Wie faschistisch sind die Infokrieger?

Werbung:

Der Tor von Gor

Neues Mitglied
Registriert
14. Februar 2007
Beiträge
9.770
Ort
Wien

Tarbagan

Sehr aktives Mitglied
Registriert
16. September 2010
Beiträge
7.779
Wieder im Lande ? :D
Mehr als je zuvor, da ich jetzt in Deutschland wohnhaft bin ... wobei, ist ja ein österreichisches Forum.


Aber nein, aktiv hier bin und werde ich nicht mehr. Ich wollte nur reinschneien, um diesen Link zu sharen, weil ich ihn total gut gemacht fand.

Jetzt bin ich wieder dahin, hab gerade 30 Minuten wertvoller Zeit mit dem Schreiben eines Beitrags verloren, und morgen darf ich mir wieder den Arsch von einem übel gelaunten Briten aufreißen lassen wenn ich unvorbereitet aufscheine ... ;)


Edit: mag vielleicht ein Moderator ein Fragezeichen in den Threadtitel einfügen? Bin auf der Entertaste ausgerutscht.
 

FIST

Neues Mitglied
Registriert
16. Februar 2004
Beiträge
25.985
schade, ich seh nur zwei kleine balken mit der textzeile "benutzer von der ignorierliste entfernen". :D

nur dass ich das richtig versteh, denn, ich könnte mich auch irren, aber: setzen sich nicht gerade Inforkrieger dafür ein (oder behaupten es zumindest), das jede Information und jede ansicht, und seie sie noch so suspekt und verschwommen, der öffentlichkeit zugänglich gemacht wird? also das Prinzip ist doch Informationsfreiheit - wohl in der Annahme, dass, ein Informierter Infokrieger, der die Darstellungen von mehreren Seiten kennt, aufgrund dieser Lage entscheiden kann, welche Sicht der Dinge nun der Wahrheit entspricht.

Bitte unterbrich mich, wenn ich mich irre, aber ich denke, so in ungefähr ist doch das Selbstverständnis der Truther und Inforkrieger.

nun gut, edle ziele.

Aber wie glaubwürdig vertrittst du eben jene Ziele, für die du ja scheinbar eintrittst, denn immerhin gehören T & T zu den erbittertsten und unversöhntlichsten (und spöttischsten) Gegner von Verschwörungstheorien, insofern wirst du wohl einen grund haben sie zu ignorieren... item - wie glaubwürdig also vertrittst du selber diese Ideale, wenn du selber, und das für dich und das freiwillig, die Darstellungsfreiheit Zensierst, also dich einer, wahrscheinlich Idelogisch bedingten, Zensur unterwirfst?

ist es nicht diese "Drei Affen" Mentalität, gegen die die Infokrieger in den krieg zu ziehen glauben?

ich danke für die Aufklährung

mfg

Stefan
 

Der Tor von Gor

Neues Mitglied
Registriert
14. Februar 2007
Beiträge
9.770
Ort
Wien
nur dass ich das richtig versteh, denn, ich könnte mich auch irren, aber: setzen sich nicht gerade Inforkrieger dafür ein (oder behaupten es zumindest), das jede Information und jede ansicht, und seie sie noch so suspekt und verschwommen, der öffentlichkeit zugänglich gemacht wird? also das Prinzip ist doch Informationsfreiheit - wohl in der Annahme, dass, ein Informierter Infokrieger, der die Darstellungen von mehreren Seiten kennt, aufgrund dieser Lage entscheiden kann, welche Sicht der Dinge nun der Wahrheit entspricht.

Bitte unterbrich mich, wenn ich mich irre, aber ich denke, so in ungefähr ist doch das Selbstverständnis der Truther und Inforkrieger.

nun gut, edle ziele.

Aber wie glaubwürdig vertrittst du eben jene Ziele, für die du ja scheinbar eintrittst, denn immerhin gehören T & T zu den erbittertsten und unversöhntlichsten (und spöttischsten) Gegner von Verschwörungstheorien, insofern wirst du wohl einen grund haben sie zu ignorieren... item - wie glaubwürdig also vertrittst du selber diese Ideale, wenn du selber, und das für dich und das freiwillig, die Darstellungsfreiheit Zensierst, also dich einer, wahrscheinlich Idelogisch bedingten, Zensur unterwirfst?

ist es nicht diese "Drei Affen" Mentalität, gegen die die Infokrieger in den krieg zu ziehen glauben?

ich danke für die Aufklährung

mfg

Stefan

:thumbup: :lachen:

gezielt , gezogen , Herzschuss .


:D sauber
 
Werbung:

lillibeth

Aktives Mitglied
Registriert
23. April 2010
Beiträge
9.418
nur dass ich das richtig versteh, denn, ich könnte mich auch irren, aber: setzen sich nicht gerade Inforkrieger dafür ein (oder behaupten es zumindest), das jede Information und jede ansicht, und seie sie noch so suspekt und verschwommen, der öffentlichkeit zugänglich gemacht wird? also das Prinzip ist doch Informationsfreiheit - wohl in der Annahme, dass, ein Informierter Infokrieger, der die Darstellungen von mehreren Seiten kennt, aufgrund dieser Lage entscheiden kann, welche Sicht der Dinge nun der Wahrheit entspricht.

Bitte unterbrich mich, wenn ich mich irre, aber ich denke, so in ungefähr ist doch das Selbstverständnis der Truther und Inforkrieger.

nun gut, edle ziele.

Aber wie glaubwürdig vertrittst du eben jene Ziele, für die du ja scheinbar eintrittst, denn immerhin gehören T & T zu den erbittertsten und unversöhntlichsten (und spöttischsten) Gegner von Verschwörungstheorien, insofern wirst du wohl einen grund haben sie zu ignorieren... item - wie glaubwürdig also vertrittst du selber diese Ideale, wenn du selber, und das für dich und das freiwillig, die Darstellungsfreiheit Zensierst, also dich einer, wahrscheinlich Idelogisch bedingten, Zensur unterwirfst?

ist es nicht diese "Drei Affen" Mentalität, gegen die die Infokrieger in den krieg zu ziehen glauben?

ich danke für die Aufklährung

mfg

Stefan

hut ab,stefan!
 
Oben