Vollmondmeditation

Soulfly

Mitglied
Registriert
23. April 2003
Beiträge
133
Ort
Hessen
Ich hab auf einer HP mal was von Vollmondmeditationen gelesen und wollte mal wissen wo der unterschied zu normalen meditationen liegt ausser das sie bei vollmond durchgeführt werden
kannmir jemand vieleicht eine vollmondmeditations technik erklären?
 
Werbung:

fckw

Sehr aktives Mitglied
Registriert
27. Juni 2003
Beiträge
7.050
Ort
Zürich
Naja, ich kenn's ja auch nicht. Ich würde aber sagen, die Chance, dass das kompletter Schwachsinn ist, ist leider beträchtlich gross, also weit über 99% Chance.

Damit meine ich noch nicht mal, ob man die Tatsache, dass gerade Vollmond herrscht irgendwie ausnützen kann oder nicht (ich kann mir durchaus vorstellen, dass äusserst sensible Personen, welche äusserst tiefe und weitgehende Meditationserfahrung haben mit dem Vollmond irgendwas anstellen können - das dürften auf unserm Planeten schätzungsweise weniger als 5 Personen sein), sondern dass sowas wieder einmal mehr unter die Rubrik "Levitieren" und sowas fällt. Es ist einfach nicht von Belang, ob und wie man irgendwelche aussergewöhnlichen Erfahrungen bei der Meditation macht. Wenn man sowas sucht, dann sollte man eher einmal irgendwelche halluzinogenen Drogen ausprobieren.
Wie Sam immer wieder betont, heisst Meditation soviel wie "Unbehaftetes Gewahren".

Aber natürlich kann es auch sein, dass ich wieder einmal viel zu weit mit meiner Kritik gehe. Vielleicht geht's in einer Vollmondmeditation auch nur darum, dass man in einer sternenklaren Nacht auf dem Balkon sitzt und den schönen, grossen, weissen Mond betrachtet und wiedermal realisiert, wie klein und unwichtig wir Menschen und unsere Probleme doch im allgemeinen sind und wie gross und berauschend schön der Kósmos um uns herum sich uns darstellt.

Als Literatur empfehle ich das wunderbare Volkslied: "Der Mond ist aufgegangen." Wer kümmert sich nach dem Lesen/Singen noch darum, ob man levitieren kann oder nicht?

Greetz fckw
 
Oben