Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Was ist das? oder auch: energetische Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Energiearbeit" wurde erstellt von Traummaler, 10. November 2020.

  1. Traummaler

    Traummaler Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2020
    Beiträge:
    22
    Werbung:
    Ihr Lieben,

    ich bin ganz neu hier und weiß nicht so recht, wohin mit meinem Thema, da es mehrere Punkte anschneidet. Falls es hier nicht passt, kann es gern verschoben werden.

    Also: seit Januar erlebe ich interessante, übernatürliche, energetische, teils heftige Dinge.
    Aber der Reihe nach. Ich werde mich kurz fassen, zusammenfassen und damit nur einen Bruchteil wiedergeben, es ist einfach so viel ....

    Im Januar erfuhr ich vom Tod meines vielleicht besten Freundes. Mit seiner Frau hatte ich über einen längeren Zeitraum intensiven Kontakt und die Reise begann.
    Zunächst traten visionsartige Träume auf, aber das soll nicht das Thema sein. Ich hatte das Gefühl, es ist wie eine Kommunikation zwischen meinem Freund und mir.
    Dann fing ich an Präsenzen zu spüren bzw. eine, ich dachte, das wäre er (und denke es zum Teil noch).
    Ich war auch hochschwanger zu der Zeit und spürte die Seele meines Babys um mich herum.
    Auch das möchte ich gerade nicht vertiefen, aber dann begann diese "Energiesache".
    Eines Nachts, um Ostern herum, wachte ich auf, weil meine Arme ganz heiß waren und vibrierten. Wter ar komisch, aber ich schlief dann einfach weiter.
    Eine Nacht später dachte ich erneut von Vibration durch meinen ganzen Körper auf und ZACK außerkörperliche Erfahrung.
    Was mich nicht loslässt, ist ein Traum, in dem mein bester toter Freund neben mir sitzt und eine Frau erzählt uns von den Meridianen, dass ich über sie mit ihm kommunizieren könne.
    Seine Frau erzähle mir dann, dass er sich wirklich mit Meridianen beschäftigte, kurz bevor er starb.
    Nacht für Nacht kam es mir dann so vor, als ob ein warmer Mantel um mich gebreitet wird, einmal kribbelte mein ganzer Körper, als ob kleine Energiewürmchen an mir hochkrabbeln. Auch tagsüber fühlte ich so Nadelpieken auf der Haut.
    Ich praktiziere weder Yoga noch meditiere ich. Über Ostern war ich mal in einer Meditationsgruppe und während einer Übung war es, als ob ganz viel Energieströme/Luftstränge ... oben an meinem Kopf arbeiten, oder im Kopf.
    Das war alles okay bzw. sehr schön, Hatte immer Vertrauen, dass es absolut positiv ist.
    Dann wurde es im Mai alles viel zu stark. Ich sah blaue Energiewaben vor mir, um mich herum zischte und brizzelte es, ständig bläulich weiße Blitzchen um mich, die Finger rein oder ins Bein, dass es zuckte.
    Irgendwann wachte ich nachts von starker Energie im Beckenbereich auf verbunden mit einem extatischen Gefühl, starke sexuelle Energie. Ich befand mich zwischen Wonne und Panik, denn es kam ja aus dem nichts!!
    Tagsüber spürte ich plötzlich mitten im Alltagsgeschehen Energieflüssen in mich reinfließen, sich zentrieren im Beckenbereich, wie drehender Wirbel.
    Dann kamen schrecklich heiße Wellen, die durchfuhren meinen Körper. NAchts am intensivsten, mein Mann meinte, dass ich glühe, er ist Zeuge :)
    Es war kaum auszuhalten und sobald ich zur Ruhe kam, trat irgendwie ein tranceähnlicher Zusatand ein. Viele innere Bilder, Stimmen, AKEś, diese Hitzewellen, Energieströme, an den Füßen beginnend, durch den Kopf wieder raus. ... war morgens völlig fertig.
    Von den Füßen ausgehend habe ich seitdem ein Stromgefühl. Mittlerweile spüre ich es nur noch am Rande, wie eine ständige leichte Schwingung durch meinen Körper.
    Es war so heftig, dass ich zum Psychiater wollte. Bin dann zum katholischen Priester gegangen :)
    Irgendwann ebbte es zum Glück ab. Ich spürte die Energie wie Elektrizität an mir entlangfließen, auch mit Richtungswchsel. Und die Energie meiner Kinder, als ob die an so Leitbahnen entlangfließt. Wahrscheinlich spürte ich auch meinen eigenen Energiekörper und nahm das anfangs als Berührungen war (kribbeln, Lufthauch, wie stericheln).
    So, jetzt habe ich tausend Fragezeichen über meinem Kopf, was passiert ist. Prana? Chi? Manchmal war es, als ob mein Körper sich ausdehnt oder schwebt. Oder ich über die Hautgrenze hinaus wahrnehme.e . Oder das nachts "Luft" unter meine Decke schwebt und sie anhebt. Was ist das? Oder wer?
    Und dieser Stromfluss/Schwingung in meinem Körper, was kann ich jetzt damit tun? Als es so extrem war, linderte das wirklich kleine Wehwehchen, es breitete sich im ganzen Körper aus.
    Es gibt ja Reiki und andere Energiearbeit und vielleicht taste ich mich da heran.
    Auch finde ich die Arbeit der Medien sehr interessant.

    Das alles ist für mich eine völlig neue Welt. Ich habe nicht gewusst, dass es möglich ist, Energie oder Chakren körperlich zu fühlen. Und warum ist mir das alles passiert? :)

    Es ist sehr viel mehr passiert und dies ist ein kleiner Bruchteil. Ich freue mich über jeden Gedanken dazu, jede Idee, über Erfahrungsberichte, Rat und Tipps/Hilfe.

    Liebe Grüße
    Wenke
     
    FelsenAmazone und Terrageist gefällt das.
  2. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    3.729
    Hallo @Traummaler,

    nein Tipps kann ich dir nicht geben. Halte das aber tatsächlich vom Klang her für eine Art energetische , ja soll man sagen "Entwicklung"?, Entfaltung, Befreiung, was auch immer. Klingt auf jeden Fall nicht tatsächlich verkehrt, und auch ich empfinde beim Lesen, dass Vertrauen angebracht ist.
    Allerdings könntest du vielleicht üben, dass es nicht zu stark wird, ich erhielt mal auf inneren Wegen, also über einen geistigen Tipp von jemand anderem den Rat, viel in die Natur zu gehen, zum Beispiel. Imgrunde für Ausgleich und Ruhe sorgen, vielleicht haben hier ja einige noch gute Tipps.

    Nicht, dass ich das so kennen würde, trotzdem fühlt es sich nicht fremd an.

    Was ich mal ansatzweise auch hatte, war diese nächtliche Elektrizität, wenn überall kleine blaue Blitze kommen. Ich dachte damals, das käme von meiner Bettdecke, sie erschien nächtlich, wenn ich darin lag, merkwürdig elektrisch aufgeladen.

    Ja, ich denke schon, du bist auf einem richtigen Weg, und einen Psychiater oder so etwas wirst du wahrscheinlich nicht brauchen. Es sei denn, dass du das Gefühl hast, dass etwas frei geworden ist oder aus dem Inneren aufgestiegen, das einer gewissen psychologischen Hilfe (vielleicht auch die des katholischen Pfarrers? Obwohl ich nicht glaube, dass er diese Zusammenhänge verstehen kann) bedarf.

    Liebe Grüße :)
     
    FelsenAmazone gefällt das.
  3. fhedor

    fhedor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    1.210
    Ort:
    München >>o< Ingolstadt
    Hallo Traummaler, hi Wenke!

    Warum du auf deinen bemerkenswerten Post keine Antworten bekommst, ist mir schleierhaft!

    Bist du denn noch da???
    Ich hätte 3 Einordnungsmöglichkeiten für deine Erlebnisse.

    :winken5:
     
  4. Traummaler

    Traummaler Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2020
    Beiträge:
    22
    Hallo, ja, ich bin noch da.
    Danke für eure Antworten.
    Ich habe in einem anderen Forum ebenso kaum Antworten erhalten, was eine Schreiberin, wie du, schleierhaft fand.
    Bitte teile mir deine drei Einordnungen mit, ich bin wirklich auf der Suche nach Erklärungen und Antworten. Und sehr gespannt.

    Liebe Grüße
    Wenke
     
    Terrageist gefällt das.
  5. fhedor

    fhedor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    1.210
    Ort:
    München >>o< Ingolstadt
    Ja gut..
    also... eigentlich wollte ich zu meinen 3 Einordnungsmöglichkeiten entsprechende Passagen
    aus deinem Post zitieren, aber das ist mir dann doch zu sehr verschachtelt und außerdem
    könnte ich mir vorstellen, dass deine energetischen Erlebnisse ein Gemisch von diesen drei
    Einordnungsmöglichkeiten sind.
    Du findest dann sicher die dazu passenden Passagen selber.

    Meine 3 Einordnungsmöglichkeiten sind:

    1. Sexuelle „Belästigungen“ durch Geister/Verstorbene/deinen verstorbenen Freund
    2. Verstärkte bzw. beschleunigte Gleichschaltung von Persönlichkeit und Seele
    3. Reaktion auf die supramentale Verwirklichung

    Zu 1.
    Siehe dir doch einmal den Link zu den von mir bearbeiteten Fall "Besetzer Emanuel"an.

    Zu 2.
    Im Laufe seiner Bewusstseins-Entwicklung über seine Inkarnationen hinweg kommt der Mensch
    einmal an den Punkt einer Seelenreife, wo eine Gleichschaltung zwischen Seele und Gehirn ansteht.,
    d. h. von der Seele ein bewusster Kontakt zu ihrem 3fachen Instrument (phys. Körper, Emotional-Körper, Denk-Körper)
    erwünscht ist, um so besser der EINHEIT dienen zu können.

    Dies geht mit starken Energie-Vibrationen und mit starken Hitzeentwicklungen einher…meistens nachts… und kann sehr anstrengen sein.

    Verschiedene Chakren werden aktiver, wobei das - und auch die Reihenfolge - von der persönlichen Energie-Ausstattung abhängt
    (Stichwort: Seelen-Strahl, Persönlichkeitsstrahl – Strahl des Mentalkörpers, des Emotional-Körpers, des physischen Körpers).

    Es wird dadurch Stück für Stück der trennende (Schutz-)Schleier aus ätherischer Materie „verbrannt“ -
    das führt dann irgendwann zur ätherischen Sicht und kann spontan zu OOBE führen.

    Hier mal ein kleiner Textauszug aus Esoterische Psychologie Band 2 von Alice A. Bailey:
    „c) Die nächste Gleichschaltung ist die von Seele und Persönlichkeit;
    dabei richtet die Seele ihr Hauptaugenmerk auf die Astral- oder Wunschnatur.
    Das ist heute die unmittelbare Aufgabe der Weltaspiranten
    und wird das Ziel der nächsten Rasse sein, die auf die arische folgen wird.

    d) Die Gleichschaltung von Seele, Denkvermögen und Gehirn mit Ausschluss
    des astralen oder Illusionskörpers. Das ist das besondere Ziel der Weltjünger.

    e) Sodann muss eine Gleichschaltung zwischen Seele, der geläuterten Persönlichkeit
    und der Hierarchie hergestellt werden. Das ist zurzeit das Ziel der Eingeweihten in der Welt und aller derer,
    die sich auf die erste, zweite und dritte Einweihung vorbereiten.
    Die Einweihung der Verklärung wird der Höhepunkt und die Vollendung sein.

    f) Die Gleichschaltung zwischen der Seele, der Persönlichkeit und dem Geist.
    Diese erfolgt über die Hierarchie der Seelen - eine Feststellung, die nur von Eingeweihten richtig gedeutet
    und verstanden werden kann. Dieser Vorgang erfolgt nach der dritten Einweihung.

    Ein Mensch kann nur dann als wahre Persönlichkeit angesehen werden,
    wenn sein Formaspekt und seine Seelennatur eine Einheit bilden.
    Wenn die Seele die Persönlichkeit leitet und alle niederen Seiten ihrer Natur durchdringt,
    dann und nur dann entspricht die Persönlichkeit der ihr aufgegebenen Bestimmung,
    eine Maske oder Hülle für die Seele zu sein, eine äussere Erscheinungsform für innere, geistige Kräfte.
    Diese Kräfte sind Äusserungen der Seele…. Wenn die Persönlichkeit voll entfaltet ist,
    dann ist sie die «äussere Erscheinung Gottes auf Erden».“


    Zu 3. :

    Dazu würde ich dir meinen Blog empfehlen.

    Dank Sri Aurobindo und Mira Alfassa („Die Mutter“) ist seit dem 29. Februar 1956 ein neues Bewusstsein
    hier auf Erden aktiv (von Aurobindo „Supramentales Bewusstsein“ oder auch „Wahrheitsbewusstsein“ genannt…
    und dieses ist dabei sich hier auf der physischen Ebene sukzessive zu verwirklichen.

    Diese neue Bewusstsein sucht sich von sich aus geeignete Personen mit entsprechender Seelenreife,
    um an ihnen die ersten neuen Evolutions-Schritte zu vollziehen.

    Es wird von Personen mit solchen entsprechenden Erfahrungen berichtet - verteilt irgendwo auf der Welt -
    ohne dass sie von diesem beschleunigten Evolutionsprozess jemals gehört haben.

    „Und das Merkwürdige ist, dass hier und
    dort (Geste, die auf mehrere Punkte in der Welt zeigt) automatisch völlig
    unerwartete Dinge geschehen, bei Menschen, die von nichts etwas
    wissen."
    Das sagte Mutter 1967 zu Satprem.

    Im Jahre 1970 fragte er erneut
    - und er war doch derjenige, der den Transformationsprozess mit
    äußerster Aufmerksamkeit und aus großer Nähe verfolgte -, wie die
    Durchdringung des Grobstofflichen durch das Supramental stattfände.

    „Aber so! Das ist es, dies ist die Arbeit: Durchdringung!" antwortete
    Mutter. Durch ihre Sadhana drang die supramentale Kraft über ihren
    Körper in die grobstoffliche Materie der Erde ein. Sie fand es so natürlich
    und hatte es so oft erklärt, dass ihr, so spät im Prozess, die Worte
    fehlten, um auf eine solche Frage zu antworten. „Und geschieht das auf
    der ganzen Erde?" - „Ja." - „In jedem Körper?" - „Ja."“
    Aus Georges Van Vrekhem: Über den Menschen hinaus. Leben und Werk von Sri Aurobindo und Mutter S. 483/484


    Schau' mal, ob du damit etwas anfangen kannst.

    LG :winken5:
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2020
    Berry90 und FelsenAmazone gefällt das.
  6. Wellenspiel

    Wellenspiel Guest

    Werbung:
    Wie du schreibst, bist du noch in der Entdeckungsphase, daher überrascht es mich überhaupt nicht, warum Antworten ausbleiben.
    Nimm dir erstmal die Zeit und entdecke.
    Jeder braucht seine Zeit. Suche nicht danach, dich von anderer Leute Meinungen formen zu lassen. Lass es sich durch pures Erleben formen. Nur Geduld. :)
    Vorschnelle Einordnungen machen schnell alles kaputt, gut Ding will Weile haben.
     
  7. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    3.729
    Ich denke, wenn jemand / etwas, näher an vielleicht Wahres kommt, oder tiefer, oder an Dinge, die für andere halt nicht "normal" sind, also nicht (für sie) zum allgemeinen normalüblichen Geschehen gehören, so bleiben wirkliche Antworten aus, oder werden seltener.
    Es ist vielleicht auch wie oben gesagt, zuviele Postings oder Antworten könnten auch anstrengend sein, was mir selbst auch schon aus Erfahrungen klar wurde.
    Solange man es noch nicht erlebt hat, kann man sich das nicht vorstellen.

    Es ist wohl letztendlich auch so, dass du dir nur selbst die letzten und wirklichen "Antworten" geben kannst.
     
    FelsenAmazone gefällt das.
  8. Traummaler

    Traummaler Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2020
    Beiträge:
    22
    Danke für eure Antworten.
    Meine Erlebnisse kann kein anderer für mich einordnen.
    Doch habe ich gehofft, auf Menschen zu treffen, die zumindest ähnliche Erfahrungen haben.
    Hat denn niemand hier das Gefühl von Strom in seinem Körper oder das mal gehabt? Oder Energieströme um sich und in sich wahrgenommen? Im Zuge meiner Recherchen stieß ich auf: Heiliger Geist, Kundalini, Lichtkörperprozess, Wurzelchakra .hmh.
    Es ist schwer, in diesem weiten Feld überhaupt einen Anfang zu finden ...
    Man kann sich schnell sehr allein fühlen mit diesem neuen Körpergefühl (den Erlebnissen sowieso).
    Es summt, fließt, zuckt und vibriert in mir, alles sehr lebendig .

    Zu den drei Einordnungen:
    1. schließe ich aus
    2. und 3. Puh. Das muss ich auf mich wirken lassen. Deine Erklärung zu 2. finde ich stimmig, die Originalzitate allerdings :too much
    Danke dafür!

    Welche Energiearbeit ist denn für den Anfang besonders geeignet?
    Wie erkenne ich seriöse Anbieter?
    Kennt ihr christliche Heiler? Ich finde keinen ...

    Viele liebe Grüße
    Wenke
     
    FelsenAmazone und Terrageist gefällt das.
  9. Wellenspiel

    Wellenspiel Guest

    Doch. Aber es geschieht nicht nur körperlich, es hat seine Wurzel im tieferen Geist.
    Wir müssen und können diese Erfahrungen nicht abgleichen. Ich für meinen Teil kann sie auch gar nicht beschreiben.
    Die vielen Worte, die man zu dem Thema findet, sind hauptsächlich leere Platzhalter, Etiketten.

    Der Boden des Erlebens, wenn du es intensivierst, ist Einsamkeit.
    Das aber nicht im bewerteten Sinne, es ist nicht unangenehm.
    Angenommene Einsamkeit wird zu Geborgenheit in der eigenen Mitte.

    Ich weiß nicht, ob diese Frage an alle gerichtet ist, oder nur an den User, der deine Erfahrungen einordnete.
    Jedenfalls wäre meine Antwort darauf:
    1) Zuhören. Ehe du es mitbekommst, bist du mitten drin.
    2) Eine unkonventionelle, aber für mich als stimmig erwiesene Methode: Hinterfrage nichts, es sei denn, du glaubst es.
     
  10. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    3.729
    Werbung:
    Hallo Traummaler, ich denke, dir erzählt zu haben, dass ich auch mal eine zeitlang nachts um mich kleine weiße und blaue Lichtblitze wahrnahm, weil es mir schien, dass meine Bettdecke oder der Bezug irgendwie elektrisch aufgeladen war.
    Und ja, Ströme und Energien habe ich auch schon gefühlt, aber in Zusammenhängen, die ich so genommen habe wie es war, und nicht direkt geeignet war, irgendwo zu erzählen, schon gar nicht in einem mehr oder weniger recht öffentlichen Forum, wo man sowieso kaum jemand persönlich kennt.
    Ich habe früher auch versucht, Manches zu erzählen, ich meine jetzt nicht "Ströme", sondern noch anderes, was aber dann scheinbar niemand verstehen konnte, oder niemand drauf einging.
    Ich hatte das Gefühl, den wirklichen Weg kann man nur alleine gehen.
    Ja, und es gehört wohl dazu. :)

    Lieben Gruß
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden