Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Vishnu, der Planetoid - es geht weiter

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Pfeil, 27. April 2019.

  1. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    8.321
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Mir hatte er selber auch besonders gefallen. Das ist er:

    https://www.esoterikforum.at/threads/vishnu-planetoid-der-extreme.223655/

    Allmählich wurde er aber mit über 100 Seiten sehr lang. Das Thema ist aber noch nicht zu Ende. Auch kann man an Vishnu exemplarisch die gesamte Planetoiden-Astrologie besprechen.

    Er ist übrigens immer wieder der Erde relativ nahe. Eigentlich immer, denn er ist erdnah, aus der Apollo-Gruppe. So denke ich, er könnte manchmal mit blossem Auge zu sehen sein.

    "Dank dem Tip von @GreenTara auf die Animation bei Wikipedia konnte ich feststellen, dass er 2022 der Erde bis auf 0,31 AU nahe kommt. Näher als Venus und Mars.

    [​IMG]
    "Courtesy NASA/JPL-Caltech."
    (Mit freundlicher Genehmigung der NASA)"

    https://www.esoterikforum.at/threads/vishnu-planetoid-der-extreme.223655/page-53#post-6194874
     
    Blissy und Tolkien gefällt das.
  2. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    8.321
    Ort:
    Berlin
    Dann können wir auch hier nochmal die Grafik zeigen, die im vorigen Thread am Anfang leider nicht immer erscheint, diesmal als Upload:

    "Doch wer ist Vishnu eigentlich? Diese Grafik soll es verdeutlichen:"

    Hindu Hierarchie.gif

    Vishnu ist ein Stellvertreter Krishnas.
     
    Blissy, Mmanuel und Tolkien gefällt das.
  3. Tolkien

    Tolkien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2017
    Beiträge:
    9.908
    Ort:
    Kohlenpott
    Hallo lieber @Pfeil ,

    wenn Du mal Zeit und Lust dazu hast, würden mich zwei Persönlichkeiten mal im Radix mit Vishnu vom Bild her sehr interessieren. Vielleicht kannst Du mir da netterweise mal helfen - mit dem Einstellen einer Grafik mit Vishnu - da kenne ich mich nicht so aus. Ich würde das gerne mal im Bild sehen. (Bin so ein Bilderseh-Mensch :rolleyes:)

    Es wären Nikola Tesla und Edgar Cayce (amerikanischer Mystiker).

    Wie gesagt bei Gelegenheit - wenn Du Zeit und Lust dazu hast - ich verabschiede mich jetzt auch erst mal ins Bett. Also guats Nächtle. Bis morgen. :)
     
    Pfeil gefällt das.
  4. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    8.321
    Ort:
    Berlin
  5. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    8.321
    Ort:
    Berlin
    Cayce hat Vishnu im Quadrat mit Neptun und Chiron.

    astro_2at_edgar_cayce_adb_hp.82595.8884.png
    Bei mir ist schon alles eingestellt, so kann ich schnell die Daten aus der Datenbank von Astro.com übernehmen. Wie es geht erfährt man bei der Forumssuche mit "Vishnu Elvis".
     
    Blissy gefällt das.
  6. Tolkien

    Tolkien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2017
    Beiträge:
    9.908
    Ort:
    Kohlenpott
    Werbung:
    Vielen Dank für's Einstellen lieber Pfeil!

    Edgar Cayce ist eine Persönlichkeit, die mich schon immer fasziniert hat und ich habe viel über ihn gelesen. Chiron als Wunde und Heilungsaspekt und Neptun für "Trance" passen für mich sehr gut bei ihm. Auch die vielen "Nackenschläge", die er in seinem Leben wegstecken musste, spiegeln das besagte Quadrat gut wieder.

    Quadrat bedeutet ja Spannung. Ich hätte jetzt irgendwie doch ein Trigon zu Vishnu erwartet, weil er doch heilerisch so begnadet war.

    Über viele Jahre hat er in über 14.500 Readings Menschen geholfen und viele interessante Dinge "gesehen." Mit Sonne in den Fischen und dann im 8. Haus hatte er die Fähigkeit sich selbst in Trance zu versetzen. Er war ja ein Trancemedium und war für seine wertvollen Gesundheits-Readings bekannt, da hätte ich im Gesundheitshaus auch mehrere Planeten erwartet. Aber gut, Vishnu hat die Arbeit für ihn übernommen. Er hat das Wissen ja geschenkt bekommen von oben. Ich wollte immer schon wissen woher - von Vishnu also.:)
     
    Pfeil gefällt das.
  7. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    8.321
    Ort:
    Berlin
    Ich glaube, das Quadrat wird allgemein zu starr und hart gesehen. Da habe ich schon öfter Anhaltspunkte gefunden, dass das Quadrat mehr veränderlich ist, so wie ja auch Spannung viele Formen annehmen kann. Sie kann sogar äusserst angenehm sein, entsprechend dem veränderlichen lunaren Prinzip. So wie der Mond viele Formen annehmen kann von Neumond, Zunehmendem, Vollmond und Abnehmendem.

    Auch für Cayce wird das Quadrat hier viele verschiedene Zustände gebracht haben. Mit der Ceres hat er sich voll eingesetzt. So tief einzutauchen in die geistige Welt wie er erfordert auch Mut.

    Interessant auch die Progressionen. Die Sonne wäre mit etwa 30 über Chiron und Neptun gegangen, wo seine Gaben voll zum Vorschein kamen. Mit fast 50 dann die Popularität am MC. Am Ende kommt noch Pluto in 10 wo er weithin bekannt wurde.

    Dieses Horoskop näher zu erforschen könnte sich lohnen. :)
     
    Blissy gefällt das.
  8. Tolkien

    Tolkien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2017
    Beiträge:
    9.908
    Ort:
    Kohlenpott
    Ein Quadrat ist zumindest ein Energielieferant. Deinen Vergleich mit dem lunaren Prinzip finde ich sehr interessant.

    Das deckt sich sehr gut mit seinem Leben, finde ich.

    Sehe ich auch so. :)
     
  9. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    8.321
    Ort:
    Berlin
    In H-.J. Walters Aspektlehre ist das Quadrat lunar, weil der Mond die 4 ist. (Das wurde in dem Thread "Wo kommen die Aspekte her?" besprochen). Dort besteht aber auch noch die Möglichkeit es als Bioctil ( 2 * 45°) oder Quatorsexdecil (4 * 22,5°) aufzufassen. Eine andere Meinung lautet, das Quadrat wäre marsisch, weil Mars die 4 wäre.
     
    Blissy gefällt das.
  10. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    8.321
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Wir können uns ja diesmal etwas näher mit den einzelnen Horoskopen und Vishnus Rolle darin befassen, wobei auch andere ihre Meinung kund tun dürfen, statt wie vorher nur einen allgemeinen Überblick zu verschaffen.

    astro_2at_edgar_cayce_adb_hp.82595.8884.png
    Wenn wir von seinem Wikipedia-Artikel ausgehen, dann war er in erster Linie ein Medium, dass sich in Trance begab.

    "Er gab Antworten zu Fragen über Themen wie Gesundheit, Astrologie, Reinkarnation und Atlantis, während er in Trance war. Die heute gebräuchliche Bezeichnung dafür ist Channeln oder Channeling."

    Schon hier wird klar, dass Cayce selber eigentlich nichts von dem wusste, was da Geister durch seinen Mund sprachen. Er versetzte sich in Trance und überliess anderen Geistern seine Körper. Er selbst wusste gar nicht, was da gesprochen wurde und war später oft überrascht, als er die Protokolle las, es passte oft auch gar nicht zu seinem damaligen christlichen Hintergrund.

    Dieser Mediumismus ist uralt, es gab ihn schon im alten Indien. Alte Frauen, die sich in der Nähe von Tempeln aufhielten und sich gegen Entgelt in Trance versetzen liessen um Geistern als Sprachrohr zu dienen. Dies wurde aber verachtet, weil es als Zeichen von Schwäche gilt. Eine psychisch starke Person wie ein Guru oder ein Raja überlassen ihren Körper nicht Geistern sondern behalten selber die volle Kontrolle.

    So gesehen kann man auch nicht von einer eigentlichen "Lehre" von Cayce sprechen, wenn er auch versuchte es irgendwie ins Christentum einzubauen, in dem Reinkarnation jedoch eigentlich nicht vorkommt. Sein Beruf (Vishnu im 6. Feld) war sich in Trance zu versetzen. Das Sprechen übernahmen andere (Geister).

    Dennoch scheint auch er selber eine gewisse Sehergabe gehabt zu haben (Jupiter Trigon Neptun) die auch schon aus früheren Inkarnationen stammte (Rückläufige Uranus und Fortuna als Spannungsherrscher am AC). Wie so oft in der Esoterik scheint es bei ihm ein schwer entwirrbares Geflecht von eigenen und äusseren Einflüssen gewesen zu sein.

    "Seine Kundschaft nannte ihm den Namen, Ort und Geburtsdatum eines Kranken. Er legte sich sodann auf ein Sofa, brachte sich selbst in Trance und begann mit Äußerungen, die angeblich die Krankheit und ihre Ursachen exakt und oft überraschend darstellte und dann die Möglichkeiten zur Heilung angab. Eine Gehilfin notierte alles, was er unter Trance äußerte. Verstarb der Hilfesuchende während der Trancesitzung, so äußerte Cayce angeblich in dem Moment seines Todes: „Ich sehe ihn nicht mehr, er ist weg“."
    Cayce sah offenbar die materielle, physische Ebene, wenn die Seele dem Körper entwich erschien sie ihm "weg".


    "Seine Publikationen in englischer Sprache umfassen 300 Bände. Heute gibt es Edgar Cayce Center in den USA und 25 weiteren Ländern. Die Zentrale dieser Bewegung ist die Association for Research and Enlightenment (ARE) in Virginia Beach."

    Die riesige Menge Bücher und Zentren lässt aufhorchen. Dies spiegelt die Phase mit Sonne über Mond, MC, Haumea und Pluto bei den Progressionen.

     
    Blissy gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Vishnu Planetoid geht
  1. Pfeil
    Antworten:
    1.138
    Aufrufe:
    28.560

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden