Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wie entwickelt sich meine berufliche Situation?

Dieses Thema im Forum "Karten legen" wurde erstellt von Marcuss, 9. März 2019.

  1. Marcuss

    Marcuss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2009
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Deutsch Evern
    Werbung:
    In meinem Thread zum Thema 'Beruf und Geld' kam jetzt, da ich nach zwei Monaten auf meiner neuen Arbeitsstelle mich bereits wieder nach einem neuen Arbeitgeber umsehe, der Gedanke auf, hierfür eine Tafel zu legen, um zu sehen, wie sich die berufliche Situation vor diesem Hindergrund entwickelt.

    Hier das Kartenbild:




     
    flimm und Tugendengel gefällt das.
  2. Marcuss

    Marcuss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2009
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Deutsch Evern
    Ein erster Versuch, das zu deuten:

    Also, das der Sarg gleich als erste Karte liegt, und der Reiter auf dem Sarg, deutet für mich unmissverständlich daraufhin, das das Kapitel in der jetzigen Firma endet. Das Ding hat sich - im Wortsinn - totgelaufen.

    Ich selbst liege auf dem Berg und schaue auf die Veränderung. Auch ein Indiz dafür, das ich die Probezeit beim jetzigen AG nicht beenden werde, geschweige darüberhinaus bleiben werde. Wenn ich mich nicht verrechnet habe, ist die verdeckte Karte das Kind - Neuanfang.

    Aber für die weitere Entwicklung kann ich da jetzt nicht wirklich was zu sagen
     
  3. Tugendengel

    Tugendengel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    4.810









     
  4. Marcuss

    Marcuss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2009
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Deutsch Evern
    Der Brief auf Position des Buches und die Wolken auf dem HP des Ringes würde ich aber so deuten, das das Vorstellungsgespräch erfolgreich verläuft, auch wenn ich das jetzt natürlich noch nicht weiß.
     
  5. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    26.217
    in 4-6 Wochen hast du scheinbar einen neuen Job, so wie ich das sehen würde,
    ich bin mir aber bei dem jetzigen neuen Vorstellungsgespräch nicht sicher, ob daraus ein Vertrag oder Arbeitsstelle resultiert, tendenziell eher Nein.
     
    Marcuss gefällt das.
  6. Tugendengel

    Tugendengel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    4.810
    Werbung:
    Dieser Deutung von Dir, lieber @Marcuss, möchte ich mich in Bezug auf Deinen jetzigen Arbeitsplatz in der Druckerei anschließen.

    Sehr interessant finde ich insofern auch - wir beide sprachen ja bereits in Deinem anderen Thread über eine kartentechnische Differenzierung Deiner jetzigen und der potentiell anderen Arbeitsstelle - dass im 35. Haus des Ankers, also im Haus u. a. der Berufsarbeit (Anker), das Buch (26) liegt, was auf Deine Arbeit (Haus des Ankers) speziell in der Druckerei (Buch (26) als Druckerzeugnis einer Druckerei) hindeuten könnte. Derzeit arbeitest Du ja auch noch in einer Druckerei (Ankerhaus - Buch).

    Und was knabbert an dieser Ankerhaus-Buch-Kombination?

    Richtig, die Mäuse (23), was dafür sprechen könnte, dass Deine Arbeit in der Druckerei (Ankerhaus - Buch) in den Verlust gehen (Mäuse) und auslaufen dürfte - und zwar deshalb, weil Du diese für Dich als nicht rund laufend und als nicht Deinen Vorstellungen von den arbeitgeberseitigen Führungsaufgaben entsprechend ansiehst, was sich speziell in der 8x4+4-Legevariante gut daran ersehen lässt, dass Du als der Herr (28) direkt auf den in Deiner Senkrechten unterhalb des Herrn (28) liegenden Fuchs (14) und auf das ebenfalls unter dem Herrn (28) liegende Buch (26) im 35. Haus des Ankers mit Deinen Füßen trittst.

    Du empfindest Deine Arbeit (35. Haus des Ankers) in der Druckerei (Buch im 35. Haus) also als in die falsche Richtung gehend (Fuchs) und tückenreich (Fuchs) und möchtest von dieser lieber wieder Abstand nehmen (Lage unterhalb der Füße des Herrn).
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2019
    Marcuss gefällt das.
  7. Marcuss

    Marcuss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2009
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Deutsch Evern
    @Tugendengel Das freut mich zu hören, das ich da nicht völligen Käse geschrieben habe

    Da verstehe ich jetzt folgende Aussage nicht so ganz:

    Meinst Du damit, das ich den Produktionsleiter für völlig überfordert halte?
    Ja, das läuft für mich absolut nicht in die gewünschte Richtung.

    Beim Vorstellungsgespräch habe ich gesagt, das ich kein Problem damit habe, MAL ein, zwei Überstunden zu schieben. Aber ich hab durchaus ein Problem damit, wenn ich wegen Planlosigkeit 14 Stunden arbeiten muss. Das hätte ich auch auf dem Bock haben können, dafür muss ich nicht im Lager arbeiten.

    Ich bin nicht mit dem Herzen bei der Sache - absolut nicht. Und es muss zumindest Spaß machen, da zu arbeiten. Aber davon bin ich eigentlich von Beginn an weit entfernt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2019
    Tugendengel gefällt das.
  8. Tugendengel

    Tugendengel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    4.810
    Guten Morgen lieber @Marcuss!












    Da sagst Du etwas, was sich auch genau in Deinem Kartenblatt abbildet, schau mal:

    In der 8x4+4–Legevariante liegt der Anker (35) in der waagerechten Linie im Rücken des nach rechts blickenden Herrn (28), weshalb der Anker (35) in Deiner 8x4+4–Legevariante meines Erachtens den Fokus speziell auf Deine Berufsarbeit (Anker) in Deiner Vergangenheit (Rückenlage des Herrn, 28) und damit auf Deine Berufsarbeit in der Druckerei legt, in der Du ja seit gut 2 Monaten tätig bist.

    In der 8x4+4–Legevariante liegt die Karte Deines Herzens (24) zum Ausdruck dessen, woran Dein Herz hängt, was Du mit Herzblut machst, usw., jedoch in einer lagetechnisch sehr großen Entfernung von Deiner Berufsarbeit (Anker) in Deiner Vergangenheit.

    In Deiner beruflichen Vergangenheit, dargestellt in der 8x4+4–Legevariante, liegen die Karten Anker (35) und Herz (24) also auffallenderweise gerade nicht in einem unmittelbaren Lagezusammenhang.

    Hieraus lässt sich interpretieren, dass Du an der bereits in Deiner Vergangenheit (Rückenlage des Herrn) ausgeübten Berufsarbeit (Anker im Rücken des Herrn) nicht im Geringsten mit Deinem Herzen (24) hängst und diese nicht im Geringsten mit Herzblut (Herz) ausübst, da Dein Herz (24) eben in einer großen Entfernung von 6 Kartenspalten vom Anker (35) entfernt liegt.

    Und jetzt schau Dir bitte mal die insofern völlig veränderte Lage zwischen dem Anker (35) und dem Herz (24) in Deiner 9x4–Legevariante an:

    In der 9x4–Legevariante spricht der Anker (35) meines Erachtens Deine zukünftige Berufsarbeit an, da der Anker (35) in dieser Legevariante nicht linksseitig im Rücken des Herrn (28) liegt, sondern stattdessen vielmehr rechtsseitig des Herrn (28) in seiner Blickrichtung und damit meines Erachtens in seiner Zukunft.

    In der 9x4–Legevariante legt der Anker (35) also – im Gegensatz zur 8x4+4–Legevariante – den Fokus meines Erachtens mehr auf Deine zukünftige Berufsarbeit.

    Und – siehe da – dort, in der 9x4–Legevariante, grenzen auf einmal die Karten Anker (35) und Herz (24) lagetechnisch unmittelbar aneinander – noch dazu in weiterer Kombination mit dem Kind (13) als ein weiterer Hinweis auf eine – im Vergleich zu Deiner jetziger Arbeitsstelle (Anker) – eben neuen (Kind) Arbeitsstelle.

    Hieraus schließe ich, dass Du Deine zukünftige Berufsarbeit (Anker in Blickrichtung des Herrn) an einem neuen (Kind) Arbeitsplatz wohl mit vergleichsweise deutlich mehr Herzblut (unmittelbar angrenzendes Herz) ausüben dürftest als Deine bisherige Berufsarbeit.

    Dein Sich–Bewerben um und Sich–Umsehen nach einem neuen beruflichen Arbeitsplatz dürfte sich meines Erachtens also wohl lohnen und zu einer vergleichsweisen Verbesserung führen :).
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2019
    Marcuss gefällt das.
  9. Marcuss

    Marcuss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2009
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Deutsch Evern
    Hallo @Tugendengel

    Herzlichen Dank für Deine tolle Deutung.

    Ich habe auch das Gefühl - woher das kommt, weiß ich nicht - das der nächste Arbeitsplatz bedeutend besser sein wird für mich und mein Wohlbefinden.

    Aber das 8x4-Blatt zeigt eben - wie ich schon gesagt habe und was Du bestätigt hast - sehr deutlich die Distanz, die ich nicht unbedingt zu der Arbeit an sich habe, aber zu der Firma in der und zu den Umständen unter denen ich sie ausübe.

    Die Tage, an denen ich den Feierabend kaum erwarten kann, überwiegen bei weitem jene, an denen ich Spaß an der Arbeit habe
     
    Tugendengel gefällt das.
  10. Tugendengel

    Tugendengel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    4.810
    Werbung:
    Hast Du denn auch noch weitere Bewerbungen „in der Pipeline“, @Marcuss, außer bei derjenigen Firma, bei der Du am kommenden Mittwoch zu einem Vorstellungsgespräch kommen sollst?
     
    Marcuss und flimm gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden