Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Was kocht ihr heute ? (vegetarische/vegane Gerichte)

Dieses Thema im Forum "Vegetarier-Forum" wurde erstellt von Dyonisus, 31. Januar 2020.

  1. Dyonisus

    Dyonisus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2018
    Beiträge:
    12.840
    Werbung:
    Festgestellt, dass ich noch 500 Gramm grosse frische Pilze habe und auch 3 grosse Stangen Porree, gibt es heute eine leckere Porree-Pilzpfanne, leicht angebraten und mit Salz und Pfeffer gewürzt. Dazu schmeckt prima auch ein Baguette mit Kräuterbutter oder Knobibutter. :)
     
    Marcellina, **Mina**, brazos und 5 anderen gefällt das.
  2. Happynezz

    Happynezz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2015
    Beiträge:
    10.282
    Bei mir waren noch Zucchini und Paprika dabei. Mit Sojasahne verfeinert und Nudeln statt Baguette.
    :)
    Ich steh zur Zeit auf
    Kräuter Seiblinge. Echt lecker ,mit Zwiebeln & Knofi scharf anbraten und dann als Topping jede Menge Petersilie.
     
    weisnicht, Dyonisus und Schöpfung gefällt das.
  3. Schöpfung

    Schöpfung Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2019
    Beiträge:
    1.754
    Ach, so kann man die also zubereiten. Voll mein Ding. Werd ich direkt mal ausprobieren (y)
     
    Happynezz gefällt das.
  4. brazos

    brazos Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    4.319
    Ort:
    Wien
    Nach einer Karottensuppenphase vor einigen Jahren, wo ich die Rezepte auf Karottensuppe.de nachgekocht habe, ist jetzt anscheiend die Süsskartoffelphase dran.
    Meistens ähnlich Kartoffelwedges, mit ein bisschen Salz, Pfeffer, Öl oder Curry wahlweise ins Backrohr.
    Hab sie auch schon als Ganzes ins Backrohr gegeben, vorher ein bisschen perforiert.
    Oder einen Süsskartoffelgugelhupf, nach einem Rezept irgenwo im Internet.
    Finde ich praktisch, weil sie besser lagerfähig sind als normale Kartoffeln und nicht solange brauchen, bis sie durch sind.
    Nachteil, andere pflanzliche Lebensmittel sind billiger, deruzeit, Karotten oder Kürbis.
    Wobei extrem teuer sind sie wiederum auch nicht.
     
    Lagerfeuer, Dyonisus, Happynezz und 2 anderen gefällt das.
  5. Schöpfung

    Schöpfung Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2019
    Beiträge:
    1.754
    Ich hatte die letzten zwei Wochen auch eine Suppen Phase :ROFLMAO: Die bestand nur aus Suppengrün, dick Zwiebeln, eine Süßkartoffel, Ingwer (gerieben) und Gewürzen. Hab einfach alles geraspelt und ab in den Topf. Macht voll satt, ist super günstig und absolut lecker.

    Ab heute starte ich wieder kalte Kost.
    Aus selbstgemachten Humus, türkisches Brot, Oliven, Gurken, Tomaten und was sich sonst noch an Gemüse finden lässt.
    Schönes genussvolles Wochenende ihr Lieben :brav:
     
  6. löwe40

    löwe40 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2019
    Beiträge:
    255
    Ort:
    wald4tel
    Werbung:
    ich hätte da eine frage: ich stehe sehr auf suppen. als basis nehme ich immer eine packerlsuppe (meistens eine knoblauchsuppe) ich gebe immer zusätzlich knoblauch,zwiebel,kartoffel,ingwer etc. dazu natürlich viel wasser.
    packerlsuppe soll man nicht essen?
     
    **Mina** gefällt das.
  7. Schöpfung

    Schöpfung Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2019
    Beiträge:
    1.754
    Hab das früher so gemacht. Kann diese Tütensuppen aber nicht mehr essen. Das ist so eine pampige mit Geschmacksverstärkern zugesetzte Masse. Schau halt mal auf die Inhaltsstoffe. Du hast leider nix gewonnen, wenn du frische Zutaten ran gibst. Ich finde, die frischen Zutaten werden eher noch von diesen künstlichen Suppen versaut. Würde also die Finger davon lassen.
    Aber jeder so wie er mag :)
     
    Wurzelfee, weisnicht und löwe40 gefällt das.
  8. Buntspecht

    Buntspecht Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2019
    Beiträge:
    312
    .
    wenn nur selten und man die ganze Chemie darin verträgt, ist es wohl nicht so schlimm.

    Suppengemüse, geht auch tiefgefroren
    oder frisches kleingeschnittenes Suppengrün
    und Wasser kochen. Und dann kann man das entweder pürieren oder man lässt es so. Abschmecken mit Salz, Pfeffer, Kräuter.
    Knoblauch kann man da auch noch zugeben zum Schluß.


    heute mache ich mir wieder eine Gemüse, Nudelpfanne. mit Cashewkerne, zwiebeln und Olivenöl. dazu gibt es Feldsalat mit Zwiebeln, Kräuteressig und olivenöl
     
    Dyonisus, löwe40, Marcellina und 2 anderen gefällt das.
  9. Marcellina

    Marcellina Guest

    Packerlsuppe vertragen Wenige, bei den meisten geht es mit der Zeit auf den Magen, und auch Leber kann irritiert werden. Ich speichere z.B. Wasser nach den herkömmlichen industriellen Fertigprodukten, habe gleich 1-2 kg mehr auf der Waage.

    Wenn Du ohnehin frisches Gemüse hineingibst, Löwe40 :) , schau Dir bei denns oder bei basic (Biolebensmittel und -produkte) nach einer Gemüsesuppe, in löslicher Pulverform im Glas.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Februar 2020
    löwe40 gefällt das.
  10. löwe40

    löwe40 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2019
    Beiträge:
    255
    Ort:
    wald4tel
    Werbung:

    danke für eure tipps
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden