Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wie geht man mit der Fähigkeit um?

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Kathi97, 22. Januar 2018.

  1. Kathi97

    Kathi97 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2018
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hi,

    Seit langer Zeit beschäftigt mich das Thema schon, ob ich ein Medium bin. Als Kind habe ich schon öfter das Gefühl gehabt als laufe etwas durch die Wohnung. Etwas negatives. Ab und zu meinte ich sogar es reden zu hören. Ich habe mein Zimmer gehasst, weil es vor allem dort aktiv war und meine Mutter sah sich gezwungen mich in ein anderes Zimmer zu legen. So ganz ruhig war ich dort immer noch nicht, weil das etwas immer den Weg durch den Flur nahm bis in mein altes Zimmer.
    Später fiel mir auf, dass ich bei einigen Orten solche Anwesenheiten spürte. Als ich 12 war, träumte ich den Tod meines Onkels voraus. Ich sagte meiner Mutter während ich weinte dass mit ihm etwas nicht stimmt. Paar Tage später wurde meiner Mutter mitgeteilt, dass er tot in seiner Wohnung gefunden wurde und wohl schon seit paar Tagen tot ist. Das beunruhigte mich. Nach seiner Beerdigung nahm ich als ich schlafen wollte einen Schatten war, der im Flur hin und her rannte und auf einmal neben dem Bett stand. Meine Cousine hat den Schatten auch gesehen, obwohl sie an sowas nicht glaubt. Nun.kam es häufiger vor, dass ich Tode voraus geahnt hab. Den letzten von meiner Großtante, weil ich so ein anwesenheitsgefühl hatte und die Uhr still blieb, aber nachher normal weiter lief. Als ein Nachbar starb, spürte ich auch ein Huschen durch die Wohnung ohne von dessen Tod zu wissen. Eine Heilpraktikerin , welche selber ein Medium war, meinte zu mir, dass ich ein Medium sei und am besten mit niemandem drüber reden sollte.
    Ich hatte lange Zeit Angst und begann es zu ignorieren (bis auf die Todesvorahnungen). Doch irgendwie ist das auch nicht das wahre, denn ich merke es ja trotz dem. Ich hatte manchmal auch überlegt, ob ich in Kontakt treten soll, aber habe es bis auf einmal.gelassen. (Dieses wesen hing eine zeit lang an mir, aber mehr passierte nicht bis ich es weg bekam. )
    Ist das gefährlich sowas zu tun? Und wäre ich dann ein medium? Wie kann man mit sowas umgehen?
    In meinem Umfeld kann.ich es jedenfalls bis auf meine Mutter keinem sagen, da diese mich eher für verrückt erklären würden, deshalb hoffe ich mich mit eventuell gleichgleich fühlenden Menschen drüber austauschen zu können.

    Gruß

    Kathi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden