Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wer macht QiGong und möchte seine Erfahrungen teilen?

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Stevoo, 8. März 2017.

  1. Stevoo

    Stevoo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2017
    Beiträge:
    10
    Werbung:
    Hey,

    ich mache Qi Gong jetzt seit etwa einem Jahr, erst unregelmäßig, jetzt seit ein paar Monate täglich
    und finde es unglaublich spannend. Es geht so tief in den Alltag und verändert nahezu alles, zumindest bei mir :)

    Vor allem, bin ich viel ruhiger geworden, kann Dinge viel einfacher nur genießen. Früher hätte mich niemals
    der Blick in einen kahlen Baum erstaunt, jetzt kann ich Minuten lang davor stehen und kommen aus dem
    Stauen kaum noch raus. Ich bin viel öfter einfach nur, nur im hier & jetzt. Unterhaltungen mit anderen Menschen gehen wesentlich tiefer und ich bin irgendwie viel näher an allem dran. Und nein, ich nehme keine Drogen :)

    Was sind eure Erfahrungen? Was nehmt ihr wahr? Was verändert sich sofort und was in eurem Alltag?

    Ich mache die 5 Elemente Übungen und eine Energieball-Übung, welche ich aber auch recht frei praktizieren und einfach mal schaue was passiert, dabei baue ich immer aber auch viele grundlegende Elemente ein.

    Welche Übungen macht ihr regelmäßig?

    Für alle die Qi Gong nicht kennen. Es handelt sich dabei um eine asiatische Körper- und Gedankenkunst, mit welcher man in der Lage sein kann, die eigenen Energien auszugleichen, zu verändern und zu kultivieren.
     
  2. Holztiger

    Holztiger Guest

    Ich praktiziere das Yi-Jin-Jing-Qi-Gong des Shaolintempels seit ca. einem halben Jahr.
    Zuvor praktizierte ich einige Jährchen den kleinen Energiekreislauf und diverse Atemtechniken.

    Das gezielte Üben und die Anleitung durch einen Meister bei neuer Technik vertieft die Erfahrung enorm.
    Das Chi so gezielt in die Hände zu leiten, aber vor allem bei allen Übungen den Geist zu leiten (nicht nur Konzentration auf das Chi) wirkt sich intensiv auf die Wahrnehmung aus.

    Diese Chi Kung Form dient in erster Linie der Erhaltung der Gesundheit, aber auch zur Erhöhung der Flexibilität der Gelenke, deren Abstände sich ein wenig weiten.

    Mehr Leute sollten Chi Kung praktizieren...es verbindet Geist und Körper...das würde gerade dem einen oder anderen Kopffüssler sehr gut tun xD

    Viel mehr möchte ich dazu garnicht sagen...es tut einfach gut und ist mir so selbstverständlich wie zähneputzen :)

    Amituofo, Tiger
     
    orion7, Uranie, Carmen Sieglinde und 3 anderen gefällt das.
  3. brazos

    brazos Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    4.325
    Ort:
    Wien
    gestern war ich wieder mal in einer Qi gong Stunde. Gelegentlich möchte ich wieder in die eine oder andere Stunde gehen, obwohl ich eine CD zuhause habe, nach der man auch üben könnte.
    Leider gibt es die Stunden, in die ich früher gelegentlich gegangen bin, nicht mehr (waren bei mir quasi um die Ecke).
    Früher mal war ich nach einer langen Busreise, als ich ziemliche Kreuzschmerzen hatte, in einer Qi gong-Stunde und es hat funktioniert, die Schmerzen waren so gut wie weg. Leider war das Studio ziemlich abgelegen (für mich) und ich bin dann nur mehr gelegentlich hingegangen, obwohls ein interessantes Programm dort gegeben hat.
     
    Uranie, Carmen Sieglinde und Marina M. gefällt das.
  4. brazos

    brazos Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    4.325
    Ort:
    Wien
    Nachtrag: Bevor ichs vergesse, einige der blumigen Bezeichnungen für bestimmte Übungen habe ich noch in Erinnerung. Eine war Wasser aus dem Teich schöpfen und bis zum Mond heben und eine war die Jadesäule drehen.
     
    Uranie gefällt das.
  5. Carmen Sieglinde

    Carmen Sieglinde Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2017
    Beiträge:
    20
    Hey Stevoo,
    das ist ja super, was Qi-Gong bei dir alles bewirkt hat. :)

    Vor etwa zweieinhalb Jahren habe ich auch angefangen Qi-Gong zu praktizieren. Zuerst unregelmäßig, vielleicht drei Wochenend-Seminare pro Jahr. Seit einem halben Jahr gehe ich hier im Verein montags zum Qi-Gong. Da machen wir hauptsächlich Duft-Qi-Gong Übungen von einer CD oder Übungen mit dem Lineal.

    Die Wochenend-Seminare besuche ich auch noch, da geht alles natürlich wesentlich tiefer und viel länger. Meine Lieblings-Übungen sind "Die drei Lichter", "Mocabu Reibeschritt", "Wasser schöpfen" und "Wuji". Alles verbunden mit tiefer Atmung.

    Von meinem spirituellen Lehrer habe ich die Aufgabe bekommen, täglich einmal Wuji zu praktizieren und das drei Monate lang. Da bin ich grade dran. Diese Übung tut mir sehr gut, weil es mir hilft, mich besser zu erden. Je mehr ich dabei in die Knie gehe, desto intensiver spüre ich die Energie durch meine Beine fließen.

    Am liebsten praktiziere ich meine Qi-Gong-Übungen draußen in der Natur. Das ist nochmals ein ganz besonderes Erleben und die Verbundenheit zur Erde noch viel stärker. Einmal bin ich eine viertel Stunde auf einer Wiese gestanden und habe Wuji gemacht, da ist ein Bauer auf seinem Traktor an mir vorbei gefahren und bearbeitete das Feld, das vor mir lag. Nach ein paar Minuten war er fertig und fuhr wieder an mir vorbei - ich stand immer noch unverändert in meiner Haltung und war in diesem Moment froh, dass ich nicht wusste, was er da über mich gedacht hat. :D Einmal sind während meiner Qi-Gong-Übung auf der Wiese drei Rehe vor mir vorbei gesprungen.

    Qi-Gong macht mir viel Freude, es bringt mich zur Ruhe und hilft mir ganz im Hier und Jetzt anzukommen. Bin schon gespannt welche Übungen ich als nächstes lerne...
     
    orion7 und Uranie gefällt das.
  6. Werbung:
    Hallo Carmen Sieglinde,

    der Mocabu-Reibeschritt, bei dem man sich vorstellt, man würde halbkreisförmig Papierbällchen mit dem Fuß auf dem Boden bewegen, stammt aus dem Yiquan (sprich: itschü-ennn). Spannend, dass man es in Deinem Unterricht als "Qi Gong" unterrichtet :)

    Suche im Netz mal nach einem Lehrer namens Jumin Chen, das ist einer der bekanntesten Vertreter des Yiquan, er unterrichtet es und hat auch ein gutes Buch dazu herausgebracht, darin findest Du die genaue Anleitung für Mocabu - es gibt hier mehrere Entwicklungsstufen.

    Viele Grüße
    Blumenfreundin
     
    Carmen Sieglinde und Uranie gefällt das.
  7. Carmen Sieglinde

    Carmen Sieglinde Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2017
    Beiträge:
    20
    Hallo Blumenfreundin,
    wir haben uns beim Seminar vorgestellt, dass wir Mozartkugeln mit dem Fuß auf dem Boden bewegen. :) Das ist echt interessant, denn von Yiquan habe ich noch nie was gehört. Werde mich mal schlau machen. Danke für den lieben Tipp!
     
    Blumenfreundin gefällt das.
  8. Gern geschehen :) Wenn Du in Österreich wohnen solltest, könntest Du theoretisch bei jenem Lehrer mal einen Kurs machen, er hat seinen Sitz in Österreich.

    Mozartkugeln bewegen... auch nicht schlecht! Ist das nicht sehr qualvoll, dass man sich sowas Leckeres vorstellen soll, und es dann nicht vorhanden ist und man dann erst richtig Appetit darauf bekommt :D:D ?
     
    Carmen Sieglinde gefällt das.
  9. Carmen Sieglinde

    Carmen Sieglinde Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2017
    Beiträge:
    20
    Ah, schade, nee ich wohne nicht in Österreich, dann wird das wohl nichts mit dem Kurs...

    Das mit den Mozartkugeln stimmt: Beim Seminar bekam ich richtig Appetit darauf. Und hab meinem Lehrer vorgeschlagen, dass er zukünftig am Ende des Seminars zur Belohnung für alle tatsächlich Mozartkugeln verteilt und wir diese gemeinsam genießen können. :D
     
    Blumenfreundin gefällt das.
  10. Werbung:
    Ist nicht gesagt. Er bildet auch Lehrer in Deutschland und der Schweiz aus, vielleicht ist ja einer davon in Deiner Nähe.
     
    Carmen Sieglinde gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden