Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Verrichtungsboxen - Prostituierte, Freier und Safer Sex mit Panik Knopf.

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von SYS41952, 28. Juli 2019.

?

SInd Verrichtungsboxen eine gute Idee?

  1. Ja, weil.....

  2. Nein,weil....

  3. Mir egal.

Das Ergebnis kann erst nach Abgabe einer Stimme betrachtet werden.
  1. SYS41952

    SYS41952 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2018
    Beiträge:
    6.744
    Ort:
    Hollow Earth
    Werbung:
    [​IMG]
    Von Leonce49 - Eigenes Werk, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=12776731



    Verrichtungsboxen sind abgeschirmte Parkplätze, die einer Garage ähneln und Prostituierten die Möglichkeit bieten, ihre Freier zu bedienen. Die Freier fahren mit ihren Autos in die Box, in der sie vor fremden Blicken geschützt Sex haben können. Es gibt auch Container für Freier ohne Auto. In der Regel werden Verrichtungsboxen durch sanitäre Einrichtungen für die Prostituierten ergänzt. Auch „Panikknöpfe“ zur Alarmierung von Sicherheitspersonal gehören zum Standard.[1] Teilweise wird durch bauliche Einrichtungen dafür gesorgt, dass die Frauen im Notfall Platz haben, das Auto zu verlassen.

    ----------------------

    Keine Ahnung was ich davon halten soll.

    Auf der eine Seite scheint es wohl wirklich mehr Schutz für die Prostituierten zu bedeuten, was immer das heißen mag. Auf der anderen Seite war mir das Geschäftsmodell Straßenstrich schon immer suspekt.
    Auch wegen den direkten Auswirkungen auf die Umgebung und wenn das verhinder werden kann, warum nicht.


    https://www.derwesten.de/staedte/ge...h-sorgt-fuer-muell-am-ewaldsee-id8905573.html
     
  2. Luca.S

    Luca.S Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    7.215
    Abschaffen wird man den Strich eh nicht können.
    Die Boxen würden aber, hoffentlich, den "Wildbums" incl. der beschriebenen Müllhalden eindämmen.
    Allerdings besteht immer noch das Problem, dass der Freier dort nicht hin will, vor allem, wenn er Hintergedanken hat.
    Die meisten Damen, die dort arbeiten, sind aber auf ihr Geld angewiesen, gegen Versprechen von erhöhter Zahlung für ihre Dienste, dürften einige weiterhin auf unsichere Lokalitäten eingehen.

    Gruß

    Luca
     
  3. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    27.440
    Werbung:
    Freiertum strafbar machen statt Prostitution zum Thema und schon haben Mauern, Zäune, Sichtschutzwände eine ganz andere Bedeutung
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden