.786
    Meine hat im RL und hier die SPD.

    Denke ein Regierungswechsel ist nicht möglich wenn ich meine Stimme einer kleinen Partei, die eh keine Chance hat gebe.
    Von Wagenknecht halte ich nichts, mehr als in Talkshows rum sitzen und großkotzig reden hat sie noch nicht geleistet, trau ich ihr auch nicht zu.
     
  8. sibel

    sibel Guest

    Oh oh, ich finde so eine Umfrage extrem schwierig und sie öffnet Tür und Tor für nächste Streitereien...
     
    Rubin gefällt das.
  9. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    13.995
    Streitereien ist doch eher was für Kinder:D, im Gegensatz zu einer sachlichen politischen Auseinandersetzung,
    Ich habe CDU (zum ersten Mal) gewählt, weil ich die Beständigkeit und Unaufgeregheit, die Merkel in diesen chaotischen Zeiten ausstrahlt, schätze. Sie lässt sich nicht gleich in jedes Scharmützel reinziehen, reagiert nicht über und sie hat die Eigenschaften, die ich von einer Kanzerlin erwarte.Natürlich gibts dabei auch viel zu bemängeln, aber da sich die Parteien doch sehr ähneln, muss man als Wähler Prioritäten setzen und da gehts dann um eigene Wichtigkeiten.
     
    Damour gefällt das.
  10. .:K9:.

    .:K9:. Guest

    Werbung:
    Die Zweitstimme bekommt üblicherweise die kleinere Partei, insofern ist es nicht zwingend repräsentativ. Es sei denn, keiner kennt den Unterschied.
    Ich hätte geschätzt, die meisten Stimmen würden sich zwischen AFD, Linken und Grünen aufteilen. Da liege ich offensichtlich ziemlich daneben. Die Argumente und Diskussionskultur hat mich das erwarten lassen.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden