Wie seit ihr zu eurem Glauben gekommen?

L

Lich

Guest
mich würde mal intressieren wie ihr zu eurem "glauben" gekommen seit

-von sich selbst...
-von freunden...
-von den eltern...
-von einer sekte...
und... und... und... :zauberer1
:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

freue mich auf viele antworten :)
 
Werbung:

rincewind

Mitglied
Registriert
10. Dezember 2004
Beiträge
220
Ort
Berlin
Hallo lich,

interessant, daß Du diese Frage stellst. Jetzt kurz vor'm Schlafengehen hatte ich mir vorgenommen, nach den "Glaubensbekenntnissen" der Leute hier zu fragen, das geht in fast dieselbe Richtung. Erlaubst Du, daß ich Deine Frage dahingehend erweitere?

Ich mache mal einen Anfang. Ich glaube...

...an die Möglichkeiten der menschlichen Vernunft.


Wie bin ich dazu gekommen? "-von sich selbst..." wäre am ehesten zutreffend. Es hat sich im Lauf der Jahre entwickelt. Ursprünglich sehr "christlich" erzogen, Auseinandersetzung mit dem Christentum bzw. dem, was Menschen daraus gemacht haben, über ver-Suche beispielsweise bei Sekten (Scientology, Mun) und viele Gespräche mit Gläubigen aller möglicher Richtungen. Irgendwann begriff ich, daß ich zwar Angst hatte vor dem, was mir von klein auf eingebläut worden war (strafendes Jenseits bzw. später Reinkarnation, was mir bis heute nicht verlockendend erscheinen will) - ich aber im Grunde an nichts von alldem glauben konnte.

Dieser Angst, aber auch der Sehnsucht nach spiritueller "Geborgenheit" versuchte ich mit meinem Verstand zu begegnen. Und ich glaube, das ist mir gelungen. Jedenfalls so weit, daß ich ganz gut damit leben kann. Wir Menschen sind vernunftbegabte Wesen, auch wenn wir nicht immer durch Vernunft glänzen. Das Potential dazu ist jedenfalls da. :D

Und weil ich davon ausgehe, daß ich VOR meinem Tod ohnehin nie sicher sein werde, welche Glaubensrichtung letzten Endes Recht behält oder ob (wie ich hoffe) "danach" einfach Ruhe und "Nichts" folgen werden, reicht es mir, mich im Diesseits an die Möglichkeiten zu halten, die mir erreichbar scheinen. Heißt: mit meinem Leben und dem, was ich erfahren habe, was ich daraus lerne und was ich künftig noch erfahren werde, möglichst so zu verfahren, daß sich mein Gewissen dabei wohlfühlt.


Ich bin neugierig, wie Ihr anderen zu Eurem (und welchem?) Glauben gekommen seid :)

:schaf: :schaf: :schaf: :schaf: zählende Grüße, rince
 
L

Lich

Guest
hallo rincewind

dein beitrag war sehr schön :zauberer1
doch gerne möchte ich das es "wie seit ihr zu eurem glauben gekommen ?" -bleibt-
ich denke es ist eine einfache fragestellung......
es wäre sehr toll wenn es bei dieser frage bleiben würde....,
dass nachfolgende diese gestellte frage beantworten..und sich nicht über andere beiträge äussern...wie ich es bis jetzt in diesem Forum erlebt habe (danke im voraus ihr leser :rolleyes: :zauberer1 :zauberer1 :zauberer1
ich sehe es als einen versuch an....
mit dem ziel das die achtung von keinem verloren gehen soll :danke:
 

vind

Neues Mitglied
Registriert
23. November 2004
Beiträge
17
durch Jesus Christus - er hat mich immer wieder auf sich aufmerksam gemacht, aber ich habs lange nicht kapiert
 
Werbung:

milon

Aktives Mitglied
Registriert
3. Juni 2004
Beiträge
874
Ort
München
Alexander schrieb:
genau, der Gott der Bibel, Jesus Christus, der einzige Sohn Gottes

Hallo Alex,

natürlich, wer sonst. Die Frage war/ist, woher kommt Dein Glaube

-von dir selbst...
-von freunden...
-von den eltern...
-von einer sekte...

Woher kommt es, daß Du die Bibel liest und nicht meinetwegen den Koran?
Was meinst Du!?

-von dir selbst...
-von freunden...
-von den eltern...
-von einer sekte...

Was meinst Du, würdest Du die Bibel lesen, wenn Du in Mekka aufgewachsen wärst und Hussain ibn Ali heißen würdest!???

Woher hat Hussain ibn Ali seinen völlig verqueren Glauben und warum glaubt er nicht an siehe oben...

Viele Grüße,
Holger
 
Oben