Was für Karten für den Anfang?

D

Daggoth

Guest
Hi,

Ich hab mich hier angemeldet weil ich auch Karten legen lernen will.
So unter Freunden. Also nicht professionel.
Jetzt hab ich leider gemerkt das es ja ganz viele verschiedene Arten vom Karten legen gibt und viele verscheinde Decks.

Ich dachte immer ein tarot deck hat 22 Karten:

zitat aus einem buch:

"Tarot was based on the 22 Hebrew consonants and is
said to represent the entire world. Each card, numbered
0 through 21, has a particular meaning. By reading these
cards, fortunetellers predict the future.
For example, the first card, 'The Magician' signifies creation,
wisdom beginnings, or destruction and fraud.
The second card 'The High priestess' denotes intuition,
harmony, faith, or dogmatism and arrogance."

und man muss sie so legen:

[X][ ][X]
[ ][X][ ]
[X][ ][X]

Meine Fragen jetzt:

Kann man so Karten legen und auch deuten? ist das eine gänige art? mit 22 in sternform zu legen?

oder gibt es bessere methoden? und wenn ja welche karten braucht man dafür?

thx fwd david
 
Werbung:

romy_hexe

Sehr aktives Mitglied
Registriert
20. September 2003
Beiträge
1.351
Ort
Plauen/Sachsen
Hallo david

ein Tarot Deck besteht aus 78 Karten davon sind 22 die große Arkana und 22 die kleine Arkana. An Legesystemen gibt es unendlich viele und für den Anfang würde ich die kleinen übersichtlichen empfehlen. Oder gar nur für den Tag eine einzelne Karte als Tageskarte zu ziehen und damit dann so langsam sich an das Thema Tarot heranzutasten.

Die Wahl des richtigen Tarot ist auch nicht so schwer. Schau Dir die ganzen Karten an, die es in dem Landen gibt, hör in Dich hinein und fühle in die Karten und deren Bilder. Die, bei denen zu Dich am wohlsten fühlst, die sind dann die für Dich geeignetsten.

Die gängigsten Decks bei den traditionellen Tarots ist das Rider Waite und das Crowley. Doch es gibt auch andere wunderschöne Tarots. Kannst ja auch mal unter www.tarotwelten.de reinschnüffeln.

Viel Spaß und alles Liebe
Romy
 

Roseesor

Mitglied
Registriert
27. April 2004
Beiträge
95
Ich habe durch Zufall zuerst die Rider Whiter Tarot Karten kennengelernt, habe aber kein Draht zu ihnen gefunden. Zur Zeit lege ich sehr gerne die Kipper karten. Ich muss sagen die sind viel übersichtlicher und leichter zu deuten und es gibt auch sehr gute Bücher dazu.

Alles Gute
Rose :zauberer1
 

Gundis

Mitglied
Registriert
2. Mai 2004
Beiträge
153
Ort
Kärnten / Steiermark
Servus!

Ich selber habe mit den Rider-Waite-Tarot begonnen und bin immer noch dabei, da sie für mich gut zu deuten sind. Außerdem gibts für den Anfang speziell zu diesen Karten viele Bücher. Weitverbreitet ist auch der Crowely Tarot.

Aber ich denke die Empfehlung unter www.tarotwelten.de einmal einfach Karten anzusehen und zu schauen, welche speziell dich ansprechen ist eine sehr gute.

Zu Rider-Waite und Crowely gibts auch auf der Seite www.tarot.de eine gute Einführung, da kannst dir mal einige Beschreibungen durchlesen.

Mir hat am Anfang auch die Seite www.webtarot.de geholfen, die Rider-Waite Karten kennenzulernen.

Ich hoff, ich konnt dir einbißchen helfen.
Liebe Grüsse Gundis
 
Werbung:

Alia

Sehr aktives Mitglied
Registriert
2. April 2003
Beiträge
4.590
Ort
WestfALIA
zitiere ich mich hier und nenne das schöne "Avalon-Tarot", das "herr der Ringe-Tarot" und das Vision Quest.
Und auch hier im Forum wurde oft und lange über die verschiedesten Decks referiert.
Wenn du nach "Astragon" forschst, dann bekommst du sogar noch tolle Informationen. Zu den Legungen habe ich gerade wieder die "Liste der Legesysteme" hervor geholt. Klicke auf einen Link, und du erhälst detallierte Erklärungen

Alles LIEBE
ALIA
 
Oben