Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Was würde dabei herauskommen, wenn...

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Fortuity, 18. September 2018.

  1. Fortuity

    Fortuity Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    374
    Ort:
    bei Zürich
    Werbung:
    ...ich mich voll aufs (Drehbuch-)Schreiben konzentrieren würde...

    Angeregt durch @Tolkiens' Thread habe ich mir auf diese Frage eine 9er gelegt. Zwar habe ich durch die genialen Deuter/innen in diesem Unterforum schon einiges in kurzer Zeit über die Lenormands gelernt, wäre jedoch sehr froh um einen unverstellten Blick auf die Karten. Vor allem die Blumen auf dem Platz vom Sarg und auch die 2-fachen Mäuse sowie der Sarg bei den verdeckten Karten verunsichern mich...

    Reihenfolge der Legung:
    2-3-4
    5-1-6
    7-8-9




    QS

    Verdeckt:




    Mag jemand mal einen Blick riskieren? ;)

    Herzlichst
    Fortuity
     
  2. Winnipeg

    Winnipeg Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.086
    Ort:
    HH
    Liebe Fortuity,

    wie schön, dass du selbst mittig liegst.

    Du hast Zweifel, ob es dann wahrhaftig zu einer Veränderung kommen würde. Dein Umfeld verunsichert dich zusätzlich oder deine Gedanken darüber, was andere davon halten könnten. Trotzdem wird dieser Drang, dieser (inneren) Bewegung zu folgen, nicht aufhören (Blumen/Störche). Du hast eine wundervolle Verbindung zu deiner Kreativität, die dir wie zu Füßen liegt.

    Aktivitäten in diese Richtung würden von dir einen kompletten Umbruch (Reiter/Sarg) verlangen. Es braucht von dir eine echte, tiefe und tief empfundene Entscheidung mit Haut und Haaren. Mit anderen Worte, fühle dich an diesen Platz, begib dich innerlich dort hin (Wege/Herz).

    Du hast wohl auch schon eine Idee. Geht es um eine Romanze oder etwas andere gefühlsbetontes? (Brief/Mond). Das Schreiben unterliegt bei dir noch deinen Launen und Unsicherheiten (Brief/Mond). Ich denke, dass du die Kraft deiner Entscheidung brauchst und die "Anderen" aus der Gleichung rausnimmst (Park/Mäuse). Sie geben dir vermeintlich Halt (Park/Anker), aber damit unterliegst du immer den Schwankungen (Eulen) der anderen.

    So viel erstmal von mir dazu!

    Liebe Grüße
     
    flimm, Tugendengel und Fortuity gefällt das.
  3. Tolkien

    Tolkien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2017
    Beiträge:
    10.090
    Ort:
    Kohlenpott
    machst Du hier locker weiter... - Willkommen im Klub der Zögerlinge:lachen:

    Hallo Schreiber-Kollegin,

    "was wäre wenn?" - Du bist ja genauso zögerlich, wie ich mit meinem "Vielleicht" .

    Wenn das Wort "wenn" nicht wäre, hätte ich ne' schicke grosse Villa.

    Ich wünsche Dir gute, standfeste Deuterinnen.(y)
     
    Hatari und Fortuity gefällt das.
  4. Tolkien

    Tolkien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2017
    Beiträge:
    10.090
    Ort:
    Kohlenpott
    Du interessierst Dich doch auch für Astrologie, wie ich gesehen habe. Schriftstellerisches Talent generell und ob man draussen damit gut ankommt, kann man darüber doch gut erkennen und ein Drehbuch für einen Film soll ja bei möglichst vielen gut ankommen.
     
    Fortuity gefällt das.
  5. Fortuity

    Fortuity Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    374
    Ort:
    bei Zürich
    Lieber @Tolkien
    :lachen::lachen::lachen:Oh Mann... wie hoch ist der Klubbeitrag? Und dabei war ich mir sooo sicher, dass meine Fragestellung viiiiel konkreter ist als deine... :lachen:
    Naja, astrologische "Bestätigung" hätte ich zur Genüge. Und auch diverse andere "Bestätigungen", die ich mir im Verlauf der Zeit auf verschiedenste Weise "geholt habe"... Keine Ahnung, wieviel Bestätigungen ich noch brauche, dass ich durchaus Talent hätte... Ist wohl eine meiner grössten Baustellen... :autsch:

    Danke für deinen herrlichen Treffer ins Schwarze. (y)

    Herzlichst,
    Fortuity
     
    Tolkien gefällt das.
  6. Tolkien

    Tolkien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2017
    Beiträge:
    10.090
    Ort:
    Kohlenpott
    Werbung:
    Ich fand z. B. mein "Vielleicht" richtig taktisch klug.
    Aber ich kann wirklich fundiert sagen dass alle meine Sätze, die mit "wenn" angefangen haben in der Realität kein Ergebnis gebracht haben.

    So lange nicht bekannt ist, ob Du bereits ein Thema hast und angefangen hast zu schreiben (und das geht aus Deinem Einggangspost nicht hervor) geht es ja erst mal um eine rein persönliche Willensentscheidung von Dir, die zu treffen wäre.

    Da wäre die Frage an die Karten darunter eigentlich: Will ich ein Drehbuch schreiben? Entscheidungen nehmen die Karten uns nicht ab.;)

    Wenn es wirklich "in Dir ist", dann will es auch raus.

    Hast Du denn schon ein Thema und hast Du schon angefangen? Bis jetzt liegen ja am Ende verdeckt die Ruten und die Blumen auf dem Sarg werden zur QS.
     
    Fortuity gefällt das.
  7. Fortuity

    Fortuity Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    374
    Ort:
    bei Zürich
    Liebe @Winnipeg :love:

    Vielen herzlichen Dank für deine eindrückliche Deutung!
    An welcher Kombi erkennt man meine Zweifel? Ja, sowohl die (rationalen) Erwartungen meines Umfelds wie auch meine eigenen Gedanken verunsichern mich entsprechend.
    Ja, das "befürchte" ich auch, da dieser Drang immer bohrender wird. Ich sehe halt aktuell keine realistische Chance, diesem Drang endlich nachzugeben (ich meine damit meine wirtschaftliche Situation).
    Sind damit die Blumen unter der Dame gemeint?
    Yep, das ist schon so. Deine Deutung gefällt mir recht gut, was den Sarg anbelangt. ;)
    Das fühlt sich für mich so an als wenn ich am Abgrund stünde und jemand ruft "spring endlich"...
    Da gibt's zig Ideen, die alle nur darauf warten, endlich zu Papier gebracht zu werden - allesamt natürlich voll gepackt mit Emotionen... sonst würde ein Film auch kaum funktionieren. ;) Bei meinem bereits geschriebenen Drehbuch, mit welchem ich letztes Jahr an einem Wettbewerb teilgenommen habe, handelt es sich um ein umweltpolitisches Thema (Richtung Erin Brockovich ;)) und aktuell könnte ich das kürzlich selbst Erlebte prima in einem Drehbuch "verarbeiten".
    Launen? Hmm... Also ich kann sagen, dass ich lange Zeit recht stabil in meiner inneren Mitte geruht habe. Allerdings hat die Sache, die mir im Job widerfahren ist, mich nun tatsächlich "etwas" aus der Bahn geworfen (auf Machtmissbrauch reagiere ich recht allergisch...).
    Ja, da sprichst du einen wichtigen Aspekt an... Ich dachte, dass ich diesbezüglich inzwischen einen Schritt weiter wäre, aber die Karten bringen da wohl das Verdeckte an die Oberfläche. :rolleyes:

    Merci für deinen tollen Input liebe Winnipeg! :kiss3:

    Herzlichst
    Fortuity
     
  8. Fortuity

    Fortuity Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    374
    Ort:
    bei Zürich
    Lieber @Tolkien
    Ja, wir klugen Jungfrauen... :ROFLMAO:
    Stimmt, das habe ich nicht erwähnt in meinem ersten Post, sorry. Ja, habe letztes Jahr mit meinem Erstlingswerk an einem Wettbewerb in USA mitgemacht (ist ein englisches Script). Ab 60 Punkte wäre man eine Runde weitergekommen, was nur 25% schaffen. Ich hatte 59 Punkte, womit ich recht zufrieden war, da ich mir das Drehbuchschreiben nach US-Norm autodidaktisch angeeignet habe. Hauptkritikpunkt war, dass die Dialoge nicht Amerikanisch genug klingen. Hierfür bräuchte ich eben einen Native Speaker vom Fach, denn ich habe das Script zuvor bereits von mehreren Native Speaker lesen lassen, denen dieser kritisierte Aspekt nicht aufgefallen war...
    Raus will es schon lange... und zwar immer drängender... Ich sehe nur bislang einfach keine realistische Möglichkeit, mich voll und ganz dem Schreiben widmen zu können - v.a. in meiner aktuellen Situation (Existenzsicherung). Ich weiss nicht wie es dir beim Schreiben geht, aber ich bräuchte einfach mal die Möglichkeit, am Stück (d.h. über mehrere Monate) in die Schreibwelt eintauchen zu können, um voran zu kommen. Für mein erstes Script habe ich mehrere Jahre gebraucht, da ich es nur nebenbei schreiben konnte.
    Und das bedeutet?

    Vielen Dank für deine Anmerkungen. (y)

    Herzlichst
    Fortuity
     
  9. Tolkien

    Tolkien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2017
    Beiträge:
    10.090
    Ort:
    Kohlenpott
    Hallo Fortuity,

    So wie Du es jetzt beschreibst, ist das "Wenn" in Deiner Frage doch gar kein wenn mehr. Du hast bereits ein Drehbuch
    geschrieben. Und -da ging es dir wie mir- Kritik eingeheimst. Das hängt noch.an dir lt. Deiner Karten. Ich würde mal
    sagen, wenn man etwas eigenes kreativ schöpferisch Erschaffenes in sich trägt wo das ganze Herz dran hängt dann ist
    dieses Etwas auch etwas sehr Sensibles und Hochempfindliches für den der es ans Licht des Tages bringt. Um es
    und sich zu offenbaren. Und mit einem inneren Zittern, Zaudern und Zagen verbunden und der Angst vor Ablehnung.
    Das geht sicher allen Künstlern so, auch Malern und anderen Künstlern, die etwas aus sich heraus erschaffen und dann zur Ansicht für Andere bringen..

    Besonders dann, wenn man selbst weiss, das es nicht gerade etwas ist, was gesellschaftlich der normale Renner ist im angesagten Bereich, der schnelles Geld verspricht. Unter Umständen in den Bereich fällt, den mein Vater schon brotlose Kunst nannte, wo nur wenige Herausragende ihr täglich Brot mit verdienen können..

    Du hast Dir mit USA aber auch selbst einen besonderen Schwierigkeitsgrad und Herausforderung auferlegt, da wäre meine Fragen an Dich
    1. Warum ? 2. Warum muss es ein Drehbuch sein ? 3. Warum kann es nicht ein Buch sein ?

    Wenn "es Dich schreibt" dann schreibt es Dich auch in einem Buch oder mit Kurzgeschichten zum Erfolg. Die Frage, die mich aus Deinen Karten anspringt sind eher die "echten" verdeckten darunter und sich zeigen, wenn man das zum errechnen nimmt, was so auch "da" liegt.

    Wenn Deine Legereihenfolge mit der ersten Karte in der Mitte mal so mit den Hauspositionen addiert wird, wie deine Karten auch wirklich real liegen und dann kein Umgestricke erfolgt, was das Errechnen angeht, dann ist in deinem Unterbewusstsein folgendes inneres Programm und Bild bei dir auf Deine Frage sichtbar:



    ....QS

    Hier geht es nicht um ein Drehbuch, hier geht es bei Deiner Frage um Dein Drehbuch des Lebens und Schock und Schreckens- situationen und erlebte Verluste, die du nicht bewältigen konntest. Die in Dir noch kämpfen und auch jede angestrebte Veränderung mit den Störchen auf dem Sarg in einen neuen Kampf fliegen lassen. Doppelt Mäuse, doppelt Sarg, doppelt Ruten.

    Kannst Du Erfolg überhaupt vertragen oder ertragen oder Dir gönnen?
    Könntest Du Dich mit Dir selbst versöhnen und Deinen eigenen Kanpf gegen Dich aufgeben?

    Denn bei allem was Dir schon geschehen ist, ist Deine Sonne doch immer noch "DA" und zu sehen :)

    Lieben Gruß
    Tolkien



    .
     
  10. Tugendengel

    Tugendengel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    4.810
    Werbung:
    Guten Morgen lieber @Tolkien!

    Jetzt machst Du mich neugierig ... Scheinbar kennst Du andere Berechnungsmethoden, die mir bislang in meiner "geistigen Umnachtung" verschlossen geblieben sind :lachen:.

    Wenn ich jetzt mal die Karten von @Fortuity in die chronologische Legereihenfolge

    1 2 3
    4 5 6
    7 8 9

    umlege, sehen meines Erachtens ihr Kartenblatt und ihre verdeckten Karten wie folgt aus:

    Offen aufgedeckte Karten:





    Verdeckte Karten:





    Was übersehe ich also bei der Berechnung des von Dir eingestellten Kartenblattes, welches zum Teil ja anders aussieht?

    Ich stehe gerade mächtig auf meinem "Deutungsschlauch" :D und bitte um Deine geschätzte Aufklärung ...

    :winken5:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden