Was ist Magie?

Werbung:

Morson

Mitglied
Registriert
21. Februar 2004
Beiträge
143
Ort
Harz
Hallo Caya,

denke mal da wirst viele verschiede Definitionen bekommen. Es gibt auch viele. Magie ist irgendwie auch eine persönliche Ansichtsache.
Um eine Definition zu geben muss schon mit reinbringen wie man damit umgeht und was man damit bezwecken, erreichen will usw.
Für mich ist Magie ein Weg zur seelischen Ganzheit.
Ja, was ist nun Magie? Will es mal so ausdrücken. Magie ist die willentliche Bewusstseinsveränderung um ein selbstbewusstes Ziel, Leben oder Situation zu erreichen, aber dabei niemanden zu schaden.

Lieben Gruß
:weihnacht
 

WyrmCaya

Neues Mitglied
Registriert
25. März 2004
Beiträge
12.932
Ort
Caya und Wyrm wohnen in Wien
Morson :)

Danke für deine Antwort...ich weiss sie zu schätzen, denn Themen wie: "Liebeszauber" und "Hiiilfe ich wurde verhext" sind für Viele weitaus attraktiver. :D

Ich hätte da ein paar Fragen an dich!

Magie ist irgendwie auch eine persönliche Ansichtsache.
Du meinst Magie ist (persönliche) Ansichtssache?

Um eine Definition zu geben muss schon mit reinbringen wie man damit umgeht und was man damit bezwecken, erreichen will usw.
Ich weiss, dass es schwierig ist es auszulassen, aber einen Versuch wert, es kommt sicher Interessantes dabei heraus :)

Für mich ist Magie ein Weg zur seelischen Ganzheit.
Ist für dich Magie nicht nur ein Weg, sondern auch ein Werkzeug?

Magie ist die willentliche Bewusstseinsveränderung um ein selbstbewusstes Ziel, Leben oder Situation zu erreichen
Hat Magie etwas mit EIGENEN WILLEN zu tun?

, aber dabei niemanden zu schaden.
Wenn ich mir einen Job "zaubere", wo sich auch andere beworben haben oder es gerne tun würden, und ich bekomme ihn...habe ich dann diesen anderen geschadet? Wo ist die Grenze?

Liebe Grüsse :)
Caya
 

Chaozmagier

Mitglied
Registriert
5. November 2004
Beiträge
149
Ort
Lilienthal
Caya schrieb:
, aber dabei niemanden zu schaden.
Wenn ich mir einen Job "zaubere", wo sich auch andere beworben haben oder es gerne tun würden, und ich bekomme ihn...habe ich dann diesen anderen geschadet? Wo ist die Grenze?


:koenig:

ich denke es gibt keine wahre grenze.. zwischen gut und böse...

gut und böse sind ansichtssache von person zu person...

gut und böse is temporär was wir heud für "gut" halten könnt in der zukunft "böse" sein......

:schaukel:
 

WyrmCaya

Neues Mitglied
Registriert
25. März 2004
Beiträge
12.932
Ort
Caya und Wyrm wohnen in Wien
Hi Chaozmagier:)

ich denke es gibt keine wahre grenze.. zwischen gut und böse...
Wenn jemand etwas Böses tut und diese wahre Grenze nicht kennt, wird er in Europa nicht verurteilt, denn er gilt als geistesgestört.
Meine Frage: Wer bestimmt das?
Und-Was ist für dich gut, was böse?

gut und böse sind ansichtssache von person zu person...
Also wenn ich den Job jetzt kriege, bin ich dann eigentlich böse, weil ich dadurch anderen schade?

gut und böse is temporär was wir heud für "gut" halten könnt in der zukunft "böse" sein......
meinst du das jetzt gesellschaflich, oder auch persönlich?

ja und die Hauptfrage Was ist denn das: Magie? (alles zusammen...klar... auch Schadensmagie)
Eine Anschauuung? Ein Werkzeug? Oder etwas Anderes?

Alles Liebe :)

Caya
 

Chaozmagier

Mitglied
Registriert
5. November 2004
Beiträge
149
Ort
Lilienthal
:koenig:

Wenn jemand etwas Böses tut und diese wahre Grenze nicht kennt, wird er in Europa nicht verurteilt, denn er gilt als geistesgestört.
Meine Frage: Wer bestimmt das?Und-Was ist für dich gut, was böse?
.


wenn ich sage das es keine wirkliche grenze zwischen gut und böse gibt heißt es das ich nicht wirklich an gut und böse glaube... ich hab keine ahnung wie die gerichtlichelage in europa is wie sie mit wem umgeht..

Also wenn ich den Job jetzt kriege, bin ich dann eigentlich böse, weil ich dadurch anderen schade?

wenn du n job kriegst is das doch "gut" für dich und die menschen die dich kennen und sich darüber freuen.. für die menschen die den job auch haben wollten bist du vllt. was "böses" weil sie mit dem job vllt. miete, kinder usw. finanzieren wollten.. es is ansichts sache..

meinst du das jetzt gesellschaflich, oder auch persönlich?

ich mag das wort "gesellschaftlich" nicht.. damit meint man ja alle menschen in einer bestimmten gesellschaft aber ich glaube es gibt kein "ALLE"... ich meine beides... > die wahrheiten von heute sind die lügen von übermorgen<
was wir heute vllt. für richtig und gut halten könnte sich in der zukunft für falsch und böse herausstellen...


ja und die Hauptfrage Was ist denn das: Magie? (alles zusammen...klar... auch Schadensmagie)
Eine Anschauuung? Ein Werkzeug? Oder etwas Anderes?


ich denke is alles drei zusammen *kicher* man kann alles als eine art magie sehen oder man kann magie in allem sehen.. natürlich is magie ein werkzeug magie ist das was wir draus machen vllt. sind wir auch das was magie aus uns macht... magie is in dem sinne etwas anderes weil wir ihre fülle, ihr faccetten reichtum usw. noch nicht erfasst haben... ein mensch muss verstehen um es nicht mehr als "etwas anderes" anzusehen...

DENKE ICH JEDENFALLS

Alles Liebe :koenig:

chaoz
 

WyrmCaya

Neues Mitglied
Registriert
25. März 2004
Beiträge
12.932
Ort
Caya und Wyrm wohnen in Wien
Chaozmagier :)
also sowass von un-moralisch*lol*:D

nun gut*reusper*zurück zum Thema*ernst dreingugg*:D

Magie: Eine Anschauuung? Ein Werkzeug? Oder etwas Anderes?

ich denke is alles drei zusammen *kicher* man kann alles als eine art magie sehen oder man kann magie in allem sehen..
Meinst du damit, das alles um uns/in uns magisch ist?

natürlich is magie ein werkzeug magie ist das was wir draus machen
Meinst du das Magie ein "Hammer" ist, mit dem wir einen "Hammer" machen können?

vllt. sind wir auch das was magie aus uns macht... magie is in dem sinne etwas anderes weil wir ihre fülle, ihr faccetten reichtum usw. noch nicht erfasst haben.
Meinst du damit, Magie ist etwas Göttliches?

... ein mensch muss verstehen um es nicht mehr als "etwas anderes" anzusehen
Klingt ineressant, aber da frag ich lieber noch mal nach, wie du das meinst, bevor ich da was reindeute, in was du da vielleicht grad andeutest :D

sooooo viele Fragen, ich weiss, hilfst du mir auf die Sprünge? Würde mich echt freuen!

Alles Liebe :)

Caya
 

Gold Pelikane

Neues Mitglied
Registriert
18. Dezember 2003
Beiträge
749
Ort
Wien
hallo
magie ist ein zustand modus in dem man fähig ist sich mit der feinstoffliche welt zuverbinden mit ihr komuniziert und sie beherscht um einwirkung in der kausalität hervorzurufen ,was daraus erziehlt wird sei dahingestellt ,ob die änderung im einklang steht oder nicht bleibt dem wirkende überlassen

mfg
GoldPelikane
 

Morson

Mitglied
Registriert
21. Februar 2004
Beiträge
143
Ort
Harz
Hallo Caya,

Du meinst Magie ist (persönliche) Ansichtssache
Ja, meine ich. Wie man mit der Magie umgeht, was man mit der Magie macht bleibt doch jeden selbst überlassen. Jeder entscheidet doch für sich was er tut. Außerdem kommt die wahre Magie von innen.

Ich weiss, dass es schwierig ist es auszulassen, aber einen Versuch wert, es kommt
Es gibt für viel Sachen verschieden Bezeichnungen auch für Magie. Warum hackt du so auf eine Definition rum für die Sache selbst ist sie doch zweitrangig. Ich versteh dich da nicht ganz.

Ist für dich Magie nicht nur ein Weg, sondern auch ein Werkzeug
In Vordergrund steht ist die Magie ein Weg für mich, ein Weg wo ich nie das Ziel erreichen werde. Aber natürlich benutze ich die Magie auch als Werkzeug.

Hat Magie etwas mit EIGENEN WILLEN zu tun
Natürlich hat Magie was mit eigenen Willen zu tun. Ohne ihn kann weder Magisch denken noch handeln.

Wenn ich mir einen Job "zaubere", wo sich auch andere beworben haben oder es gerne tun würden, und ich bekomme ihn...habe ich dann diesen anderen geschadet? Wo ist die Grenze
Die Grenze muss jeder für sich entscheiden. Eine wirkliche Grenze gibt es nicht, dies wirde ja nun hier schon erläutert. So gibt es auch keine schwarze oder weiße Magie, Magie ist grau. Magie ist weder gut noch böse.
Wenn ich davon schreibe keine Schaden zu zu fügen meine ich keine bewusst schaden. Das immer einer verlieren wird wie in deine Beispiel mit den Job ist klar. Es ist nur natür weil alles ein gegenpat hat. Für jedes Gutes gibt es auch was böses und umgekehrt. Doch as gut und böse ist entscheiden wir selbst, es sind unsere Normen in Univesum und der natur gibt es solche Definition nicht.Sie wurde von den Menschen erfunden, vor allem von den Christen. Sie haben es in der Welt gebracht ein Gott der gut ist und ein Teufel der böse ist. So ein Qutach. So wäre Feuer ja als Beispiel mal Gott wenn es wärm und Teufel wenn es verbrennt. An diesen simplen Beispiel von Feuer sieht du das Gleichgewicht. Es gibt kein gut und böse.

Gruß

Morson
 
Werbung:

Ironwhistle

Sehr aktives Mitglied
Registriert
1. November 2004
Beiträge
3.703
Ort
Köln Höhenhaus
Magie?

Das kippe ich manchmal in die Suppe!

Nein. Halt - das war Magi...

Magie - Heisenberg sagte mal so schön (meiner Meinung nach auch treffend): "Magie ist eine andere Form der Physik". ;)
 
Oben