Wahr- oder Wunschtraum?

Elena777

Mitglied
Registriert
9. September 2004
Beiträge
421
Ort
in einem schönen Land
Hallo liebe Traumdeuter(innen)!


Ich träumte vor vorgestern, dass ich in der Straßenbahn sitze. Plötzlich spürte ich, dass mich jemand ansah. Ich drehte mich um und sah einen Mann hinter mir sitzen, der mir im realen Leben sehr viel bedeutet, mir aber noch nicht wirklich gelungen ist, ihm das auch zu sagen. Er sah bloß ein paar Jahre älter aus (weiße Stoppeln an der Glatze) Ich weiß jetzt nicht mehr genau, wer von uns beiden den Anfang machte, jedenfalls hielten wir uns plötzlich an den Händen und gestanden uns unsere Zuneigung. Ich fragte, wie er es die ganze Zeit ausgehalten habe, dass er mir nichts davon gesagt hat, er meinte, er hätte seinen Frust darin ausgelassen, dass er mit vielen Leuten gestritten hätte, also sich aggressiv seiner Umwelt gegenüber verhalten hätte. Ich war total erleichtert, dass wir uns ausgesprochen haben, und wir fuhren zu mir nach Hause. Während der Fahrt hielten wir uns immer wieder an den Händen. Mein jetziger Mann war auch zu Hause, die beiden Männer sprachen miteinander, ganz normal, als wäre nichts gewesen und mein jetziger Mann war in dem Traum auch nicht böse, nur erstaunt, aber in dem Traum habe ich ihn gar nicht mehr als meinen Mann empfunden, sondern eher als getrennt lebenden Freund.

Wie kann man einen Traum von Wunsch und Wahrheit= Zukunft denn unterscheiden??


LG
Elena :zauberer1
 
Werbung:

Sternen-Licht

Mitglied
Registriert
11. Dezember 2004
Beiträge
66
Ort
Wien
Lieg ich recht in der Annahme, dass du nach diesem Traum mit einem wohligen Gefühl aufgewacht bist?
Mit Traumdeutung oder der Antwort Deiner Frage kann ich Dir nur so dienen, dass ich Dir sage

"Im Traum befinden wir uns auf Ebenen in denen Kommunikation möglich ist, die wir hier auf Erden nicht zustande bringen"

Wer kennt das nicht, dass man einem Menschen gerne etwas sagen, ein Gefühl vermitteln, eine Verbindung herstellen will aber es aus so vielen Faktoren dieser Erde nicht u. nicht klappen will.
Ihr beiden habt nun auf dieser Ebene den ersten Schritt geschafft um das zu teilen was Euch verbindet. Ob Du auf dieser Stufe des Sein´s genau das selbe erleben wirst, kann ich Dir nicht beantworten.
Wenn Du aber annimmst, dass Ihr einen Weg gefunden habt miteinander zu kommunizieren dann hast du nun die Möglichkeit ihm zu antworten.
Nimm Dir einfach ein wenig Zeit u. Ruhe, geh ganz bewußt wieder zurück in Eure Wohnung zu deinem Mann und deinem Bekannten.
Bitte vielleicht vorab darum, dass du NUR mit den HÖCHSTEN SELBST Deiner Bekannten sprechen willst (du kannst auch Lichtwesen, Deinen Schutzengel etc. bitten euch einen "reinen" Raum zur Verfügung zu stellen), damit du etwaige Beeinflussung von anderen Energien oder Deinen Unterbewußtsein zu vermeiden.
Sprich mit Ihnen über die Verwirrung, die du bezüglich der Situation und des Traumes in Dir trägst und vereinbare, wenn du dies willst, mit Ihnen gemeinsam wie Ihr weiter auf der Erdenwelt miteinander umgehen wollt.

Wenn Du lernst, das was du siehst mit dem was du fühlst zu verbinden bist du der Wahrheit des Sein´s ein gutes Stück näher gekommen.

In Licht und Liebe

Sternen-Licht u. seine Begleiter
 
Werbung:

Sternen-Licht

Mitglied
Registriert
11. Dezember 2004
Beiträge
66
Ort
Wien
Es freut mich wenn du die Nachricht erhalten hast, die du gesucht hast...

Ich bin nur das Rohr das die Quelle mit dem Brunnen der Weisheit verbindet!

Alles Liebe

Sternen-Licht
 
Oben