Von REIKI "leben" ...

herzreiki

Mitglied
Registriert
31. August 2004
Beiträge
50
Ort
Oberösterreich
Halltet Ihr es grundsätzlich für möglich von Reiki "zu leben", d.h. einzig von Reikiseminaren und Reikibehandlungen?

Jene selbstständigen Reikilehrer die ich kenne bieten allesamt eine viel breitere "Produktpalette" an: Rückführungen, Auralesen, Bachblütenberatung, Energiearbeit, usw. usw.

Ich selbst halte es kaum für möglich von Reiki alleine leben zu können.
Und was dann noch dazukommt: Man müsste ernsthaft Akquistion betreiben, d.h. wie in jedem Geschäftszweig aktiv Kunden werben: Internet, Zeitungen, Broschüren etc...

Was meint IHR? -> ist es möglich oder überhaupt erstrebenswert von REIKI "zu leben"?
 
Werbung:

Reonarudo

Mitglied
Registriert
1. November 2004
Beiträge
201
Ort
Hamburg
Ich glaube das es möglich ist ...

die Frage ist..wie du leben willst? Wenn du sagst, ach ..meine 2qm Wohnung reicht mir völlig aus, ist zwar bisschen eng mit Besuch aber dafür schön kuschelig :D ..dann ist das doch okay . Ansonsten musst du dich eben noch anders orientieren.

DU kennst die Antwort auf deine Frage schon, du suchst jetzt Bestätigung für deine Ansicht..hm.. warum?(so kommt es mir zumindestens vor, fühl dich nicht attackiert)

Du fragst weiterhin ..ist es möglich ..oder erstrebenswert ? ..
Das kannst doch nur DU beantworten .. Reiki ist ein Weg .. es ist nicht DER Weg ..und es gibt unzählige ...es gibt soviele ..ich glaub soweit kann ich überhaupt nicht zählen :) ... und es spielt überhaupt keine Rolle .. ob ich jetzt dies oder jenes mache .. hauptsache ICH ..ja ein Hoch auf den Egoismus ...Hauptsache ICH werde glücklich ... ICH Ich ICH ... und wenn ich mit dieser Sache glücklich bin .. wenn ich denke ..."yehaa ..jetzt darf ich wieder reiki machen, da geht mir ja einer ab bei" ...dann bin ich auch auf Kurz oder lang erfolgreich damit ... also schau einfach .. wo deine Freude dabei ist...wenn sie nicht bei Reiki ist..dann wende dich anderem zu ...und nur weil irgendein Anderer, den du kennst..vllt. der MEGA-Reiki-Meister ist und soviel Kohle scheffelt ..heißt das nicht ..das die Sache an sich ..das Reiki ..etwas anderem vorzuziehen ist .. Der mensch ist ein Individuum ..folglich hat jeder Mensch etwas..was ihm entspricht ...

TOP2 :D
Die Reikilehrer die du kennst ..bieten eine breite Produktpalette an - dies geschieht ja auch nicht von heute auf morgen ..sondern hat auch seine Zeit gedauert ... man schaut sich alles mögliche an ..und nimmt das was einem schmeckt .. gleich einer Tafel voll mit leckeren Sachen ..da nimmt man ja das was einem selber schmeckt..nicht das was die meisten essen ... wo kommen wir denn dahin .. :) .. und in 20 Jahren .. oder in 10 ..hast du dann mehrere Bereiche die du vllt. anbieten kannst.. oder du bietest nur eine Sache an .. das hat ja auch keine Aussage ....
Es gibt ja viele Leute die sagen ..Das und das und das und das und das und das und das (es reicht REO!) ..hab ich gemacht ... Na und? ..sind sie dadurch besser in dem was sie machen ..hm.. da wäre ich vorsichtig .. naja ...

also .. meine Fazit für dich ... Schau wo deine Freude ist, schau nicht zu anderen ....Tschakka du schaffst das :zauberer1

mfg Reo
 

herzreiki

Mitglied
Registriert
31. August 2004
Beiträge
50
Ort
Oberösterreich
Du hast natuerlich recht Reonarudo - für mich kenne ich die antwort schon: ich möchte und werde wohl nie von reiki leben.

Aber hier is nun mal ein forum und darum interessiert mich einfach die meinung der anderen reikipraktizierenden ob es für sie wohl möglich oder erstrebenswert erscheint - egal welchen grad oder wieviel reikierfahrung ihr habt.

Ich denk zb gerade daran dass man es sich wohl nicht mehr leisten könnte reikischüler "abzulehnen" wenn man das gefühl hat dass man nicht der passende lehrer ist... oder dass man reiki wohl in größeren gruppen unterichten müsste - damit es sich quasi wirtschaftlich rechnet ...

Eure Meinungen sind willkommen - was würde dafür oder gar dagegen sprechen REIKI zum beruf zu machen ???

fragt sich
Christian
 

Ninja

Sehr aktives Mitglied
Registriert
23. Juni 2004
Beiträge
5.670
Ort
Salzburg
Lieber Christian!

Ich habe es ausprobiert Reiki zum Beruf zu machen, und es war eine gute Erfahrung für mich. Nun habe ich mich aber dazu entschlossen es nicht mehr beruflich zu machen, sondern nur mehr meine Freunde, Verwandten und Bekannten zu behandeln.
Ich war finanziell nicht von den Einnahmen abhängig, aber ehrlich gestanden, wäre ich es gewesen, hätte ich nicht damit leben können.
Hatte ein zweites Standbein ( Basale Stimulation), doch da dies noch zu unbekannt war, gab ich es nach einem 3/4 Jahr auf.
Mit meinem Entschluß Reiki "nur" mehr privat anzuwenden geht es mir sehr gut, bin froh es ausprobiert zu haben. Vielleicht sollte ich noch erwähnen, daß ich in einer ( für mich) neuen Stadt lebe und so privat kaum Menschen kannte. In meinem Heimatstadt hatte ich allein schon von der "Mundpropaganda" einen "Kundenkreis", und falls wir in zwei, drei Jahren von hier wegziehen werde ich es eventuell wieder probieren...aber fix ist nichts.... :)

Liebe Grüße :winken5:
 
Werbung:

Elena1966

Mitglied
Registriert
23. Oktober 2004
Beiträge
121
Ort
NRW
Hallöle,

also ich kann auch aus gutem Gewissen sagen, dass man von Reiki nicht leben kann.

bin schon so viele Jahre auf esoterischen Gebieten unterwegs und ich habe ein breit gefächtertes Feld an den unterschiedlichsten Fähigkeiten und Ausbildungen, aus denen ich Verschiedenes anbieten kann,
aber es dauert sehr lange, bis man davon einigermassen Leben kann, Reichtümer macht man auf keinen Fall.

Reiki allein - no chance.

Alles Liebe
elena
 
Oben