Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wie Leber stärken bei Mastzellen/Histaminproblematik?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Nasti, 27. November 2020.

  1. Nasti

    Nasti Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    287
    Werbung:
    Hallo Ihr,

    meine Leber ist durch den Histaminwahnsinn (Stress hat überhand genommen, der ist jetzt war ganz weg, aber der Körper hat das noch nicht kapiert.. ) nun völlig eingeknickt. Schlafe so gut wie gar nicht mehr.

    Außer Mariendistel, fällt mir nix ein, das die Leber stärkt/reinigt, das nicht viel Histamin hat.
    Also zb Löwenzahn, Brennessel geht gar nicht, wenn man überschießenede Mastzellen hat.

    Fallen Euch Tees etc ein, die ich trinken könnte, oder Lebensmittel (außer rote Rüben und Artischocken fällt mir nix ein) etc, die kein Histamin enthalten oder es auslösen können?

    vielen Dank!
    NASTI
     
    brazos gefällt das.
  2. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    14.772
    Ort:
    Kassel, Berlin
    @Nasti

    hast du mal die Atosil Tropfen probiert?
    der eigentliche Name ist Promethazin.

    sie sind rezeptpflichtig. waren eigentlich
    für Histaminprobleme gedacht. es hat sich
    gezeigt, daß sie auch bei Unruhe etc helfen.
     
  3. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    23.439
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Liebe Nasti hast du schon von Leberwickel gehört? Die tun der Leber gut. Feuchtwarme Wickel auf dem Bauch. Also ein feuchtes Tuch auf den Oberbauch legen und eine Wärmflasche darauf. Am besten mit erhöhtem Oberkörper liegen oder sitzen. Dann entspannen.
    Aber ganz wichtig für die Heilung ist auch der Schlaf. Gibt es Musik die sich beruhigt oder lesen? Wie sieht es mit Weinen aus? Kannst du weinen?
     
    Nasti gefällt das.
  4. brazos

    brazos Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    4.534
    Ort:
    Wien
    ich hab mal die Leberreinigungskur von Sandra Cabot gemacht, sind auch sehr leckere Rezepte in dem Buch.
    Vor allem gehts darum, Fertigprodukte und Konservierungsmittel einige Zeit zu vermeiden.
    Das Buch ist sehr zu empfehlen.
     
  5. Deenis

    Deenis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2018
    Beiträge:
    313
    Salbei
     
  6. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    23.439
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Werbung:
    Und? Kommt noch was dazu?
     
  7. Nasti

    Nasti Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    287
    Hi, vielen Dank!
    habe gestern nach langer Zeit wieder Leberwickel gemacht, mit Castor oil. hab aber leider nur von 3-7h geschlafen. wenn kaum was im Magen und darm ist, dann schlafe ich. ABer die Lösung kann nicht sein , kaum mehr zu essen.
    Ich hab gestern noch einen Arzt kontatkiert, ich hoffe, er kann helfen...

    ganz liebe Grüße!
    tami
     
    Green Eireen und east of the sun gefällt das.
  8. Nasti

    Nasti Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    287
    das ist ein Neuroleptikum! weißt Du das? und wird über die Leber abgebaut. ich glaub, darüber freut sie sich wahrscheinlich nicht so sehr. :)
     
  9. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    33.495
    Ort:
    Kohlenpott am Wald
    Woher weisst du das - @Nasti ? Dass deine Leber "eingeknickt" ist ? Ist das eine Vermutung von dir - oder ist das eine ärztlich festgestellte Diagnose? Dann gäbe es ja sicher vom Arzt auch einen Behandlungsvorschlag. Und da alles von der Leber entgiftet werden muss - gilt das auch für Medikamente.

    Die Leber erzeugt ja auch selbst keine körperlichen Schmerzen. Nur die fehlende Entgiftung des Körpers macht dann überall Beschwerden. Schmerzen tut nur die Galle - die auch auf Stress, unterdrückte Wut und Ärger reagieren kann.

    Es könnte bei dir aber doch auch eine entgleiste Immunabwehr sein - die sich überaktiv unter Stress gegen alles wendet und Freund nicht mehr von Feind unterscheiden kann - dann auch autoagressiv wird.

    Bei Leberbeschwerden wird man meist nachts um 3 Uhr wach - die sogenannte Leberhochzeit in der die Leber die meiste Entgiftungsarbeit leistet.

    Spätes schweres Essen macht auch der gesunden Leber auf Dauer schwer zu schaffen. Der Leber hilft oft mehr ein weglassen von dem was nicht gut tut - damit sie in Ruhe ihre Arbeit machen kann - als ein noch was oben drauf zu packen.

    .
     
    Yogurette, Neutrino und east of the sun gefällt das.
  10. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    23.439
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Werbung:
    Ich wünsche dir viel Erfolg und gute Besserung!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden