Wie groß darf die Hoffnung sein?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Babyy, 17. Oktober 2019.

  1. Babyy

    Babyy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    3.247
    Werbung:
    Hallo Zusammen,

    normalerweise bin ich nicht so, dass ich um sowas bitte. Aber vielleicht hat ja jemand Spaß dran mir zu helfen.

    Nach über 4 Jahren konnte ich endlich positiv testen, hab das Kind aber in der 6. Woche verloren. Wir wollen ja weitermachen, es stellt sich mir nur die Frage, muss ich wieder 4 Jahre warten? Oder kann man in nächster Zeit mal damit rechnen?

    Ich hab keine Ahnung was ich da legen muss, ich hab aber schon gelesen, wie ich die Karten einstellen kann. Kann mir jemand sagen, was und wieviele Karten ich brauche und wo ich die ziehen kann?

    :danke:
     
  2. Tugendengel

    Tugendengel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    4.810
    Falls Du keine eigenen Karten zu Hause haben solltest, könntest Du die 36 Lenormandkarten einzeln auch im Internet online “ziehen“, und zwar z. B. unter dem nachfolgenden Link:

    https://www.madame-lenormand.de/grosse-tafel-8x4/

    Bitte konzentriere Dich beim Anklicken jeder einzelnen Karte genau auf eine ganz bestimmte Frage. Die Fragestellung sollte dabei so konkret wie möglich sein. Unklare Fragen führen zu unklaren Antworten. Also überlege Dir Deine Frage bitte ganz genau im Vorfeld des Anklickens der einzelnen Karten.

    Du stellst 1 konkrete Frage für alle 36 Karten. Die Frage bleibt also beim Anklicken aller 36 einzelnen Karten jeweils identisch.

    Bitte stelle möglichst keine Fragen, auf die die Antwort nur ein “Ja“ oder ein “Nein“ wäre, da dies den weitreichenden Aussageumfang der Karten zu stark einschränken würde.

    Meiner Erfahrung nach haben sich Fragen bewährt, die z. B. anfangen mit den Worten: “Wie entwickelt es sich mit ... in ... (eventuell Zeitangabe) weiter?“ Die Frage sollte also möglichst “entwicklungsoffen“ gewählt sein.

    Bitte stelle anschließend die Kartenziffern in der exakten Reihenfolge in diesen Thread ein, die Du auf den Dir dort dann gezeigten Karten findest.

    PS: Die Karten unter dem Link bitte nicht per Handy ziehen, sondern an einem Computer oder Tablet, da Ziehungen per Handy erfahrungsgemäß immer wieder dazu führen, dass hier weniger als die erforderlichen 36 Karten gezogen werden.
     
  3. Babyy

    Babyy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    3.247
    Danke @Tugendengel für deine Antwort.

    Ich hab jetzt versucht, die Karten rein zu stellen. Ich hoffe das passt so.

    Nachdem man ja keine Ja/Nein Fragen stellen soll, hab ich die Frage umformuliert, ob und wann ich überhaupt und jemals ein gesundes Kind zur Welt bringen werde.

    Mir geht es in erster Linie darum (nachdem ich die letzten Tage in einem ganz schönen Loch fest saß), ob es denn überhaupt Sinn macht, weiter zu machen und weiter zu hoffen, oder ob sowieso Hopfen und Malz verloren ist und wir es einfach bleiben lassen sollten.







    Ich danke dir auf jeden Fall mal fürs erste :love:
     
  4. Babyy

    Babyy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    3.247
    Hmmm... Also ich Naivling, der noch nie mit Karten zu tun hatte und jetzt nur mal schnell schnell mit Hilfe des Internets versucht hat, grob zu sehen, was da denn drinen liegen kann, würde sagen: schaut schlecht aus? :confused:
     
  5. Veranti

    Veranti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2014
    Beiträge:
    5.119
    Ort:
    Hamburg
    @Babyy

    ob und wann ich überhaupt und jemals ein gesundes Kind zur Welt bringen werde.




     
  6. Veranti

    Veranti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2014
    Beiträge:
    5.119
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Recht hast du und einen sehr guten Instinkt. Ich würde aber die Aussage wagen das es noch blockiert ist. Niemand weiß was die Zukunft bringt.
     
    Babyy gefällt das.
  7. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    35.201
    Hallo Babvy,

    das tut mir sehr sehr leid für dich. Das war bestimmt eine schwere Enttäuschung - nach so langer Zeit des Wartens dann das Glück und dann wieder verloren. Ich kann dir persönlich gut nachfühlen, wie es dir gerade gehen mag. Der Schock liegt mit Sarg auf 1 gleich noch sehr präsent. Aber jetzt aufzugeben - wäre falsch - würde mir der Fuchs auf dem Sarg sagen. Und dass du es innerlich wirklich könntest, würde ich bei deinen Karten auch nicht sehen.

    Es hat dich auch ganz schön ausgehebelt- dein Partner macht sich schon Sorgen und Gedanken um dich. In deiner PK als Dame liegt der Park - du stehst noch etwas wie neben dir - das verlorene Kind ist dir immer noch "wie nah" - du als Dame rösselst auf das Kind auf dem Schlüssel. Es scheint - auch wenn du es verloren hast- doch eine wichtige Schlüsselfunktion für dich gehabt zu haben - und auch so - als wäre zwischen dir und dem Kind noch etwas "offen". Du liegst hier auch so -als würdest du dir die Schuld für den Verlust geben - und mit dir da noch sehr hadern und auch mit deinem Selbstwertgefühl kämpfen - ob du als Frau denn wirklich was wert bist, wenn du keine Nachkommen hinterlassen kannst. (Fische auf dem Platz des Baumes - auch der Stammbaum).

    Bei dem Anblick deines niedlichen BBs musste ich spontan denken, da ist schon eine kleine Seele, die zu dir will und oben wartet. (Ist natürlich nur ein persönlicher spontaner Gedanke und keine Garantie-Auskunft). Weil wenn ich bei dir da so reinfühle ist da auch eine immense, starke Kraft und Willensstärke in dir und eine tiefe Sehnsucht, endlich ein kleines Wesen in den Armen zu halten und eine richtige Familie zu haben. Schlange/Mutter werden wollen liegt auf dem Bären und hat die Sterne in ihrer eigenen Hauskarte neben sich (was für mich immer eine gute Schutz und Führungskarte ist) und Haus der Schlange liegt der Reiter - für ein da "am Ball bleiben" und dran bleiben wollen.

    Schlange spiegelt auf den Anker - trotz schmerzlicher Erfahrung ist das Thema in dir fest "drin". Auf dem Anker selbst liegt die Sense - die bereit ist, die Schwierigkeiten zu beseitigen und es weiter anzugehen. Wenn ich rein meiner Intuition vertraue beim Blick auf deine Karten, würde ich sagen, dass dir definitiv ein männliches Kind in der Schicksalslinie liegt, das auch auf die Welt kommen wird. Du als Dame rösselst auf das Kind und auch auf den Anker. Liegst auf dem Ring und spiegelst auf den Ring auf dem Mond - dem weiblichen Empfängnis-Prinzip. Daneben Sonne auf Sonne.

    Bleib deinem Herzenswunsch treu [​IMG] – behalte ihn im Herzen ohne ständig gedanklich drum zu kreisen. Herzenswünsche sollte man niemals aufgeben – weil man eben nie wirklich wissen kann, was das Schicksal noch für einen bereit hält.

    Und für mich hast du lt deiner Karten eine Art besonderer (Wunsch) Magie mit starker irgendwie geheimer Kraft verbunden - Bücher auf den Ruten - auf denen unter der Bär sitzt spiegeln auf die Ruten. Abe ich glaube diese Kraft wirkt unter anderen Gesetzen - für die das innerliche vertrauensvolle Loslassen und das es abgeben im besonderen Masse als Herausforderung gilt - mit Schiff auf Berg und Berg auf Kreuz. Eine genaue Zeit ist für mich hier leider in den Karten auch nicht zu sehen. Aber Kreuz spiegelt nach oben auf den Klee auf dem Platz des Hauses - und noch in keinem Blatt sah der Klee für mich so leuchtend grün aus – wie in deinem. Der Klee auf dem Haus und in der Kombi mit dem Haus auf dem Herz - eine richtige Famlie sein- wie eine Wunscherfüllung.

    Mäuse auf den Störchen spiegeln auf die Eulen auf den Mäusen und heben den Verlust auf mit den Störchen auf den Eulen, die in den (Stamm)Baum fliegen - für mich eine neue Schwangerschaft, die diesmal gut geht. Bei den Eulen – die auch für die Ahnen stehen, kam mir der Gedanke – hat in eurer Famlie vor dir auch schon mal jemand sein erstesKind vor der Geburt verloren – es so etwas wie eine „ungute Familien-Traditon“ ist, dass das Frauen in eurer Familie geschieht – fast wie weitervererbt wird ? Und danach dann alles gut ging ?

    Folge deinem Herzen liegt hier - mit Herz auf Wege und Wege auf dem Brief und Brief auf dem Schiff - wird dein Herz den richtigen Zeitpunkt und die richtigen Wege finden, dir das zu erfüllen, was du als tiefe Sehnsucht in dir trägst. Und warum auch nicht ?? - Was einmal schon ein bissel geklappt hat, kann beim nächsten Mal auch ganz klappen.:)



    P.S.
    Fuchs auf 8 kann auch von - da ist vorher etwas falsch gelaufen -sprechen.
    Heisst das "ihr wollt gezielt ein Kind machen" ? Ich glaube nicht, dass diese Herangehensweise bei dir als Naturell funktioniert. Kinder "macht man nicht" - man macht Liebe /liebt sich - umeinander selbst Willen und und lässt geschehen, das dabei ein Kind geschenkt wird. :)

    So geschehen jedenfalls die meisten Kinder, an die man/Frau eben dabei gerade nicht "gedacht" hat.

    .
     
    Tirolermadl, Einhorn33, Babyy und 3 anderen gefällt das.
  8. Babyy

    Babyy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    3.247
    Liebe @Red Eireen
    erstmal vielen herzlichen Dank für deine Deutung :love:

    Ja, das mich bis ins Mark erschüttert. Ich musste ja schon einige Stolpersteine und Schläge ertragen, aber das man sich so fühlen kann... das war mir komplett neu...

    Ja, das tut er. Er meinte letztens zu mir, dass er sich nicht sehr sicher ist, wie viele Rückschläge ich noch ertragen werde (nicht nur in Bezug auf den Kinderwunsch, sondern generell).

    Darüber müsste ich mir mal Gedanken machen - ob es denn eine Schlüsselfunktion hatte.
    Spontan würde mir nur das Jobangebot einfallen, das ich abgelehnt habe, weil ich ja zu dem Zeitpunkt noch schwanger war. Aber ob da noch mehr dahinter steckt...

    Ja, die Schuld geb ich mir ein bisschen, auch wenn es total unlogisch ist. Hätte ich diese zwei Mal die Folsäure nicht vergessen, hätte ich den einen Kuchen nicht gegessen (von dem ich nicht wusste, ob da rohe Eier drinnen sind oder nicht - aber Schokokuchen mit flüssigem Kern ist nunmal eine Schwachstelle von mir), hätte ich an diesem einen Samstag nicht die Putzwut bekommen und die ganze Wohnung auf den Kopf gestellt... etc pp... Hätt i, tatt i, war i...

    Ich hadere nicht mit meinem Selbstwertgefühl, sondern eher mit - wie soll ich sagen - dem Schicksal (? mir fällt nichts besseres dazu ein). Ich musste mir bisher in meinem Leben immer alles hart erkämpfen. Mir ist nie einfach so etwas in den Schoss gefallen. Ich musste wirklich immer bis an meine Grenzen gehen und ich frag mich einfach langsam "Warum?". Irgendwann muss es doch auch für mich mal etwas geben, das ich "einfach so" haben kann, ohne, dass ich alles was ich an Kraft habe, in den Weg stecken muss, um dorthin zu kommen. Es nervt einfach.
    Mein Bruder hat als Kind schon den Hintern gepudert bekommen und dem fällt nach wie vor alles in den Schoss. Seine Frau ist nämlich schwanger - wir wären nur 6 Wochen auseinander. Die drei kann ich momentan wie einen Stein an den Kopf gebrauchen. Und ich fühl mich schlecht, weil ich so denke. Ich fühl mich schuldig, weil es so klingt, als würde ich ihr das nicht gönnen (was ich aber tue) und das klingt gemein und fies. Und so bin ich nicht...

    Na das wird meinen Göttergatten freuen :LOL:
    Er meinte schon mit mir und unseren drei weiblichen Katzen wird es langsam Zeit für männliche Verstärkung :LOL:
    Aber ganz ehrlich: uns ist das Geschlecht sowas von egal. Ganz egal was es wird, es wird von uns geliebt werden :love:

    Auch das stimmt. Momentan hab ich die Einstellung "Jetzt erst recht" (y)

    Gedanklich war ich dem positiven Test ja schon wo anders. Wir haben uns entschlossen "Plan B" zu aktivieren (also was wir machen, wenn das mit Kindern nichts wird). Ich hab eine zweite Berufsausbildung gemacht, versuch da gerade irgendwie Fuß zu fassen während ich mit meinem Chef verhandle, dass ich nur noch Teilzeit arbeiten kann (um eben im anderen Beruf mal auf ehrenamtlicher Basis Erfahrungen zu sammeln).
    Mal sehen, vllt ergibt sich ja in dieser Richtung noch was.

    Meine Oma meinte immer, alles hat einen Sinn, auch wenn wir es nicht immer begreifen können und als ungerecht empfinden.

    Wenn damit gemeint ist, dass ich ein Kontrollfreak bin, der die Dinge lieber selbst erledigt als sie jemand anderen in die Hand zu geben, hast du recht :whistle:
    Ich kann nicht loslassen und nicht locker lassen.

    Um den Zeitraum geht es mir gar nicht. Für mich geht es darum, ob ich mir überhaupt die Hoffnung machen soll, Kinder zu bekommen. Wenn es so sein soll, dann werden sie schon kommen, wenn sie kommen sollen (obwohl, a bissl beeilen müssen sie sich schon, die jüngst bin ich ja nicht mehr :D)
    Aber wenn du das mit dem Klee so schreibst, glaub ich dran, dass sich bei uns bald ein kleines Glück einstellt :love:

    Das wär schön :love:

    Hmm... Also die eine Oma hat zweimal Zwillinge bekommen, die kurz nach der Geburt gestorben sind. Die andere Oma wollte eines ihrer Enkel nicht und versucht es zu ersticken (mein Onkel hat es zwar überlebt, ist aber zeit seines Lebens dadurch beeinträchtigt).
    Die eine Oma von meinem Mann hatte als erstes Kind ein mongoloides Kind, das zweite war Gesund.
    Und die andere Oma von meinem Mann... da bin ich mir nicht sicher... ich glaube die hatte einmal ein Kind verloren, bevor meine Schwiegermutter kam. Ich bin mir da aber nicht sicher. Jedenfalls hat sie auch spät ihr erstes Kind (also meine Schwiegermama) bekommen. Mit 42 (und das war in den 60iger Jahren reichlich spät).
    Und mein Mann hätte seine eigene Geburt fast nicht überlebt.
    Bei meiner Mutter bin ich mir nicht sicher, aber ich glaube, sie hatte nie eine Fehlgeburt.

    Ich danke dir :love:

    Das heißt, ich wollte schon wieder mit Verhütung anfangen, nur um ganz sicher zu gehen, dass ich mir gar keine Hoffnung machen brauch. Also das ganze "Projekt Kind" wirklich ad acta legen und komplett neu mit anderen Projekten durchstarten.

    Ich danke dir vielmals für deine Antwort :love:
    :danke:
     
    Green Eireen gefällt das.
  9. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    35.201
    https://www.esoterikforum.at/threads/es-war-ja-nur-ein-zellklumpen.229999/page-3#post-6632032
    Womit das ja dann auch von dir in der Tradition der Familie "erledigt" wäre und es ab jetzt dann gut und erfolgreich weitergehen kann für dich und deinen Mann :)

    Ich drücke euch Beiden die Daumen :thumbup::thumbup:

    .
     
  10. Babyy

    Babyy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    3.247
    Werbung:
    Ja stimmt, damit wäre das abgehakt :)
    Danke dir dafür :love:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung